Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

528i sringt (mal wieder) nicht an (Allgemein)

christian_p, Sonntag, 22. April 2018, 15:06 (vor 302 Tagen)

Hallo zusammen,
mein 528i von 1984 springt mal wieder nicht an.
Ich bin letzte Woche ohne jede Auffälligkeit gefahren.
Als ich ihn aus der Garage holen wollte, geht er nun nicht mehr.
Wenn ich ihn anlasse, geht er nach etwas georgel kurz an, geht aber auch gleich wieder aus.
Nach etwa drei Versuchen geht er garnicht nicht mehr an. Wenn ich eine Weile Warte, geht es wieder von Vorne los.

Funke hat er, Benzin kommt auch an. Nachdem die Benzinpumpe schon länger Geräusche gemacht hat, habe ich diese jetzt gewechselt, hat aber keinen Erfolg gebracht.

Das Benzinpumpenrelais habe ich auch getauscht und auch die Pumpe schon auf Dauerplus gelegt, leider ohn Erfolg.

Den Benzindruckregler habe ich bisher nicht geprüft. Welcher Druck sollte beim Startversuch vor dem Regler sein?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Christian

528i sringt (mal wieder) nicht an

M.S. @, Straubing-Bogen, Sonntag, 22. April 2018, 19:16 (vor 302 Tagen) @ christian_p
bearbeitet von M.S., Sonntag, 22. April 2018, 19:21

Guckst du hier....

http://de.bmwfans.info/parts-catalog/E28/Europe/528i-M30/L/1984/browse/fuel_preparation...

3bar Differenzdruck zum Saugrohrdruck...

... somit rund 2,5bar zum Umgebungsdruck im Leerlauf, denn da herscht fast ein halbes Bar Unterdruck im Motor.

Hört sich aber eher nach Kaltstartventil an, als wenn er absäuft. Prüfe ob das Ventil dauerhaft oder garnicht abspritzt. Kannst ja mal die Leitung dafür abklemmen...

Und ja, alle diese alten Motoren reagieren extrem aggressiv auf kaputte Temperaturgeber oder abgefressene Stecker. Irgendwas mit 2K bei 20 Grad und irgendwas mit 5V am offenen Stecker ... geht ja jetzt mit dem Multimeter total easy, 30 Sekunden Aufwand.

528i sringt (mal wieder) nicht an

christian_p, Sonntag, 22. April 2018, 21:12 (vor 301 Tagen) @ M.S.

Hallo M.S.,
danke für deine Hilfe.

Das Kaltstartventil sitzt doch unter der Ansaugbrücke, oder?
Wie kann man dieses ausbauen, ohne Schlangenhände zu haben?

Wenn ich es richtig verstehe:
Der thermozeitschalter schaltet das Startventil.
Wenn ich den Stecker vom Thermozeitschalter abziehe, dann sollte das Startventil nicht ansprechen, es sei denn es ist defekt.
Überprüfen könnte ich dies, indem ich die Leitung abquetsche bzw. abklemme und am Verteilrohr dicht mache, richtig?

Ab welcher Temperatur öffnet/schliesst dieses Ventil?
Man kann lesen ab 0°C, aber auch an 35°C. Wnn 35°C, dann sollte es bei 20°C in der Garage trotzdem einspritzen, oder?

Welchen Temperaturgeber meinst du sollte ich messen?

Ich habe eben erneut einen Startversuch gemacht:
Er ist nach wenigen Umdrehungen sofort gekommen, aber sofort weder aus gegangen.
Bei einem weiteren versuch ist er nur "fast" angesprungen, ab dem dritten versuch nichts mehr.

Danke Christian

528i sringt (mal wieder) nicht an

NoTDi, Sonntag, 22. April 2018, 21:23 (vor 301 Tagen) @ christian_p

Genau das gleiche hatte ich erst bei meinem. Letztlich war es die spritpumpe, die alte "lief" zwar, aber förderte nicht die ausreichende menge.
Wie schauts mit starterspray bzw. bremsenreiniger aus, läuft er dann?

Was mich stutzig macht is das er kurz anläuft und direkt wieder abstirbt, hört sich arg nach spritmangel an. Druckregler würde ich erstmal ausschliessen, zumal er nicht billig ist.

528i springt (mal wieder) nicht an

christian_p, Sonntag, 22. April 2018, 21:35 (vor 301 Tagen) @ NoTDi

Die Pumpe ist neu und der Kraftstofffilter ist etwa 1 Jahr und ca. 6.000 km alt.
Starterspray habe ich noch nicht probiert, mache ich morgen.

528i sringt (mal wieder) nicht an

christian_p, Montag, 23. April 2018, 07:09 (vor 301 Tagen) @ M.S.

Guten Morgen,
der 2-polige Sensor neben dem Thermozeitschalter hat bei etwas unter 20 °C ca. 2,5 KOhm.
Da er bei 20°C 2,7 KOhm haben soll, ist das denke ich Ok.
Wofür ist der 1-polige daneben?

Gruß
Christian

528i sringt (mal wieder) nicht an

M.S. @, Straubing-Bogen, Montag, 23. April 2018, 09:30 (vor 301 Tagen) @ christian_p

Der einpolige ist Fernthermometer im Cockpit...

528i springt (mal wieder) nicht an

christian_p, Montag, 23. April 2018, 09:32 (vor 301 Tagen) @ M.S.

Ok, dann ist dieser schon Mal nicht interessant.

528i springt (mal wieder) nicht an

Eric65, Straubing, Montag, 23. April 2018, 20:05 (vor 301 Tagen) @ christian_p

Hallo Christian,

nach einem mißglückten Startversuch, bei dem er ein paar hüstelnde Zündungen gemacht hat, mal die Kerzen rausschrauben.

Sind sie nass, defekt vermutlich im Kaltstartsystem, hier Kaltstartventil, einfach abgesoffen. (Dann müsste er aber nach ewig langem orgeln irgend wann mal wieder langsam kommen...)

Sind sie trocken, dann liefert die L-Jet kein Signal an die Einspritzdüsen, die spritzen nicht ab. Die paar Zündungen, die anfangs kommen, stammen von der Einspritzmenge des Kaltstartventils.
Hier muss man dann den Fehler suchen, vermutlich ist der Induktivgeber im Verteiler defekt. Über den wird die L-Jet getriggert, bzw. bekommt ihr Drehzahlsignal. Zündfunke kann trotzdem vorhanden sein, dem autarken Zündsystem reicht evtl. auch noch das gestörte Signal, dem L-Jet-Steuergerät nicht.

Bewegt sich die Drehzahlmessernadel gleichmäßig beim Anlassen, springt auf den üblichen Wert, so ca. 500 U/min? Wenn nicht, kommt kein Drehzahlsignal, springt sie rhytmisch, Signal stark gestört.

Ein defektes L-Jet-Stg ist eher selten. Benzindruck messen auf jeden Fall sinnvoll, unbedingt im Zulauf messen, Leitung zur Einspritzleiste, Rücklauf geht vom Benzindruckregler weg. Benzindruck mind. 2,5 bar.

Gruß Eric

(...der aktuell auch gerade seine liebe Not mit einer L-Jet hat.)

528i springt (mal wieder) nicht an

christian_p, Montag, 23. April 2018, 20:58 (vor 300 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,
danke für deine Einschätzung.

Leider finde ich meinen Zündkerzenschlüssel nicht, daher muss ich mir morgen erst mal einen neuen kaufen.

Das kaltstartventil habe ich abgeklemmt und trotzdem springt er nicht an, auch nach langem orgeln nicht.
So wie ich es sehe, muss ich unbedingt zunächst prüfen, ob die Düsen einspritzen.

Beim Starten bewegt sich der Drehzahlmesser nur sehr leicht nach oben, also maximal auf 100-200 Umdrehungen und nicht auf 500.

Benzindruck werde ich am Anschlussstutzen für das Kaltstartventil messen. Leider kann ich mit einem manometer keinen Differenzdruck messen.

andere Frage zum Temperatursensor:
Wenn ich M.S. richtig verstanden habe, sollten am Stecker 5V anliegen, rchtig?
Ich habe, wie vorher bereits geschrieben, den Widerstand gemessen und der sollte mit 2,4 kOhm passen, jedoch messe ich am Stecker nur einige mV.
Kann das ein Fehler sein?
Danke
Christian

528i springt (mal wieder) nicht an

M.S. @, Straubing-Bogen, Dienstag, 24. April 2018, 08:43 (vor 300 Tagen) @ christian_p

Wenn am Stecker nur Millivolt, also nur Rauschen ankommen: dann ist ganz klar hier ein Fehler in der Verkabelung.

Abgesteckt vom Sensor müßen mehrere Volt zu messen sein. Bei Motroniken meist 5V vom digitalen Teil, bei Jetronik auch mehr... manche haben da 10V drauf.

Im Steuergerät ist ein Vorwiderstand, mit dem NTC Sensor bildet das einen Spannungsteiler und diese Spannung bildet dann das Temperatursignal.

Keine Spannung am Kabel heißt keine Rückmeldung der Temperatur, Unterbrechung des Signals. In dem Fall kommt im Steuergerät die volle Spannung an (nur innerlich...) und wird als SUPERKALT interpretiert. Er ballert die maximalst mögliche Menge rein, das können 350% mehr sein als nötig... somit säuft er sofort ab.

Und ja, gerade die Jetronik reagiert extrem empfindlich mit wahnsinnigen Einspritzmengen darauf. Eine Motronik erkennt den Kabelbruch und arbeitet dann temporär mit einem fetten Ersatzwert.

528i springt (mal wieder) nicht an

christian_p, Dienstag, 24. April 2018, 09:00 (vor 300 Tagen) @ M.S.

Hallo M.S.,
danke für deine Einschätzung.

Kommt das Kabel an den Sensor direkt vom Steuergerät?
Wenn ja, weißt du von welchem Pin?

Da von diesem Kabel nur sehr wenig frei liegt, würde ich gerne am Anfang des Kabels zu suchen beginnen. Evtl. hat es ja auch das Steuergerät erwischt.

Gruß
Christian

528i springt (mal wieder) nicht an

christian_p, Mittwoch, 25. April 2018, 19:32 (vor 299 Tagen) @ christian_p

Hallo zusammen,
wenn ich es richtig sehe, geht der Stecker auf Pin 10 am Steuergerät.
Ich werde mal versuchen dort direkt zu messen. Geht das?
MfG
Christian

528i springt (mal wieder) nicht an

christian_p, Donnerstag, 26. April 2018, 20:04 (vor 298 Tagen) @ christian_p

Hallo zusammen,
hat jemand ein Idee zu dem Thema?
Ich habe das Steuergerät schon halb ausgebaut, weiss jedoch nicht genau wie ich den richtigen Pin finde und ob man das so messen kann wie ich es mir vorstelle.
Hat jemand noch eine idee?
Danke
Christian

528i springt (mal wieder) nicht an

christian_p, Freitag, 27. April 2018, 22:08 (vor 296 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,
erneut danke für deine Unterstützung.
Ich habe nun die Kerzen heraus geschraubt und sie sind tatsächlich trocken.
Wenn ich das richtig sehe, wird also kein Sprit eingespritzt.
Es kann tatsächlich sein, dass die vereinzelten Zündungen vom Kaltstartventil kommen, da seit ich dieses abgeklemmt habe, es auch keine Zündungen mehr gibt.
Ich habe jetzt zwei Zündkerzen herausgedreht und beide haben einen Zündfunken.
Da sich mein Drezahlmesser nur wenig rührt und du danach fragst, vermute ich mal auch das hat einen Hintergrund.
Meinst du mit Induktivgeber den Impulsgeber im Verteiler?
Im Buch "jetzt helfe ich mir selbst" gibt es eine Anleitung zu Prüfung.
Ich habe den Widerstand über den Stecker des Zündgerätes gemessen und er hat mit dem Sollwert überein gestimmt.

Könnte es evtl. noch etwas anderes sein?

Danke
Christian

Kommando zurück

christian_p, Freitag, 27. April 2018, 23:12 (vor 296 Tagen) @ christian_p

Hallo zusammen,
ich muss gestehen, das ich auf grund eines Denkfehlers leider falsche Angaben gemacht habe.

Neue Situation:
Zündfunke ist da, jedoch kein Sprit.
Es ist also nicht die Einspritzung, sondern die Förderung.

Wenn ich ein Kabel am Benzinpumpenrelais an Klemme 87B einklemme (bei eingestecktem Relais) und dieses Kabel mit dem Pluspol verbinde, dann springt er plötzlich an.

Es sieht nun so aus, als ob das Relais defekt wäre, was ich eigentlich ausgeschlossen hatte, da ich noch ein zweites (neues) probiert habe, es damit aber auch nicht funktioniert.

Es handelt sich um dieses Relais:
https://www.autoersatzteile.de/3228955-hitachi

Kann mir jemand sagen, woher dieses Relais den Kontakt zum Schliessen bekommt?
Evtl. kann ich das noch rausmessen, bevor ich ein neues kaufe.
Danke und entschuldigt bitte die Verwirrung.

Christian

Kommando zurück

Ralf518 @, Samstag, 28. April 2018, 09:03 (vor 296 Tagen) @ christian_p

Hallo Christian,

in der Bucht wird alles mögliche Angeboten wenn der Tag lang ist, leider aber auch alles
unmögliche. Ich habe kurzfristig für den Tüv mein vergammeltes, originales Boschrelais
(wird zwischenzeitlich wie Gold gehandelt) nicht zum laufen gebracht und Ausnahmsweise
auf Ebay-Ersatz von zwei verschiedenen Herstellern zurückgegriffen. Es ist verwunderlich,
weil ja die logische Funktion bei nahezu jeder Boscheinspritzung gleich sein sollte, aber
das erste Relais tat gar nichts, mit dem zweiten sprang das Auto zwar an, aber seine
eigentliche Funktion, die Sicherheitsabschaltung ohne Drehzahlsignal war ausser Kraft.
Genausogut hätte ich statt des Relais ein Sück Draht zum Überbrücken hernehmen können.
Leider weiß ich auswendig nicht mehr die Hersteller. Ich glaube es war Vemo und Herth
und Busse, will jetzt aber nichts falsches sagen. Wundert mich also nicht groß das Dein
Hüco vielleicht auch nicht geht. Oft werden sogar welche angeboten, wo die Pins optisch
schon gleich gar nicht passen.

Viele Grüße
Ralf

Kommando zurück

christian_p, Samstag, 28. April 2018, 09:21 (vor 296 Tagen) @ Ralf518

Hallo.
Das Hüco ist identisch zu dem Hüco welches jetzt ein paar Jahre funktioniert hat.
Evtl. Ist es defekt, weil die Pumpe defekt war.
Gibt es einen Plan auf dem man sieht, an welchem Pin das Signal zum Schließen ankommt?
Danke
Christian

Kommando zurück

Ralf518 @, Samstag, 28. April 2018, 09:55 (vor 296 Tagen) @ christian_p

Hallo christian,

"den" Pin zum schliessen gibt es nicht. Es schliesst ganz kurz bei Zündschalter auf an,
es schliesst wenn der Anlasser dreht und es schliesst wenn Zündimpulse anliegen.
Ich kann die Belegung raussuchen, schaffe das aber wohl Heute nicht mehr, frühestens
Morgen. Das Anlassersignal sollte auf einem schwarz-gelben, Zündschalter auf grün,
Zündimpulse auf schwarz, Batteriedauerplus auf rot und Minus auf dem braunen Kabel
anliegen. Das Kabel zur Pumpe war glaube ich grün-violett. Ist jetzt aus dem Kopf,
für 100% Sicherheit müßte ich nachlesen, da ich selbst keinen 528i habe.

Viele Grüße
Ralf

Kommando zurück

M.S. @, Straubing-Bogen, Samstag, 28. April 2018, 11:06 (vor 296 Tagen) @ Ralf518

Die Benzinpumpe kannst du per Sicherung aktivieren. Prüfe die Sicherung auf Oxyd... und den Halter. Echt jetzt.

Ausserdem: Prüfe den Stecker Motorkabelbaum zum Sicherungskasten. Wenn da der Überzieher Deckel fehlt... alles klar? Oxyd in Grün.

Kommando zurück

christian_p, Samstag, 28. April 2018, 12:29 (vor 296 Tagen) @ M.S.

Hallo M.S,
danke für die Info.

Die Benzinpunmpe über die Sicherung zu aktivieren funktioniert, auch die Verbindung von Klemme 87b am Relaissockel zur Sicherung.
Die Sicherung ist OK, ebenso die Kontakte.
Die Kontakte am Stecker zum Sicherungskasten sind auch sauber.

Gruss
Christian

Kommando zurück

christian_p, Samstag, 28. April 2018, 11:29 (vor 296 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,
danke so weit für die Hilfe.

Wenn ich es richtig entziffert habe ist die Pinbelegung folgendermassen:

1: Signal von ?
15: Signal an Einspritzsteuergerät
30: Plus von Batterie
31: Masse
50: Schaltsignal von Anlasser
87: Plus geschaltet zu Einspritzdüsen
87b: Plus geschaltet zum Steuergerät für Benzinpumpe

Könnte das sein?

Danke
Christian

Kommando zurück

Ralf518 @, Samstag, 28. April 2018, 21:32 (vor 295 Tagen) @ christian_p

Hallo,

1 ist verbunden zum schwarzen Kabel an der Zündspule (Niederspannungsseite, nicht das Hoch-
spannungskabel!). Dort liegen bei ruhendem Motor etwa 12 Volt an, ähnlich wie am grünen Kabel
der Zündspule. Für einen Zündimpuls werden dort vom Zündsteuergerät etwa 0 Volt angelegt um
die Zündspule aufzuladen (am grünen Kabel bleiben die 12V stabil, solange die Zündung ein-
geschaltet ist) und nach kurzer Zeit der Stromkreis geöffnet, was den Funken auslöst. Bei
laufendem Motor sollte die Spannung also dauernd Wechseln. Falls Dir das was sagt, es ist der
Anschluss wo man auch einen Drehzahlmesser anschliesst. Diese bei laufendem Motor dauernd
wechselnde Spannung lässt das Relais anziehen, damit die Pumpe weiterläuft. Stibt der Motor
ab, gibt es keine Impulse mehr, was das Relais erkennt und sicherheitshalber die Pumpe und
gleichzeitig auch die Einspritzventile abschaltet.

15 geht nicht zum Einspritzsteuergerät sondern kommt vom Zündschloss (=Zündung an)

87b geht nicht zum Steuergerät Benzinpumpe, sondern versorgt die Pumpe direkt. Es gibt da
kein weiteres Steuergerät.

Der Rest dürfte soweit stimmen.

Viele Grüße
Ralf

Kommando zurück

christian_p, Samstag, 28. April 2018, 22:19 (vor 295 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,
danke für die Info.
In meinem "jetzt helfe ich mir selbst" Buch steht, dass auf Klemme 1 12V anliegen, so bald die Zündung an ist. Dies war auch so.
An 15 liegen keine 12V, nur während des anlassens etwa 10V.
An der Klemme 15 der Zündspule liegen 12V an, so bald die Zündung an ist.

Ich bin jetzt eine Woche nicht da, prüfe es wenn ich zurück bin.
Danke
Christian

Kommando zurück

christian_p, Dienstag, 08. Mai 2018, 22:07 (vor 285 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,
nachdem ich nun wieder da bin, habe ich mich auch gleich ans Auto gemacht.
Ich habe nun noch mal ein neues Relais probiert und leider hat sich nichts geändert.
An Klemme 1 am Relais liegen 12V an so bal die Zündung an ist.
An Klemme 15 liegt leider kein Strom an, an Klemme 15 von der Zünspule jedoch schon. Kommen beide Kabel direkt vom Zündschloss?

Danke
Christian

Kommando zurück

Ralf518 @, Mittwoch, 09. Mai 2018, 08:11 (vor 285 Tagen) @ christian_p

Hallo,

wie kommst Du eigentlich auf Klemme 15. Hast Du die 15 vom Relais abgelesen? Weil
auf dem Plastiksockel steht die ja eigentlich nicht drauf. Wenn Du es vom Relais
hast, wie gesagt, viele Relais scheinen falsche Pinanordnungen zu haben. Der von
Dir mit 15 benannte Pin sollte ein komplett grünes Kabel haben. Ist es komplett
grün? Wenn ja, dann ist es tatsächlich 15, also Zündungsplus, Zündschlüssel Stufe
2. Das Benzinpumpenrelais ist ja am Motorkabelbaum mit angeschlossen. Das
bedeutet das sobald auf der Zündspule Klemme 15 12V anliegen, sollte das auch beim
Benzinpumpenrelais am grünen Kabel so sein. Wenn dem nicht so ist, würde ich von
einem Kabelbruch ausgehen. Ich schaue aber heute Abend nochmal in den Schaltplan,
ob es noch andere Erklärungen geben könnte.

Viele Grüße
Ralf

Kommando zurück

christian_p, Mittwoch, 09. Mai 2018, 20:49 (vor 284 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf.
Ja, ich habe es vom relais abgelesen und auch mit dem Gehäuse vom ursprünglichen Bosch Relais verglichen. Zur Sicherheit habe ich auch das Kabel geprüft, es ist grün-gelb und sollte somit Zündungsplus sein.
Gemessen habe ich ohne Relais und gerade eben noch mit eingestecktem Relais indem ich ein Kabel an dem Pin eingeklemmt habe.
Ich habe gerade mal Dauerplus auf Klemme 15 gegeben, ind dem Moment schaltet das Relais kurz, was dem entspricht was du in einem deiner vorherigen Post geschrieben hast.
Es scheint also ein Kabelbruch zu sein.
Es wäre super, wenn du mir im Plan heraussuchen könntest, wo das Kabel herkommt.

Danke
Christian

Kommando zurück

christian_p, Freitag, 11. Mai 2018, 14:16 (vor 283 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,
vielen Dank für deine Hilfe.

In meinem Selbsthilfe Buch ist auch ein Stromlaufplan und ich habe zwischenzeitlich folgendes herausgefunden:

Das Relais bekommt Zündungsplus von einem 6-poligen Stecker neben dem Steuergerät im Handschuhfach. Der Stecker hat Verbindung zum Reilas (also hier kein Kabelbruch) jedoch bekommt der Stecker auf der anderen Seite kein Zündungsplus.

Da jedoch alle anderen Verbraucher mit Zündungsplus einwandfrei funktionieren, scheint es ein Kontaktproblemn zu diesem Stecker zu sein.

Nach studieren des Stromlaufplans scheint der Stecker zur Verteilung hinter dem Konbiinstrument zu sitzen. Ich werde es später mal ausbauen und hoffe das dort das Problem liegt.

Gruss
Christian

Kommando zurück

Ralf518 @, Freitag, 11. Mai 2018, 14:49 (vor 283 Tagen) @ christian_p

Hallo,

das grüne Kabel in dem kleinen Zusatzstecker kommt, wenn ich mich recht erinnere, tatsächlich von einem einzelnen, kleinen, schwarzen Rundstecker direkt unterhalb des Kombis. Dort wird die gegen Aufpreis verfügbaren Diebstahlwarnanlage eingeschleift und unterbricht den Motorstart.

Hast Du eine Diebstahlwarnanlage oder den Bordcomputer verbaut? Der Kram funktioniert manchmal nicht mehr richtig.

Viele Grüße
Ralf

Gelöst

christian_p, Freitag, 11. Mai 2018, 20:12 (vor 283 Tagen) @ Ralf518

Hallo Ralf,
ich habe den BC 2 verbaut.
Nachdem ich heute alle smal zerlegt habe und an allen Kabeln und Steckern gewackelt habe, funktioniert es nun wieder.
Den Fehler habe ich nicht wirklich gefunden, muss es also weiter beobachten.
Danke so weit für eure Hilfe.
Grüsse
Christian

Gelöst

M.S. @, Straubing-Bogen, Samstag, 12. Mai 2018, 11:19 (vor 282 Tagen) @ christian_p

BC2?

Dann ist links der Lenksäule ein schwarzes Steuergerät mit 2 grünen Steckern.

Wegfahrsperre alias Startunterbrechung alias Zündstromabschaltung.

Solange da kein DWA Schloß in der Türe ist, sind da nur 2 Relais drin...

... und diese Relais rappeln sich aus der Leiterplatte raus. Fehlerhafte Lötungen.

Nachlöten, gut is...

[image]

Gelöst

christian_p, Sonntag, 13. Mai 2018, 18:19 (vor 281 Tagen) @ M.S.

Hallo.
Bist du sicher, dass dieses Relais bei allen E28 dort sitzt?
Oder gibt es das evtl. Nur beim Automatik?

Gelöst

M.S. @, Straubing-Bogen, Sonntag, 13. Mai 2018, 19:00 (vor 281 Tagen) @ christian_p

Das Relais besitzt jeder E28 mit BC2. Ist ja im Funktionsumfang des BC2, sonst könnte er ja die Funktion "Code" nicht.

Gelöst

christian_p, Sonntag, 13. Mai 2018, 19:17 (vor 281 Tagen) @ M.S.

Ah jetzt verstehe ich auch wofür es ist.
Ich habe jedoch nur das Zeitsteuergerät gesehen.
Muss ich demnächst mal genauer hinsehen.

Gruss
Christian

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum