Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

e34 tds Einspritzpumpe (Technik und Reparaturen)

Niederösterreicher91, Thursday, 15.05.2014, 20:02 (vor 3693 Tagen)

Hallo Leute

Es gibt doch hier im Forum sicherlich auch Mechaniker die sich mit e34 Diesel Einspritzpumpen auskennen?...

Ich hatte vor ca. 1 Jahr das Problem das meine Einspritzpumpe im Bereich des Hochdruckteiles (dort wo die Einspritzleitungen angeschraubt sind)undicht wurde und alle paar Sekunden tropfte. Über Nacht ist es dann meistens passiert das mir die Pumpe komplett ausgetropft ist und beim Starten es ewig lange gedauert hat bis sich die Pumpe wieder füllte und der Motor startete. Habe mir dann meistens die Vorförderpumpe Sicherung im Sicherungskasten mit einem Draht mehrere Minuten gebügelt damit sich die Pumpe mit Diesel füllte, dann ging es eig. immer ganz gut.

ESP wurde von BMW Mechaniker und in meinem Beisein dann ausgebaut, zerlegt und ALLE Dichtungen erneuert. An den Dichtungen konnten keine Defekte oder ähnliches gefunden werden...egal alles wieder zusammengebaut, gestartet---OK alles Dicht!:-)

Doch heute nach mehreren Tausend Kilometer fiel mir auf das die Pumpe genau an der gleichen Stelle wieder ins Tropfen beginnt...:-(

Das Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt mit der Front nach unten und der Diesel tropfte im Bereich zwischen Hochdruckteil Dichtung und Anschlüssen der Einspritzleitungen herunter.

Nun zu meiner Frage: Hatte von euch jemand schon mal solch ein Problem und Kann es sein Das der Hochdruckteil irgendeinen Defekt hat den man nicht erkennen kann?

Wäre es eig. möglich diesen Hochdruckteil zu tauschen bzw. neu abdichten ohne die Einspritzpumpe auszubauen, was ja viel Arbeit ist? Also nur Ansaugleitung demontieren damit man schön rankommt?

Hoffentlich kann mir jemand helfen, wäre sehr dankbar!;-)
mfG

Tags:
e34 tds, Einspritzpumpe, pumpe, undicht

dreieckige Zentralschraube undicht

Niederösterreicher91, Saturday, 17.05.2014, 18:20 (vor 3691 Tagen) @ Niederösterreicher91

Guten Abend

Nachdem ich heute die Ansauganlage vom Motor getrennt und danach die Einspritzpumpe gereinigt habe habe ich die undichte Stelle an der ESP gefunden.

Nach einiger Zeit kommte ich im Internet den Namen der Schraube und das undichte Teil ausfinig machen.

Es handelt sich um die sogenannte dreieckige "Zentralschraube", die am Hochdruckteil der ESP in der Mitte verschraubt ist. Rundherum sind die Ausgänge der Einspritzleitungen angebracht. Auf dieser besagten Schraube befindet sich eine kleinere Sechskant Schraube mit einer Kupferichtung. (An dieser wird beim Einstellen der Pumpe die Messuhr verschraubt)

Habe hierzu im Internet ein vergleichsbild gefunden:
http://www.fmpo.de/fahrzeugumruestung-und-dieseltechnik/dieselpumpe-vp37-zentralschraub...

Nun stellt sich die Frage die auch im Netz noch keiner beantwortet hat: Kann ich diese Spezielle Dreieckschraube im eingebauten Zustand der Einspritzpumpe einfach so herausschrauben, ohne dass mir mehrere Federn oder ähnliches entgegenkommt oder alles zerfällt und womöglich noch etwas daran kaputt geht?

Ich würde mir diese Schraube inklusive Dichtung dann bei Bosch holen und selbst wechseln...

würde mich über Fachliche Antworten freuen. Danke

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum