Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

Differenzial tauschen beim Diesel (Allgemein)

63er_matthias @, ... aus dem schönen Westfalen, Samstag, 11. November 2017, 15:03 (vor 12 Tagen)
bearbeitet von 63er_matthias, Samstag, 11. November 2017, 15:08

Hi zusammen.
Gibt es hier jemanden, der das Differential vom 524 td (3,15:1) in den Saugdiesel 524 d (jetzt original 3,91:1) umgebaut hat? Vorrangiges Ziel wäre die Absenkung der Drehzahl im 5.Gang und eine drehzahlärmere Langstreckentauglichkeit. Laut Berechnung wäre eine Reduzierung um 500 U/Min machbar.
Passen die Differenziale alle untereinander, also auch die der Benziner oder gibt es (ausser den Übersetzungen) erhebliche bauartbedingte Unterschiede?
Wäre für Tipps dankbar.

--
Viele Grüße (Oo--00--oO)
'87er BMW 528i
'86er BMW 524d

Differenzial tauschen beim Diesel

M.S. @, Straubing-Bogen, Samstag, 11. November 2017, 17:54 (vor 12 Tagen) @ 63er_matthias
bearbeitet von M.S., Samstag, 11. November 2017, 18:01

Jep, wenn's soooooo einfach wäre....

Natürlich gibt's da einige Hindernisse.

Erstmal die Bauart. 188 und 210er Gehäuse. Absolut unterschiedlich zueinander. Richtig wäre 188, ein bissel verkehrt 210... letzteres ist wesentlich stärker und beim Diesel vielleicht etwas Vergeudung. Passen würd's aber...

Natürlich gibt's auch noch das kleine 168er aus den kleinen E30, sieht niedlich aus, wird aber gerne mit 188 verwechselt.

Und dann jede Menge Übersetzungsfragen sowie Sperre/Nichtsperre.

Was hast du denn als Ausgangsmaterial?

Ein 3,91er im Saug-Diesel wäre nach Tabelle richtig. Jetzt muß es nur noch ein 188er sein und es passt.

Ein 3,15 aus dem Turbo Diesel in den Sauger? Das wird echt eine Wanderdüne, dann kommt er garnicht aus dem Quark. Du kannst natürlich experimentieren, aber ein 3,77 oder 3,64 wird den Saugdiesel nur noch langsamer machen. Sparsamer vielleicht etwas, aber elendig träge....

So sollte es aussehen, mit Ausnahme des hinteren Deckels... der ist hier ein E30.

Den Deckel solltest du dann nach dem Baujahr Querträger wählen...

[image]

Differenzial tauschen beim Diesel

Falk, Freitag, 17. November 2017, 09:34 (vor 7 Tagen) @ 63er_matthias
bearbeitet von Falk, Freitag, 17. November 2017, 09:48

Hi zusammen.
Gibt es hier jemanden, der das Differential vom 524 td (3,15:1) in den Saugdiesel 524 d (jetzt original 3,91:1) umgebaut hat? Vorrangiges Ziel wäre die Absenkung der Drehzahl im 5.Gang und eine drehzahlärmere Langstreckentauglichkeit. Laut Berechnung wäre eine Reduzierung um 500 U/Min machbar.
Passen die Differenziale alle untereinander, also auch die der Benziner oder gibt es (ausser den Übersetzungen) erhebliche bauartbedingte Unterschiede?
Wäre für Tipps dankbar.

Hallo Matthias,

die Antwort auf deine Frage ist ganz einfach:

Das Typ 188 Diff mit i=3,15 aus dem 524td passt 1:1 in den 524d wenn du die seitlichen Abtriebswellenflansche übernimmst. Die kannst du einfach umstecken.
Der "d" hat welche mit 86mm Lochkreis für die dünnen Abtriebswellen und der "td" hat seitliche Abtriebswellenflansche mit 94mm Lockreis für die dickeren Abtriebswellen.

Wenn du möchtest kann ich dir aber gerne auch ein passendes Diff mit deiner Wunschübersetzung zusammenstellen. Gerne auch als komplettes Neuteil oder so günstig wie möglich...

Wenn ich hier schon wieder von meinem Vorredner was von "188er oder 210er Gehäusen" lese stellen sich mir echt die Fußnägel auf. Das muß doch irgendwann mal aufhören!? So wird diese ganze Verwirrung niemals Enden!
Es gibt einfach bei BMW keine Gehäuse welche durch solche Zahlen definiert wären!
Diese Zahlen beziehen sich rein auf die Dimensionierung eines Diff und leiten sich vom Tellerraddurchmesser in mm ab.
Mit den jeweiligen Gehäusebauformen hat das rein gar nichts zu tun!

viele Grüße
Falk

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum