Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

sportgetriebe gleich (Allgemein)

Robs M535i @, Donnerstag, 22.05.2014, 21:38 (vor 2550 Tagen)

hallo
sind die sportgetriebe vom e12 und e28 glei??
sollte beim e24 zwischen alte und neue serie genauso sein oder??
danke
gruß

--
fährst quer siehst mehr

sportgetriebe gleich

Highpower, Baden - Württemberg, Samstag, 24.05.2014, 08:24 (vor 2549 Tagen) @ Robs M535i

hallo
sind die sportgetriebe vom e12 und e28 glei??
sollte beim e24 zwischen alte und neue serie genauso sein oder??
danke
gruß

Hallo.
Die Frage müßte lauten, wie unterscheiden sich die Sportgetriebe vom E 12 und E 28 ??

Hierzu muß man in der Entwicklung der BMW - Motorsport GmbH etwas zurück gehen.

Im jahr 1972, während der Olympischen Spiele in München, als auch die fürchterliche Flugzeugentführung stattfand, da wurde auch die Motorsport Gmbh gegründet. Damals war Jochen Nerpasch der Leiter und Martin Braungart für die Technische Entwicklung und den Motorsport zuständig.

Zu der Zeit von 1972 bis 1979 wurde der M1 entwickelt und im Motorsport mit Schwierigkeiten eingesetzt.
Im 1978 / 1979 wurde auch der E12 - 1 S - M 535i mit 3458 ccm Hubraum und 222 sicheren Ps, von der M GmbH als erster Serien Sportwagen entwickelt. Das damals verwendete Sport Getriebe hatte verstärkte Zahnräder der ersten 3 Gänge aber der 5 te Gang war ebenfalls mit I = 1 : 1 übersetzt. Dieses Auto bekam bereits jetzt schon eine andere Hinterachs - Übersetzung die dann auch mehrmals geändert wurde, im Laufe der Entwicklung.

Im Jahre 1978 / 79 wurde auch der E 12 M 535i - M 88 - mit dem Vierventilmotor vom M1 in die 30° nach rechts geneigte Ausführung entwickelt, weil der Motor stehend nicht unter die Motorhaube passte. Erst danach wurde dann 1983 / 1984 der E 28 - M5 - gebaut mit 3,536 ccm Hubraum und 286 Ps.

Im Jahre 1983 / 1984 wurde der E 28 - M 535i - mit damals, wegen der Steuer und Versicherung, nur mit 225 PS angegeben Leistung und einem Hubraum von 3536 ccm, nur kurze Zeit gebaut.

Das Sport Getriebe hatte nun ein Gehäuse mit angegossener Glocke und den Kühlrippen, wie der große Bruder, das Getrag 280 / 5 Getriebe und waren vollig neu gerechnet worden.

Hierzu gebe es noch viel zu sagen, Auch über die Übersetzungen und den dazu gehörigen Hinterachsgetrieben, was aber den Rahmen hier sprengen würde.

M.f.G.
Highpower

Avatar

sportgetriebe gleich

Robs M535i @, Samstag, 24.05.2014, 17:53 (vor 2549 Tagen) @ Highpower

merci dir

--
fährst quer siehst mehr

sportgetriebe gleich = kleine Korrektur....

Nico_LE, Montag, 26.05.2014, 17:10 (vor 2547 Tagen) @ Highpower

Ich hab deinen Text mal berichtigt (auch wenns Allgemeinbildung ist wollte ich das nicht so stehen lassen) :

hallo
sind die sportgetriebe vom e12 und e28 glei??
sollte beim e24 zwischen alte und neue serie genauso sein oder??
danke
gruß


Hallo.
Die Frage müßte lauten, wie unterscheiden sich die Sportgetriebe vom E 12 und E 28 ??

Hierzu muß man in der Entwicklung der BMW - Motorsport GmbH etwas zurück gehen.

Im jahr 1972, während der Olympischen Spiele in München, als auch die fürchterliche Flugzeugentführung stattfand, da wurde auch die Motorsport Gmbh gegründet. Damals war Jochen Nerpasch der Leiter und Martin Braungart für die Technische Entwicklung und den Motorsport zuständig.

Zu der Zeit von 1976 bis 1979 wurde der M1 entwickelt und im Motorsport mit Schwierigkeiten eingesetzt.

Im 1978 / 1979 wurde auch der E12 - 1 S - M 535i mit 3453 ccm Hubraum und 218 sicheren Ps, von der M GmbH als erster Serien Sportwagen entwickelt. Das damals verwendete Sport Getriebe hatte verstärkte Zahnräder der ersten 3 Gänge aber der 5 te Gang war ebenfalls mit I = 1 : 1 übersetzt. Dieses Auto bekam bereits jetzt schon eine andere Hinterachs - Übersetzung die dann auch mehrmals geändert wurde, im Laufe der Entwicklung.

Im Jahre 1978 / 79 wurde auch der E 12 M 535i - M 88 - mit dem Vierventilmotor vom M1 in die 30° nach rechts geneigte Ausführung entwickelt, weil der Motor stehend nicht unter die Motorhaube passte. Erst danach wurde dann 1983 / 1984 der E 28 - M5 - gebaut mit 3453 ccm Hubraum und 286 Ps.

Im Jahre 1983 / 1984 wurde der E 28 - M 535i - mit damals, wegen der Steuer und Versicherung (das hatte mit Steuer und Versicherung eigentlich nix zu tun) , nur mit 218 PS angegeben Leistung und einem Hubraum von 3430 ccm, nur kurze Zeit gebaut. (1984-Herbst 1987)

Das Sport Getriebe hatte nun ein Gehäuse mit angegossener Glocke und den Kühlrippen, wie der große Bruder, das Getrag 280 / 5 Getriebe und waren vollig neu gerechnet worden.

Hierzu gebe es noch viel zu sagen, Auch über die Übersetzungen und den dazu gehörigen Hinterachsgetrieben, was aber den Rahmen hier sprengen würde.

M.f.G.
Highpower

sportgetriebe gleich

Rehne @, 14550 Groß Kreutz (Havel), Samstag, 24.05.2014, 21:38 (vor 2548 Tagen) @ Robs M535i

Hab eben mal nachgeschlagen. Zumindest die Übersetzungsverhältnisse sind gleich.

Grüße, René

sportgetriebe gleich

Highpower, Baden - Württemberg, Montag, 26.05.2014, 16:38 (vor 2547 Tagen) @ Rehne

Hab eben mal nachgeschlagen. Zumindest die Übersetzungsverhältnisse sind gleich.

Grüße, René

Das ist ja auch nicht strittig. Trotzdem sind noch genug Änderungsmöglichkeiten gegeben. Wie z. B. Zahnrad Breite im Getriebe um die entsprechende Leistung auf Dauer besser zu übertragen.
M.f.G.
Highpower

sportgetriebe gleich

Eric65, Straubing, Mittwoch, 28.05.2014, 21:45 (vor 2544 Tagen) @ Robs M535i

Bei den Getrag 265/5 Sportgetrieben bei E12 zu E28 ist der Hauptunterschied, dass E12 Getriebe generell den Tachoabgang verbaut haben, bei den E28 Getrieben ist hier nur ein Blindstopfen drin. Ein weiterer Unterschied ist die geschraubte Getriebeglocke, da die E12 Glocke keine Angüsse für den Bezugsmarken- u. Drehzahlgeber hat. E12 ist Vergaser (525, 528) oder L-Jetronic (528i,M 535i), E28 535i ist immer 2 Geber Motronic und die hat ihre Geber in der Getriebeglocke. Bei E28 525i und 528i, die zwar L-Jetronic sind können die Glocken auch die zwei Angüsse für die Sensoren haben (abhängig vom Baujahr), sind aber nicht gebohrt oder mit Stopfen verschlossen.

Die Aufhängungspunkte am Getriebe sowie das Schraubbild der Glocke ist aber immer gleich (oder kompatibel) geblieben.

Es können also E12 265/5 Getriebe in den E28 gebaut werden, aber nicht umgekehrt. (...außer man verzichtet auf den Tacho.) Nicht jedes E28 265/5 Getriebe lässt sich nachträglich auf Tachoabgang umrüsten. Bei AT-Getrieben geht´s recht einfach, die haben zumindest das Tacho-Schneckenrad verbaut, Seriengetriebe aus dem E28 aber (oft) nicht.

Es gab natürlich in der langen Bauzeit dieser Getriebe etliche Änderungen, zumal es auch im E24 sehr oft verbaut war und auch da die Umstellung von 6 CS auf 6 CS/1 mitgemacht hat.

Gruß Eric

sportgetriebe gleich

M-CSI @, Montag, 02.06.2014, 22:34 (vor 2539 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric

Du hast geschrieben: Zitat: Nicht jedes E28 265/5 Getriebe lässt sich nachträglich auf Tachoabgang umrüsten.

Das ist nicht richtig..... Bei jedem 265 er Getriebe kann man den Tachoanschluss nachrüsten. Wenn die Schnecke auf der Abtriebswelle fehlt, baut man den dicken Distanzring aus und baut den dünnen Distanzring mit der Schnecke ein. Den "Metallstopfen" baut man aus und den Tachoantrieb ein.

Nur beim 260er und 280er Getriebe, welches auch keine abschraubbare Glocke hat, kann man keinen mechanischen Tachoantrieb einsetzen.

Und die Aussage in dem Thread, dass es keine verschiedene Übersetzungen in den 265er Getrieben gegeben hat ist leider auch falsch. Ich hab welche mit 3,7 und welche mit 3,4 im ersten Gang hier liegen, wobei die mit 3,4 vermutlich von Alpina-Fahrzeugen stammen und vor allem bei Opel-Fahrern sehr beliebt sind. Es gibt nämlich auch Opel Kupplungsglocken die an diese BMW Getriebe passen.

Gruß Siggi

sportgetriebe gleich

M.S. @, Straubing-Bogen, Dienstag, 03.06.2014, 16:38 (vor 2539 Tagen) @ M-CSI

Die Schnecke kann man ja noch nachrüsten. Die gibt's ja noch.

Aber eine fehlende Tachowellenbohrung im Gehäuse auch? Klar, Deckel tauschen... wo das nächste Problem beginnt. ;-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum