Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

535i Schaltgetriebeöl ... welches? (Allgemein)

Schmitti ⌂ @, Rheinhessen, Montag, 28.01.2019, 18:41 (vor 203 Tagen)

Wow, hätte nie gedacht, dass ich mal irgendwo einen "Ölfred" eröffne :-( Allerdings bin ich total verunsichert, je mehr ich darüber lese. Wie in einem anderen Fred bereits mal erwähnt, habe ich bei kalten Temperaturen, ein unwilliges Schaltgetriebe. Zumindest, was das schalten an sich angeht. Der Schalthebel muss die ersten 1-2KM schon gefühlvoll aber sehr kräftig bedient werden. Nun will ich dieses Problem mal so langsam angehen und mit einem Getriebeölwechsel anfangen. Kann eh nicht schaden. Das 5 Gang Getriebe dürfte von 1986 sein und hat Innensechskantschrauben. Im Netz gehen nun die Meinungen total auseinander, was a) die Ölart (Schalt-Automatiköl) und b) die Viskosität angeht. Nur die Angabe mit ca. 1,6 bis 1,8 Liter ist überall identisch. Die iss mir allerdings Latte, da es max. ein Einkaufstipp ist. Alte Regel dürfte auch hier gelten ... kommts Öl an der Einfüllschraube raus, ists genug.
Nu mal raus mit euren Erfahrungen, Tipps und Wissen dazu :-D

Thomas
(immer noch E28 Neuling)

--
Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
(W. Röhrl)

siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de

535i Schaltgetriebeöl ... welches?

M-CSI @, Montag, 28.01.2019, 21:55 (vor 203 Tagen) @ Schmitti

Hallo

Hab das gleiche "Problem" und lebe damit. Dünnes Öl (ATF) behebt das Problem zwar im kalten Zustand, aber das Getriebe wird viel lauter, wenn das Getriebe warm ist.

Ich habe zurück geölt.

Gruß Siggi

Avatar

535i Schaltgetriebeöl ... welches?

Schmitti ⌂ @, Rheinhessen, Dienstag, 29.01.2019, 17:40 (vor 202 Tagen) @ M-CSI

Hallo Siggi,
DAS waren die für mich RICHTIGEN Zeilen :-D Jemand, der diverse Öle ausprobiert hat und was aus Erfahrung erzählt, hat für mich mehr Gewicht, als alles andere. Danke Dir.

Thomas

--
Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
(W. Röhrl)

siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de

Avatar

535i Schaltgetriebeöl ... welches?

Schmitti ⌂ @, Rheinhessen, Dienstag, 29.01.2019, 17:45 (vor 202 Tagen) @ Schmitti

Hat sich erledigt :-D Durch Siggis Antwort habe ich heute das Getriebe warm gefahren und diese Zeit zum Öl holen genutzt. Die Wahl ist auf stinknormales SAE 80 Mi-L-2105 gefallen. Nach dem Ablassen des alten (sehr schwarzen) Öls, habe ich noch den Magnet gesäubert und etwa 1,6L davon ins Getriebe laufen lassen. Auf dem Heimweg von meiner Werkstatt hat sich das schon direkt und spürbar bemerken lassen. Das Getriebe ist ruhiger und läßt sich flüssig leicht schalten. Nun bin ich mal gespannt, wie es sich morgen im richtig kalten Zustand gibt.

Thomas

--
Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
(W. Röhrl)

siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de

535i Schaltgetriebeöl ... welches?

M-CSI @, Dienstag, 29.01.2019, 21:27 (vor 202 Tagen) @ Schmitti

Hallo

Vermutlich wird es morgen wenn es um Null Grad hat, wieder "klemmen".....

Gruß Siggi

Avatar

535i Schaltgetriebeöl ... welches?

Schmitti ⌂ @, Rheinhessen, Mittwoch, 30.01.2019, 13:10 (vor 201 Tagen) @ Schmitti

Ich bin begeistert. Manchmal kann man sich durchaus das unangenehme Arbeiten auch angenehm gestalten. So fuhr ich heute eine Kundentour von ca. 200KM mit dem 5er. Angenehm dabei, es hatte etwas geschneit:
[image]

Somit konnte ich neben der Funktion des Getriebes, auch die Wintereigenschaften testen. Das Getriebe ist wesentlich ruhiger geworden. Auch die Schaltbarkeit hat sich sehr wesentlich und angenehm verbessert. Keine Gangradpaarung will nun Gewalt haben, um die Arbeit aufzunehmen. Ein sanfter Druck reicht für die ersten Meter voll aus. Das stellt mich zufrieden und eine Getriebegrundüberholung sehe ich nun nicht mehr auf mich zu kommen. Die Winterfahreigenschaften sind genau so, wie ich sie mir vorstellte. ABS, Traktionskontrolle und eine sehr zügig agierende Servolenkung, lassen sich wunderbar mit dem rechten Fuß justieren und bedienen. Er tut genau das so, wie ich ihm die Fahrbefehle gebe und es macht eine riesen Freude, solche nicht vorhandenen elektrischen Fahrassistenzsysteme zu nutzen. Irgendwie sehr angenehm. Zu sehr darf ich mich aber leider nicht mehr daran gewöhnen. Irgendwann wird ja auch die Karosse neu lackiert und der Unterboden noch mal neu geschützt ... dann hört es wohl auf, im Schnee / Salz fahren zu dürfen.

Thomas

--
Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du untersteuern. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuern.
(W. Röhrl)

siehe auch: www.Rallye-Team-Schmitt.de

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum