Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Motorschaden/ Austauschmotor 525e (Markt: Biete und Suche)

Simonsis, München, Montag, 17. Juli 2017, 18:38 (vor 7 Tagen)
bearbeitet von Simonsis, Montag, 17. Juli 2017, 18:53

Hallo,

Ich habe einen wunderschönen e28 mit originalen 85tkm... aber leider mit einem defekten Kolben/ Laufbuchse auf dem letzten Zylinder. Schaut nach einem Klopfschaden aus (war noch der Hochverichtete). Jetzt bin ich auf der Suche nach Ersatz.
Das Fahrzeug hat ein 4 Gang Automatikgetriebe, passt da auch der Motor vom Handschalter? Was für Alternativen habe ich noch? Könnte ich auch auf m20b20 umbauen? Da passt dann das Getriebe von der Übersetzung nicht, oder?

Tags:
525e, Austauschmotor, m20 b27, Motorschaden

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

Kai R. @, Dienstag, 18. Juli 2017, 13:56 (vor 7 Tagen) @ Simonsis

Willst Du den nicht reparieren? Der originale Motor hat was und alle Gebrauchtaggregate haben x-hundertuasend km runter. Wahrscheinlich ist es doch mit einem Klobeb mit Ringen getan.

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

Eric65, Straubing, Mittwoch, 19. Juli 2017, 11:12 (vor 6 Tagen) @ Simonsis

Hallo Simonsis,

wenn es tatsächlich ein 125 PS, hochverdichteter eta ist, dann hast du ein Problem.

Der ist sehr, sehr selten, eigentlich "Der eta" schlechthin, richtig kräftig und super sparsam. Ich fahr den mit bis zu unter 8 Liter/100 km und er ist wirklich schnell, problemlos über 200 km/h trotz 205er Bereifung und Vollausstattung.

In jedem Fall versuchen das Triebwerk zu retten. Vielleicht nur den Kolben tauschen, wenn die Laufbuchse beschädigt ist, versuchen auf erstes Übermaß zu bohren. Sicher, das ist nicht billig, wird so auf ca. 2K hinauslaufen, aber dafür ist das Triebwerk danach wieder top!

Der 125 PSer ist Motronic 1.0, da passt NICHTS anderes hinein! Mit einem 122 PS AT-Motor (der häufigste eta) baust du dir einen echten Säufer zusammen, der passt mit einigen Änderungen so lala.... . Damit würde er sich zwar bewegen, aber Spaß macht das nicht.
Das späte 129 PS Triebwerk ist Ein-Geber-Motronic 1.3, ein Umbau ist hier sehr komplex, nur was für Insider, die sich mit den Motoren und der dazugehörigen DME-Version auskennen.

Ein 2 Liter M20 würde so viele Änderungen am Antriebsstrang benötigen, anderes Getriebe (Wandler und Steuerhydraulik passen nicht vom eta), sowie der viel zu lange Achstrieb müssten getauscht werden, und und und ....

Gruß Eric

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

Simonsis, München, Mittwoch, 19. Juli 2017, 20:59 (vor 5 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,

Merci für die RM. Ich werde auf jeden Fall versuchen das Triebwerk zu retten. War auf jeden Fall immer super sparsam, das kann ich bestätigen. Ich hab nur mal mit einem sehr schlechten Endoskop reingeschaut, sah leider nicht so gut aus :(
Vielleicht komme ich diese Woche dazu den Kopf runter zu machen... dann poste ich ein paar Bilder

Avatar

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

spike @, Großraum Bremen, Donnerstag, 20. Juli 2017, 21:15 (vor 4 Tagen) @ Simonsis

moin,
ich schätze Erics Beiträge sehr, kann ihm allerdings bezüglich einer Behauptung nicht folgen: "baust Du Dir einen echten Säufer zusammen....."
Das stimmt ganz effektiv nicht. Auch einen 122PSeta kann man unter 8Liter fahren, macht aber nur im Sommer bei schönstem Wetter Spaß, weil er dann ein top-Spritverwerter ist.
Aber übers Jahresmittel kommt man bei normaler Fahrweise auch mit Anhänger und Kurzstreckenverkehr locker unter 9 Liter.
Das ist mein zweiter eta, bei dem das normal ist, und ich fahre gern zügig, ganzjährig mit M+S-Reifen 195/65-15(eine Diskussion hierüber bringt nix!....).....und meine Frau fährt mit dem Auto nur Kurzstrecke, weil sie ihr eigenes Auto dann "nicht warm" kriegt.
Mein eta ist ganz normal gewartet, nix besonderes.
Allerdings würde ich auch versuchen, den 125PSeta unter allen Umständen original zu behalten, allein weil er so selten ist.
Ich hätte mir damals gern einen besorgt, aber es wurde einfach keiner angeboten.....
gruß
thomas

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

Schwarzwilder, Freitag, 21. Juli 2017, 08:16 (vor 4 Tagen) @ spike

Ich glaube Eric bezog sich auf die Kombination 122er AT-Motor mit 125er Steuerung.

Grüße
Simon

--
1983er 520i

Avatar

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

spike @, Großraum Bremen, Freitag, 21. Juli 2017, 15:58 (vor 4 Tagen) @ Schwarzwilder

....macht man das.....?:-(
Das Steuergerät ist doch wirklich kein Kostenfaktor.....
gruß
thomas

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

Eric65, Straubing, Freitag, 21. Juli 2017, 19:47 (vor 3 Tagen) @ spike
bearbeitet von Eric65, Freitag, 21. Juli 2017, 20:04

Hallo Thomas,

der 125PS hat Motronic 1.0, eine Zwei-Geber-Motronic mit integrierter Leerlaufsteuerung und einem Leerlaufsteller mit nur einem Pin gegen Masse. Also ein völlig anderer Motorkabelbaum zum 122PS, der ein eigenes Leerlauf-STG besitzt und auch einen 2-Pin-Leerlaufsteller.

Die Steuergeräte sind auch grundverschieden, können nicht ausgetauscht werden und haben auch verschiedene Kennfelder. Das liegt daran, dass der 125PS mit 1:11 extrem hochverdichtet ist, der 122PS nur mit 1:9,3 (glaub ich,.. oder ist´s noch weniger, 1:9,0)

Gefahren habe ich Alle, 125PS, 122PS und den 129PS, als Schalter und mit Automatik.
Der "sportlichste" und sparsamste ist der 125PS, der "agilste" der 129PS, weil er am höchsten von allen etas drehen darf, der "gemütlichste" ist der 122PS, evtl. sogar noch mit Automatik. Nichts Schlechtes, aber eben am wenigsten BMW und mit Automatik leider nicht wirklich sparsam. Knapp unter 10 Liter, Durchschnitt 9,3 - 9,8 L/100Km ist zuviel für einen eta, das kann ein M20B20 genauso. Eigentlich hätte dieser 122PS eta-Motor am besten in einen Mercedes gepasst, als Alternative zum phlegmatischen Diesel, langlebig, robust, unkaputtbar,...

Da ich alle "etas" kenne und der BMW-Baukasten wohl bekannt ist, hab ich mir von allen Varianten nur das Beste und die Vorteile rausgepickt und kombiniert.
Mein "eta" ist ein in der Verdichtung nochmal erhöhter 125PS Rumpfmotor (Verdichtung 1:11,3) kombiniert mit der DME 1.3 vom 129PS, also umgerüstet auf Ein-Geber-Motronic mit angepassten Kennfeldern, also umprogrammiert.
Das ergibt ein 210Km/h schnelles "Verbrauchswunder", immer noch E10 tauglich, dass sich problemlos mit einer 8 vor dem Komma an Verbrauch/100km fahren lässt, sparsam im Gasfuß ist auch eine 7 möglich, ich geb´s aber zu, schaff ich nicht, ist immer noch ein BMW und wird auch so bewegt.

[image]

Gruß Eric

Avatar

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

spike @, Großraum Bremen, Sonntag, 23. Juli 2017, 16:32 (vor 1 Tag, 14 Stunden, 1 Min.) @ Eric65

moin, speziell Eric,
leider hatte ich noch nicht das Vergnügen, die unterschiedlichen etas "gegeneinander" zu fahren.....
Wenn ich das Wissen und natürlich die Zeit hätte, mir ein optimales Fahrzeug zu bauen....
Nur als "normalo"-Schrauber war für mich anhand der techn. Unterlagen der theoretische Unterschied zw. den einzelnen Motorvarianten klar, und ebenso wäre es für mich in der Ausgangssituation dementsprechend richtig gewesen, einen 122PS-Motor komplett mit dem Umfeld(Kabelbaum, Leerlaufsteuerung, etc.) umzurüsten.
Allerdings, wie schon erwähnt, würde ich auch die Reparatur des Originals bevorzugen....
gruß
thomas

Motorschaden/ Austauschmotor 525e

Schwarzwilder, Montag, 24. Juli 2017, 11:34 (vor 18 Stunden, 58 Minuten) @ spike

Vermutlich nicht. ;-) Aber so hab ich's gelesen...

Gruß
Simon

--
1983er 520i

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum