Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Warmer Motor geht nach Start wieder aus (Technik und Reparaturen)

paddy9999 @, Mainburg, Dienstag, 02. Mai 2017, 22:35 (vor 222 Tagen)

Hi,

Ich habe einige Probleme mit meinem 86er 535i (185PS mit Werkskat):

1.
Nachdem ich den Temp-Sensor für das Kaltstartventil getauscht habe, geht betriebswarme Motor nach dem Anlassen oft gleich wieder aus, bzw. die Drehzahl sind stark ab und ich kann ihn manchmal durch Gasgeben gerade noch auffangen.

Wodurch kann das verursacht werden?
Ich habe inzwischen alle Temp-Sensoren getauscht, sowie das Kaltstartventil und den Druckregler, alles nach VIN bei BMW bestellt. Die ESV sind frisch überholt.

2.
Wenn der Motor warm wird, fängt er recht laut an zu tickern. Die Ventile haben wir aber eingestellt, 0.30mm rundum.

3.
Wo sollte die Temperaturanzeige im Kombi bei betriebswarmen Motor stehen? Bei meinem 520i stand die damals immer ca. in der Mitte. Bei mir steht die immer deutlich davor.
Das Thermostat ist neu von BMW (80 Grad)

4.
Grundsätzlich zieht der 535i Kat einem nicht gerade die "Wurscht vom Teller", ich weiß das der Kat Motor etwas gemütlicher ist, aber ich hatte mir von 185ps in einem 1,4to Fahrzeug doch etwas mehr erwartet. Mein Problem ist, dass ich keinen Vergleich habe. Hat jemand in der Nähe von Mainburg, München oder Straubing einen 535i kat, wo ich mal mitfahren könnte?


Danke für Eure Hilfe.
Gruß
Patrick

Warmer Motor geht nach Start wieder aus

Eric65, Straubing, Mittwoch, 03. Mai 2017, 15:47 (vor 221 Tagen) @ paddy9999
bearbeitet von Eric65, Mittwoch, 03. Mai 2017, 15:58

Hallo Patrick,

zu 1: Wodurch kann sowas verursacht werden? ... Naja, du kennst den Spruch...never change a running system! Es kann schon sein, dass man beim Schrauben etwas kaputt macht, Stecker vernudelt, Kabel ab oder Bruch, etc. pp.

zu 2: lautes Ventilticken ist beim M30 eher normal. Wenn der Leerlauf etwas "unrund" ist, laufen die Motore mit Ventilspiel 0,35 geschmeidiger, zumal wenn sie auch schon hohe Laufleistung haben und sich das Ventilspiel nicht mehr auf´s 100tel einstellen lässt.

zu 3: Beim M30 geht die Temperaturanzeige selten über Mitte, ist bei diesen Motoren einfach so. Auch das Tauschen des Thermostaten wird nichts bringen. Beim M20 ist "Mitte" Pflicht, der hat aber auch ein 110 C Kühlsystem.

zu 4: Mit einem original Kat 535i kann ich leider nicht dienen. Ob ein BMW-Motor noch seine volle Leistung bringt, erkennt man an der Vmax. Wenn er die bringt, hat er die volle eingetragene Leistung, da darf kein Km/h(chen) fehlen, Tendenz eher schneller. (Bereifung mit Serienumfang natürlich vorausgesetzt.)

Dein 535i hat einen elektronischen Leerlaufsteller. Das kann sein, dass der etwas hängt, wenn kalt oder er gibt langsam den Geist auf. Kannst du prüfen...einfach Anfahren ohne Gas zu geben. Beim langsamen Einkuppeln fällt die Drehzahl ab und du musst spüren, wie der Leerlaufsteller langsam die Drehzahl wieder anhebt. Nun schnell die Kupplung treten, die Drehzahl muss sich ganz kurz um so ca. 100 - 150 U/min erhöhen über Leerlaufdrehzahl und dann gleich wieder absenken, wenn die DME über den Leerlaufsteller den Motor abfängt und Leerlaufdrehzahl einregelt.

Zeigt dein 535i dieses Verhalten nicht, müssen wir suchen...Diagnose bzw. Auslesen des Fehlerspeichers wird dir nicht möglich sein? Die DME kann schon sagen, wenn Sensore oder Schalter (Drosselklappenschalter/Drosselklappenpoti bei EH) defekt sind.

Gruß Eric

Warmer Motor geht nach Start wieder aus

paddy9999 @, Mainburg, Mittwoch, 03. Mai 2017, 20:54 (vor 221 Tagen) @ Eric65

Hi Eric,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Mit der Temp-Anzeige bin ich schon mal beruhigt, dann scheint das ja zu passen.
V-Max muss ich auch mal ausprobieren. Müsste bei mir dann 217km/h sein.
Den LLR werd ich mal nach Deinen Angaben prüfen.

Falls Ersatz nötig ist habe ich das in Netz gefunden.
Lerlaufsteller

Ist ein erstaunlich günstiges Nachbauteil der Firma Löwe.
Hat damit jemand Erfahrung?


Was zum Auslesen muss ich mit noch besorgen. Mein BMW Händler hat seinen Adapter nimmer. :-P
Ich selber habe nur INPA mit Omitec Kabel. Das geht da wohl noch nicht...

Danke und Gruß
Patrick

Warmer Motor geht nach Start wieder aus

Eric65, Straubing, Donnerstag, 04. Mai 2017, 15:12 (vor 220 Tagen) @ paddy9999

Hallo Patrick,

ja, der LLS sieht passend aus. (3-polig!)

Zum Auslesen des DME-Fehlerspeichers wird "antike" Hard- und Software (teilweise noch auf DOS) benötigt. Wenn der BMW Händler das nicht mehr kann, weil er nix mehr davon hat... dann wird´s schwierig. Beschaffen läst sich davon nichts mehr.

Gruß Eric

Warmer Motor geht nach Start wieder aus

M.S. @, Straubing-Bogen, Donnerstag, 04. Mai 2017, 19:34 (vor 220 Tagen) @ Eric65

Inpa geht definitiv mit einem Laptop und USB Interface an einem E28 nicht mehr. Auch nicht am E30, E32 und vielleicht ein gaaanz kleines bißchen am E34. Diese Fahrzeuge lassen sich nur mit einer echten RS232 Schnittstelle per ADS lesen.

Und auch dann gibt es ein Problem: INPA unterstützt diese Fahrzeuge nicht, nur als ältestes Modell den E34.

Den E28 und E30 lese ich über Cartool 3.4/3.6 aus, mit DOS 5 bzw. Win98. Spezieller RS232 Adapter für 2 serielle Schnittstellen erforderlich. Da klappt das noch einwandfrei. Auch mit der Motronik 1.1, aber zwingend nur mit dem großem runden Service Stecker. Dafür redet da auch das ABS, Airbag, Klima, BC2 und Getriebe... je nach Version sogar recht gesprächig.

Alternativ mit dem Tool Delphi und USB unter Windows 7. Das funktioniert erfolgreich mit dem E30 und auch E32... allerdings nur für die Motronik 1.3 mit dem großen runden Service Stecker. Der E28 blieb mit dem kleinen Stecker tot, redete aber mit dem großen Stecker... somit Motronik 1.3 statt 1.1.
Allerdings redet Delphi hier nur mit der Motronik, mit nichts anderem.

Anbei Cartool...

[image]

[image]

[image]

Warmer Motor geht nach Start wieder aus

paddy9999 @, Mainburg, Donnerstag, 18. Mai 2017, 22:57 (vor 206 Tagen) @ M.S.

Hi,

kurzes Update.

Zu 1:
Hab die BMW Classic in München mal besucht und das Problem geschildert. Der Werkstatt-Chef meinte gleich, dass das am neunen Sensor (Teilenummer 1 362 599) für das Kaltstartventil liegt. Die neuen Sensoren scheinen nicht richtig zufunktionieren und lassen oft unnötig zusätzlich Sprit einspritzen oft auch während der Fahrt. Die hatten schon einige Kunden mit neuem Sensor und ähnlichen Fehlern.
Seine Lösung: Einfach abstecken. Die M30 Motoren brauchen die Kaltstartautomatik eigentlich nicht, auch nicht im Winter.

Zu 2:
Bezüglich Tickern meinte der Chef auch nur, dass der Motor wirklich gut läuft. Scheint also ok...

Zu 4: Hab mir nen Austausch LMM gegönnt. Bisserl besser zieht er schon, aber irgendwann muss ich wohl doch noch die Kolben und Nockenwelle vom Katlos einbauen. :-D

Danke noch mal für die Hilfe!


Gruß
Patrick

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum