Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

bmw e28 rost im dombereich (Technik und Reparaturen)

bmw.mani @, Dienstag, 31. Januar 2017, 19:41 (vor 314 Tagen)

hallo liebe e28 fahrer ;)

habe seit kurzem einen m535i

mit durchrostungen an beidem domen ( bereich aluschild ca.)

wie habt ihr diese stelle gelöst bzw welche blechstärke wurde hier verwendet?
eventuell hat jemand bilder von seiner arbeit
vielen dank

Avatar

bmw e28 rost im dombereich

spike @, Großraum Bremen, Mittwoch, 01. Februar 2017, 17:02 (vor 314 Tagen) @ Ralf518

....Ralf....
ich glaube nicht, daß er sich diese Radikallösung vorgestellt hat....
gruß
thomas

Avatar

bmw e28 rost im dombereich

Nico Hoffmann @, Mittwoch, 01. Februar 2017, 19:29 (vor 313 Tagen) @ Ralf518

hier ein paar Fotos von der Reparatur:


Beeindruckend.

Danke fürs Zeigen.

N.

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Donnerstag, 02. Februar 2017, 07:01 (vor 313 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,

Respekt für die Arbeit!

Wie sah der Blechholraum zwischen dem oberen Domblech und dem unteren Stützblech eigentlich (abgesehen vom Rost) von innen aus?

Ich frage mich deshalb weil der Rost ja irgendwo herkommen muss. Mir ist aufgefallen dass es auf der vertikalen Seite zwischen oberen und unterem Blech in Richtung Kotflügel ein ca 10mm Loch gibt.

Könnte mir also vorstellen dass bei Fahrt bei schlechtem Wetter durch dieses Loch dann Schmutz und Wasser in die Blechdoppelung geschleudert werden, der Schmutz die Ablauflöcher verschließt (ähnlich wie beim Ablaufloch im vorderen Federbein) und es dann zu rosten beginnt.

Hattest du da drinnen also ne Sandgrube oder war in der Blechdoppelung nichts außer Rost?

Auf deinem letzten Foto sieht man an der hinteren Seite 2 Ablauflöcher im Stützblech, oder täuscht das?

mfg, Daniel

bmw e28 rost im dombereich

Ralf518 @, Donnerstag, 02. Februar 2017, 11:12 (vor 313 Tagen) @ Daniel 525e

Hallo Daniel,

ja, ich glaube ich sehe was Du meinst. Ist alles schon länger her mit damals noch
eingescannten Analogfotos einer Billigkamera. Deswegen ist das leider alles etwas
unscharf. Ich muss jetzt nachdenken, ist wie gesagt schon lange her. Nein, ich glaube
da waren keine Ablauflöcher, links ist eine Fertigungstoleranz und ich habe das meine
ich auch alles mit Dichtmasse eingemumpt. Es gibt ein kleines, nahezu quadratische Loch
zwischen äußerem Blech (auf meinem Bild ist das Blech links noch nicht eingeschweißt,
das rechte Pendant auf Bild 6 ist aber bereits drinnen) und der Versteifung. Das ist die eigentliche Ablaufstelle für den Hohlraum.
Es liegt meine Ich nahezu unsichtbar zwischen diesem großen ovalen und dem quadratischem
Loch, aber eben hinter dem Blech, so dass man es auf meinem Foto nicht sehen kann. Ja,
da war etwas Sand drinnen, der Großteil sollte aber von den Plastikradhausverkleidungen abgehalten werden (ich weiß, die funktionieren eher schlecht als recht). Aber man darf dieses Loch auf gar keinen Fall zumachen, alles Wasser was in die Belüftungsdüsen auf
der Haube hineinläuft, muss zu eben diesem rechteckigen Loch links und rechts wieder heraus. Auch von Oben dringt also Sand ein. Du meinst aber wahrscheinlich dieses große
quadratische Loch mit dem Ohr daran für den Innenkotflügel. Tja, man könnte es vielleicht zumachen, dann hätte man etwas weniger Schmutz in der Konstruktion, dafür trocknet sie
aber nicht mehr so gut aus. Ich weiß nicht, was besser ist. Man bekommt diese Ecke
wohl nur in den Griff wenn man alles neu macht und mit Dichtmasse den Ablauf vernünftig
formt, so dass der Schmutz heraus gespült wird.

Eben diese komplexe Konstruktion ist der Grund, warum eine schnelle Reparatur nicht
möglich ist. Das berühmte aufgeschweisste Blechlein neben dem Dom dient meistens nur
dazu, das darunterliegende Elend vor den Augen des TÜV-Prüfer zu verstecken. Was nicht
heißen soll, daß das im Sommerbetrieb nicht auch eine ganze Weile lang gelingen kann.

Auch auf meinem Dom hatte der Vorbesitzer auf einer Seite so ein Blech aufgepunktet
(das Auto war so etwa 8 Jahre alt, als ich es gekauft habe), was einige Jahre lang hielt.
Den Blechflicken habe ich dann irgendwann zwei mal erneuert, und mit jedem mal wurde er
größer und irgendwann auch beidseitig nötig. Mit 22 Autojahren war dann alles komplett
gar. Das Auto wurde allerdings Sommers wie Winters bewegt.

Ich vermute ein grundsätzliches Problem dieses gesamten Bereichs ist die auf der
Schraubseite schlecht anliegende Plastikradhausschale. Durch den Spalt drückt es
bestimmt den von den Rädern aufgewirbelten Schmodder. Sinnvoller wäre es wohl den
Spalt mit irgendwas abzudichten. Eine echte Lösung habe ich auch noch nicht. Vielleicht
dieses Terostatband, also diesen Knetgummi für die Kotflügelmontage.

Hat jemand Erfahrung mit den Lokaris am E28? Taugen die? Am Durchgang für das Federbein
spült es doch bestimmt auch Schmutz hinter den Lokari, oder?

Viele Grüße
Ralf

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Donnerstag, 02. Februar 2017, 14:24 (vor 313 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,

ich meine das 10mm Loch auf dem Foto von Falloutboy, welches fast über der Mitte des Rades kurz vor dem Federdom ist. Von dort müsste man den Hohlraum gut konservieren können.

http://e28-forum.lewonze.de/forum/index.php?id=267253


Ein quadratisches Loch zum Ablauf sehe ich auc hier nicht, aber das große rechteckige auf deinem Bild 6 sollte ja schon mal für eine gute Belüftung sorgen.

Weiterhin ist mir aufgefallen dass auch hinter den Federdomen im Motorraum auf jeder Seite je ein ca 5mm großes Loch ab werk ist. Dient wohl auch der Belüftung und zum verdampfen von Kondenswasser...

Trotzdem erstaunlich dass die e28 dort gnadenlos rosten.

bmw e28 rost im dombereich

Ralf518 @, Donnerstag, 02. Februar 2017, 21:08 (vor 312 Tagen) @ Daniel 525e

Hallo Daniel,

ich vermute die Löcher sind zum versiegeln und zumindest radseitig ist da doch nen Stopfen drinnen,
oder irre ich da? Motorraumseitig hatte meiner die Löcher meine ich nicht ab Werk, die Ersatzrad-
häuser hatten welche. Ich habe sie bewusst offen gelassen und sprühe da hin und wieder Fluidfilm
rein. Auch im Radhaus der Hinterräder hat es an vergleichbarer Stelle radseitig ein Loch mit einem
Stopfen drinnen.

Viele Grüße
Ralf

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Freitag, 03. Februar 2017, 08:16 (vor 312 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,

also in den Blechen des Vorderwagens ist da radseitig ab Werk kein Stopfen drin.

Habe meinen aus erster hand und der Stopfen wäre mir aufgefallen :-)

Das "Belüftungsloch welches ich hinterm Federdom meine sieht man auf diesem Foto recht gut:

http://e28-forum.lewonze.de/forum/index.php?id=267266

Hatte meiner auch ab Werk.

Hinten hast du Recht, da ist im Stützblech ein Kunststoffstopfen in dem Loch zur Versieglung.

Vielleicht leg ich mir mal ne Endoskopkamera zu und schaue mal wie die vorderen Dombleche von innen aussehen. Von außen sehe ich zum Glück noch nichts

bmw e28 rost im dombereich

Ralf518 @, Samstag, 04. Februar 2017, 21:46 (vor 310 Tagen) @ Daniel 525e

Hallo Daniel,

ich habe mir mal Fotos im Netz angesehen, Du hast recht, scheinbar sind da keine
Stopfen ab Werk drinnen. Ich halte es überlebenswichtig für den Dom, dass da ein
Stopfen drinnen ist. Das Blech mit dem von Dir besagten Loch habe ich bei mir
schon zwei mal ersetzt, scheinbar habe ich irgendwann mal Stopfen reingedrückt
und es dann vergessen. Meine neuen Radhäuser haben an gleicher Stelle ein Loch,
allerdings motorraumseitig. Das halte ich für viel schlauer, weil da kein
Schmutz und weniger Wasser eindringen wird und man immer mal Fluidfilm rein-
sprutzen kann.

Viele Grüsse
Ralf

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Sonntag, 05. Februar 2017, 08:27 (vor 310 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf, dann werd ich da auch mal Stopfen reinmachen, vorher noch mit Endoskopkamer inspizieren, evtl Sanders Fett rein ( wobei das dann ja evtl wieder den Nachteil hat die Abläufe zu verschliessen, weil ja auch wie von dir gesagt das Wasser welches durch die Lüftungsgitter in der Motorhaube läuft, weg muss) und dann wirds schon halten. Fluidfilm kenn ich nur vom Hörensagen. Scheint sowas wie Ballistol USTA zu sein. Das schützt recht zuverlässig vor Rost, wäscht sich aber mit der Zeit weg

Hast du ein Foto von den neuen Blechen mit dem Loch an der Motorraumseite?
Bin am überlegen vielleicht eins an identischer Stelle zu bohren,

Federdom ist ja doch ne neuralgische Stelle

bmw e28 rost im dombereich

M.S. @, Straubing-Bogen, Sonntag, 05. Februar 2017, 14:44 (vor 310 Tagen) @ Ralf518

Schau mal gaaaanz genau hin. :-D

Da sind diese Löcher... sie sind nur etwas spät gekommen, so ab 86...

Und ja, es gibt in absehbarer Zeit mal wieder einen fabrikneuen E28 :-D

[image]

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Sonntag, 05. Februar 2017, 15:41 (vor 310 Tagen) @ M.S.

Ja der Martin mal wieder :-)

Meint Ralf und du dann das Loch was man am rechten Federdom sieht am senkrechten Blech in etwa auf Höhe wo sich das Typenschild befindet?

Glaube da hat meiner keins. (Kanns grad nicht prüfen da ich derzeit nicht zum Wagen komme).

Die Ablaufhalbröhrchen an den Wagenheberaufnahmen sieht man auf deinem Foto auch recht gut, bei vielen leider längst weggerostet.

Mal ne dumme Frage zum Abschluss, wenn Erik und du so nen e28 neu baut und der dann zugelassen wird, wie ist das dann eigentlich mit der VIN? Müsst ihr euch selber eine ausdenken, oder hat jede Rohkarosse schon ne VIN und erst wenn der Wagen fertig produziert war wurden Aussenfarbe, Polsterung, die Sonderausstattungen dazugeschrieben so dass die Individualdaten zum Fahrzeug abgefragt werden konnten?

Denn irgendwie erscheint es mir nicht logisch dass VINs für Karossen vergeben wurden die dann nicht produziert wurden...

bmw e28 rost im dombereich

M.S. @, Straubing-Bogen, Sonntag, 05. Februar 2017, 20:38 (vor 309 Tagen) @ Daniel 525e

Das da ist ein Rohkarosserie ab Werk, sie besitzt keine VIN, nur eine interne Produktionsnummer am Sitzkasten.

Eine Rohkarosse kann mit jeder VIN versehen werden, wo du einen Brief als Eigentümer besitzt und somit jede Identität annehmen.

100% legal ist es, wenn der Karosserietausch auch im Brief vermerkt ist und ein Verschrottungsnachweis der Altkarosse vorhanden ist und im Beisein eines TÜV Ingenieurs geprägt wird...

Ist auch historisch kein Problem, da zeitgenössisch und vom Werk auch so vorgesehen. Es gibt darauf auch das H.

Gruß

Martin & Eric


E28 zieht E12...

[image]

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Montag, 06. Februar 2017, 20:41 (vor 308 Tagen) @ M.S.

Sowas in der Art habe ich vermutet. Aldo braucht man Briefe von interessanten Unfallwagen mit Totalschaden.
Und auf Schrottplätzen ist die Masse der e28 auch seit gut 15 Jahren verschwunden.


Der berühmte Winter- eta von euch gell!

Wie alt ist denn das Foto, der Hänger hat noch ein "altes Kennzeichen" wie ich sehe.
Der e12 ist bestimmt längst aufgebaut!

bmw e28 rost im dombereich

Eric65, Straubing, Mittwoch, 08. Februar 2017, 13:31 (vor 307 Tagen) @ Daniel 525e
bearbeitet von Eric65, Mittwoch, 08. Februar 2017, 13:45

Hallo Daniel,

Ja, des Foto is scho a bissili älder...;-) So ca. 2004.

So sieht er jetzt aus:

[image]


...und dieses Foto ist aktuell, 2 x BMW M535i, 1 x E12 und 1 x E28, beide in original "arctisblau metalic".
Zu den Fahrzeugbriefen ist zu sagen, sie dürfen auf keinen Fall entwertet sein, also eine Ecke abgeschnitten oder ein Verschrottungsnachweis für das Fahrzeug existieren. Mit einem entwerteten Brief ist eine Wiederzulassung nahezu unmöglich.
...aber wer entwertet schon einen Brief eines seltenen oder exclusiven Fahrzeugs mit vorsatz...da muss man schon ausgesprochen "unbedarft" sein.:-D
Für Fahrzeugbriefe besonderer Fahrzeuge existiert mitlerweile ein richtiger Markt und die Preise ziehen ordentlich an. Also Fahrzeugbrief BMW E12 M535i mit Typplakette so ca. 1000 Öre, Brief BMW 2002 tii EZ 72 Serie 2 Rundleuchter mit Plakette ca. 1000 Öre, Brief Alpina B7 Turbo E12 EZ 79 hat 2001 schon 2000,-- DM gekostet. Wohlgemerkt, nur der Brief, also das Papier, ohne Fahrzeug!

Gruß Eric

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Mittwoch, 08. Februar 2017, 14:39 (vor 307 Tagen) @ Eric65

Das Bild ist fast wie "Vater und Sohn" :-)

Arctisblau ist auch eine sehr schöne Farbe in Verbindung mit Chrom und den polierten BBS!

Leider war in den 80er Jahren allzuoft "bronzitbeige mit nutria" weit verbreitet, schöne Farbkombinationen zu finden ist da heutzutage schwer, ihr baut sie euch einfach :-)

Die Problematik mit den entwerteten Fahrzeugbriefen kenn ich. Gerade die Abwrackprämie hat so manchen interessanten Brief zerstört, weil das dazugehörige Auto ja eh schon fast 400.000km drauf hatte, die Innenausstattung hinüber und an tragenden Teilen viel Rost vorhanden war.

So gesehen 2008 an einem diamantschwarzen M535i e28 der seit 1986 als daily Driver eines älteren Herrn diente..

bmw e28 rost im dombereich

M.S. @, Straubing-Bogen, Mittwoch, 08. Februar 2017, 18:46 (vor 306 Tagen) @ Daniel 525e
bearbeitet von M.S., Mittwoch, 08. Februar 2017, 19:16

Hi, ja, fast ist das so. Schön auch mal den Vorgänger in ähnlicher Machart zu haben.

Jo, heute war's wieder mal soweit, es gibt bald richtigen Familienzuwachs: der kleine 02 tii ist lackiert.

Und stilgerecht mit dem Winter Eta und H abgeholt. :-D

Viel Spaß!

Martin & Eric


[image]


[image]


[image]

Avatar

bmw e28 rost im dombereich

spike @, Großraum Bremen, Donnerstag, 09. Februar 2017, 13:49 (vor 306 Tagen) @ M.S.

....ich kann es nicht mitansehen, aber man kann nicht alles haben/behalten in diesem Fall.....
gruß
thomas

bmw e28 rost im dombereich

Daniel 525e, Freitag, 10. Februar 2017, 07:18 (vor 305 Tagen) @ M.S.

Hallo Martin und Eric,


der kleine wirkt in rot schon jetzt wie ein kleiner Rennwagen!
Bin gespannt wie der dann zusammengebaut aussieht, ich hoffe das Forum wird dann auch wieder mit Fotos versorgt :-)

Mein Vater hatte Ende der 70er Jahre mal einen hellgelben 1802, der hatte noch runde Rückleuchten.

Leider hat der 1802 aber die Jahre hin zum Oldie nicht überdauert...

bmw e28 rost im dombereich.. teure Vin...

Dennis-Marc @, München, Freitag, 10. Februar 2017, 09:19 (vor 305 Tagen) @ Eric65
bearbeitet von Dennis-Marc, Freitag, 10. Februar 2017, 09:25

hmm, da habe ich mich auch schon länger gefragt... UIUIUI wenn dir son Arschgesicht ins Auto fährt oder ich Arschgesicht selber übel anecke... was tun...

ergo nicht zum Autoverwerter und Tschüss sagen, sondern einfach nur Abmelden und den Rest zersägen ? wird ja so manches Angeboten an Front,Dächer,Seitenteile...... Brief und Plakette aufbewahren und nur den defekten Kotflügel vom Unfallschaden im Klo runterspülen ? ;-) :-D
Edit... oder den kotflügel halt dem Olli für seinen Shop überlassen, besser als eine verstopfte Toilette.

Avatar

bmw e28 rost im dombereich

spike @, Großraum Bremen, Donnerstag, 02. Februar 2017, 18:54 (vor 312 Tagen) @ Ralf518

....die Lokari-Frage interessiert mich auch....
@Ralf: bei dem Ersatz der Radhäuser hast Du die einfach "nur" rausgetrennt, ohne daß es Schwierigkeiten mit der Lenkgeometrie gab, oder welche "Vorsichtsmaßnahmen" hast Du getroffen, damit der Vorderwagen maßhaltig bleibt?
Ich überlege nämlich auch, ob ich "flicke" oder gleich neu mache.....
Nur es muß halt mit Normalschrauber-Mitteln gehen, sonst wird das einfach zu aufwendig(Rahmenlehre etc.).
gruß
thomas

bmw e28 rost im dombereich

Ralf518 @, Freitag, 03. Februar 2017, 08:32 (vor 312 Tagen) @ spike

....die Lokari-Frage interessiert mich auch....
@Ralf: bei dem Ersatz der Radhäuser hast Du die einfach "nur" rausgetrennt, ohne daß es Schwierigkeiten mit der Lenkgeometrie gab, oder welche "Vorsichtsmaßnahmen" hast Du getroffen, damit der Vorderwagen maßhaltig bleibt?
Ich überlege nämlich auch, ob ich "flicke" oder gleich neu mache.....
Nur es muß halt mit Normalschrauber-Mitteln gehen, sonst wird das einfach zu aufwendig(Rahmenlehre etc.).
gruß
thomas

Hallo Thomas,

am Vorderwagen war nichts mehr zu verderben, weil dieser bereits ab Werk oder zumindest
seit meinem Gebrauchtkauf, außer der erlaubten Toleranz war. Lenkradflattern hatte er
auch. Der Wagen Stand gerade, die untere Achsbefestigung an den Längsträgern habe ich
nicht verändert (deshalb blieb zum schweissen auch der Motor und alle Versteifungen
drinnen, das wurde erst später zum lackieren ausgebaut), oben habe ich eine Domstrebe
montiert. In Längsrichtung hatte ich mir mit einem Zollstock glaube ich ein Maß zwischen
DOM und dem Windschutzscheibenrahmen gemerkt. Ansonsten habe ich das neue Radhaus einfach
wieder nur an die Stelle eingesetzt, an der ich das alte herausgenommen habe. Das klickt
Aufgrund der Form zusammen wie Lego. 1-2 mm Luft hat man ja immer und Aufgrund des
Schüttelns im Vorderwagen habe ich die Radhäuser eher Richtung Fahrgastzelle verschoben,
was mehr Nachlauf bringt.

Messungen danach haben ergeben, dass nun alle Werte im werkseitig erlaubten Rahmen liegen
und der Nachlauf ist an die obere maximal erlaubte Grenze gewandert. Am Fahrverhalten
ist nichts negatives zu bemerken, das Flattern ist weg und das Auto liegt auch bei
hohen Geschwindigkeiten ruhig wie nie zuvor.

Vielleicht war es Glück, aber ich halte dieses ganze Gedönse mit Rahmenlehre bei
korossionsbedingten Reparaturen für übertrieben, wenn man mit etwas Nachdenken an die
Sache herangeht. Klar, bei nem krummen Unfaller ist das was Anderes.

Bei meinem 6er habe ich es ähnlich gemacht, die Achsvermessung steht allerdings noch
bevor. Sollte wirklich was schief sein, würde ich mit Excenterlagern oder notfalls einer
Hydraulikpresse nachhelfen.

Viele Grüße
Ralf

Avatar

bmw e28 rost im dombereich

spike @, Großraum Bremen, Freitag, 03. Februar 2017, 14:52 (vor 312 Tagen) @ Ralf518

moin Ralf,
auch ich bewundere die Filigrantechniker oftmals. Bin allerdings auch der Meinung, daß bestimmte Arbeiten bei guter Vorbereitung und etwas Nachdenken ohne Feinsttuning zu bewerkstelligen sind.
Wobei auch bei unfallfreien Ersthandautos die Meßwerte der Vorderachse grenzwertig sein können: so gewesen bei meinem Letzten eta, der war auf der Fahrerseite "etwas(minimal) aus dem Sturz". Was sich weder im Fahrbetrieb noch beim Reifenbild bemerkbar gemacht hat.
gruß
thomas

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum