Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

M30 startet nicht und folgende Sachen geprüft (Technik und Reparaturen)

DS_E28 @, Plauen, Sonntag, 07. Mai 2017, 19:17 (vor 52 Tagen) @ DS_E28

Hallo zusammen,

ich fasse mal kurz zusammen was ich heute mit Andreas Schneider per Telefon geprüft habe. Wagen ist 635CSi BJ 10/85.

- Batterie hat 12,4V gemessen

- blauer Stecker am Kombi: PIN 21 hat 800Ohm gegen Masse,
PIN 19 hat Masse
PIN 17 hat keine Masse
PIN 16 hat Masse
PIN 4 hat +12V gegen Masse gemessen

PIN 6 hat 0V
PIN 7 hat 0V
PIN 22 hat 0V

alles bei abgezogenem Zündschlüssel und Zündung aus gemessen

- ABS Lampe bleibt nach Startversuch und dann abgezogenen Zündschlüssel an, ebenso die Ladekontrolle und die Öllampe

- bei ausgebautem Cockpit startet der Wagen auch nicht

- bei Zündung An kommen an Klemme 15 der Zündspule 12V an, bei Startversuch kommt Funken an Kerze, d.h. Zündung geht

- bei Zündung An liegen an Klemme 86 DME Relais 12V an, und ebenso an Klemme 86 des Benzinpumpenrelais, d.h. das DME Relais funktioniert, wird Zündung ausgeschalten gehen auch die Spannungen auf 0V

- Drehzahl- und Bezugsmarkengeber haben beide 970Ohm, Sinussignal kann ich leider nicht prüfen

- nach Startversuch bleibt das Kaltstartventil an, brummt, auch wenn Zündung Aus und Schlüssel gezogen, geht erst aus wenn Batterie abgeklemmt wird und dann beim nächsten Startversuch wieder an

- bei Bewegung am Cockpit schlägt Tankanzeige aus, geht auf Reserve obwohl voll, weißer Stecker am Cockpit sieht ok aus

- gibt es noch irgendwas was von der DME her kommt um etwas freizuschalten zum Starten, oder erfolgt das ausschließlich über das DME Relais und das Benzinpumpenrelais, vielleicht fehlt hier ein Signal

Was könnte es noch für Ursachen geben, das der Wagen nicht läuft? Hat hier jemand noch einen guten Tip, was ich noch prüfen könnte.

Grüße Dirk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum