Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

Kaufberatung 524td (Allgemein)

Benson @, Dienstag, 29. Januar 2019, 11:58 (vor 84 Tagen)

Moin,

ich plane mir am Wochenende einen 524td anzuschauen. Werde ich nicht allein machen und habe ja selbst auch ein paar Jahre Erfahrung mit dem E28, allerdings ist das Dieselthema für mich komplett neu.

Welche TD-spezifischen Schwachstellen oder Eigenheiten sollten wir überprüfen?

Habt ihr vielleicht Bilder von TD-Motorräumen, sodass ich vergleichen kann ob irgendwas vom Originalzustand abweicht?

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Kaufberatung 524td

Christoph_DD @, Dienstag, 29. Januar 2019, 16:13 (vor 84 Tagen) @ Benson

Wir fahren ja nun seit längerem so ein Teil - ist schon eine feine Sache.
Schwachstellen sind sicherlich die gleichen wie bei den Benzinern.
Der Turbo sollte laufen und da sollte auch kein Öl austreten.

Was mann aber im Vorfeld wissen/beachten sollte:
- wenn Diesel, dann den TurboD (der soll es ja wohl auch bei Dir werden)
- der Motor ist konzeptbedingt lauter als die Benziner, aber nicht unangenehm
- sparsam: ich rechne i.d.R. mit 6,5 bis max 7 l Diesel auf 100km
- Motor ist erstaunlich anzugsstark für seine 115 PS

Was uns passiert ist, ist aber sicherlich nicht zwangsläufig der Fall, dass ein Ventil sich zerbröselt hat - Exitus für den Motorblock. Glück im Unglück: für 400,- Ocken einen gebrauchten bekommen, läuft seit knapp 10.000 km klaglos.

Ölverbrauch bei beiden Motoren: 0.

Eine ganz böse Falle gibts aber doch noch: sollte Dein Wunschfahrzeug lange gestanden haben, ohne das der Vorbesitzer gegen die Dieselpest vorgesorgt hat, kann das eine Baustelle werden. Wir hatten dieses Problem, das war nicht lustig, ist aber ausgestanden.

Bilder: Mit "bmw e28 524td motor bilder" findet man schon was
Domstrebe wegdenken

Viel Glück
Christoph

Kaufberatung 524td

Claudius @, Dresden, Dienstag, 29. Januar 2019, 22:30 (vor 84 Tagen) @ Christoph_DD

Was ist mit der Dieselpest gemeint?

Gruß Claudius

Kaufberatung 524td

Christoph_DD @, Mittwoch, 30. Januar 2019, 16:48 (vor 83 Tagen) @ Claudius

Hier ist es ganz gut beschrieben: Dieselpest

So kann das dann aussehen

Die Auswirkung sieht so aus, dass sich eine Art Schlamm/Schwebstoff im Diesel bildet. welcher innerhalb kürzester Zeit den Kraftstofffilter zusetzt. Folge: Motor aus :-|
Wir haben es seinerzeit mit recht großem Aufwand wegbekommen: Tank ausgebaut, Restdiesel raus (und entsorgt). Danach in den Tank Splitt gegeben und ihn rotieren lassen, bis sämtliche Rückstände aus dem Tankinneren entfernt waren.
Kraftstofffilter erneuert
Alles wieder zusammengabaut, frischen Diesel rein + Zusatzstoff zur Bekämpfung der Reste in den Leitungen (nicht zu sparsam sein) dazu und dann ordentlich fahren, sodass evtuelle Rückstände aus den Leitungen entfernt werden. Danach immer beim Tanken noch etwas von der Reinigungssuppe dazu, seitdem ist Ruhe.

Avatar

Kaufberatung 524td

Benson @, Donnerstag, 31. Januar 2019, 09:54 (vor 82 Tagen) @ Christoph_DD

Hallo,

lange gestanden hat er nicht, wurde wohl durchgehend gefahren beim aktuellen Besitzer.

Motorbilder habe ich natürlich im Internet gefunden, da weiß ich dann ja aber nicht ob vielleicht etwas nicht original ist, daher ging es mir um Eignerbilder von hier mit entsprechenden Hintergrundinfos.
Habe aber z.B. dieses Bild von M-ST 5150 gefunden, das dürfte wohl original sein. :)
http://i.wheelsage.org/pictures/b/bmw/524td/bmw_524td.jpeg
https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/photo/compilation/T0143788DE/30-jahre-bmw-di...

Dass der Diesel *etwas* lauter läuft als der Benziner ist klar. :)
Einsetzen des Ladedrucks sollte man deutlich merken oder kommt der eher geschmeidig?
Das Leistungsdiagramm kenne ich, voller Ladedruck liegt bei knapp über 2000rpm an.
Sollte der Turbo zu hören sein oder pfeift da nichts?
Produziert er im Normalzustand schwarzen Rauch beim Hochdrehen im Leerlauf, bei Vollgas etc.?

[image]

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Avatar

Kaufberatung 524td

E28Robert @, Freitag, 01. Februar 2019, 02:07 (vor 82 Tagen) @ Benson

Find ich gut, dass du dich für den TD interessierst, da braucht man ja heute schon fast Mut dazu.....
Dieser rote Schlauch über dem Ventildeckel,was ist das? US Modell Abgasrückführung ?
Ich kann leider nicht weiterhelfen, an meinem "Frankenstein" ist einiges verändert worden:
Luftfilter raus, LLK rein, AGR raus, Batterie tiefergelegt, Elektrolüfter, etc. etc.
Da hat sich ein "Nordmensch mit käserollerischem Hintergrund" so richtig dran verausgabt.
Aber alles geht,er läuft gut,springt super an.

Avatar

Kaufberatung 524td

63er_matthias @, ... aus dem schönen Westfalen, Montag, 04. Februar 2019, 14:15 (vor 78 Tagen) @ Christoph_DD

Was mann aber im Vorfeld wissen/beachten sollte: - wenn Diesel, dann den TurboD

Was ist denn an einem "normalen" Diesel auszusetzen? .... das hier der 2TIPP" gegeben wird, wenn Diesel, dann TurboD!!!
Das ist doch Quatsch! Wer etwas mehr Leistung haben möchte sollte TD fahren, wer das nicht braucht, ist mit dem Diesel ebenfalls bestens bedient. Wir haben seinerzeit extra KEINEN "TD" gekauft, weil es noch zuviele davon gibt und wir die zusätzliche Leistung nicht brauchen. Der "D" kommt ebenfalls voran und das nicht einmal schlecht. Der Vortrieb ist als allerhöchstens als stoisch zu bezeichnen. Nicht flott, aber unerschütterlich VORWÄRTS. Einen 300 D von Mercedes lassen wir mit unserem 524D jedenfalls "stehen" :-)

--
Viele Grüße (Oo--00--oO)
'87er BMW 528i (verkauft in gute Hände)
'86er BMW 524d - ich liebe automobile Randgruppen ;-)

Kaufberatung 524td

Christoph_DD @, Freitag, 08. Februar 2019, 12:18 (vor 74 Tagen) @ 63er_matthias

Es kann sich ja jeder für das Modell entscheiden, welches ihm am besten gefällt.
Es hat aber nun mal seinen Grund, dass der Herr BMW den Motor auch mit Lader angeboten hat - hier mal ein paar technische Daten (Quelle: auto-data.net)

524d
Leistung 86 PS
Drehmoment 153 Nm
Beschleunigung 0-100 18,1 sec
Höchstgeschwindigkeit 164 km/h

524td
Leistung 115 PS
Drehmoment 210 Nm
Beschleunigung 0-100 12,9 sec
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h

Man wird sicherlich mit der Variante ohne Lader auch gut bedient sein (auch unter dem Aspekt: was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt).
In der Beurteilung der laderlosen Variante halte ich mich mal zurück, habe aber mehrjährige Erfahrungen mit dem td (sowohl aus den 90er Jahren mit 2 Fahrzeugen wie auch nun seit 3 Jahren mit dem aktuellen Fahrzeug).
Also - Peace :-P

lg
Christoph

Kaufberatung 524td

i-Kone @, München, Freitag, 01. Februar 2019, 11:34 (vor 81 Tagen) @ Benson

Hey,
Sehr schön!
Ich hab mir auch vor 2 Monaten einen TD zugelegt.
Kann Dir nur leider nicht so schnell Bilder machen, da er eingewintert ist.
Bin gespannt was Du danach erzählst

--
]

Avatar

Update dazu...

Benson @, Mittwoch, 06. Februar 2019, 10:19 (vor 76 Tagen) @ Benson

Habe das Auto doch nicht angeschaut.
Es war bekannt, dass durch einen Wildunfall wohl Kotflügel und Stoßstange ersetzt werden müssen, für mich ein erträgliches Übel falls er wirklich "rostfrei" gewesen wäre.
Allerdings bekam ich dann Bilder vom zusätzlich verbeulten Frontblech und an dem Punkt war es mir dann zuviel zusätzlichen Investitionen, ich mag auch keine Blecharbeiten.
Kleinanzeige

Meine Suche bleibt aber aktuell und ich nehme doch auch den eta ins Raster auf, sonst warte ich ja ewig.

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Update dazu...

i-Kone @, München, Mittwoch, 06. Februar 2019, 11:20 (vor 76 Tagen) @ Benson

als Tipp.

Ich hatte auf ebay-kleinanzeigen eine Suchanzeige geschaltet mit meinem TD.
Da haben sich erstaunlilch viele Leute drauf gemeldet, auch einige die ihren TD nicht inserieren wollten ;)

Evtl. hast damit ja auch so viel Glück.

--
]

Update dazu...

Ralf518 @, Mittwoch, 06. Februar 2019, 21:17 (vor 76 Tagen) @ Benson

Hallo Benson,

Du meinst diese grosse Blechkonstruktion hinter dem Nummernschild wo die Blinker drinnenstecken? Das Ding ist komplett geschraubt und schneller gewechselt wie ein Kotflügel. Natürlich weiss ich nicht wieviel da hinter kaputt ist, aber für mich sieht es so aus als ob dahinter kaum Schäden zu erwarten sind, also nichts was sich mit einem Hammer und einer Zange in einer halben Stunde nicht rückstandslos wieder zurechtbiegen lässt. Wenn man der Tasche vorne rechts vom Motorraum aus nichts ansieht, dann ist da vermutlich auch nichts kaputt.

https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/btdetail/?series=e28&typ=4221&og...

Viele Grüße
Ralf

Avatar

Update dazu...

Benson @, Donnerstag, 07. Februar 2019, 09:09 (vor 75 Tagen) @ Ralf518

Hi,

dass es das Frontblech (sogar zu einem überraschend erträglichen Preis) noch gibt hatte ich gesehen.
Das Auto kommt ursprünglich aus Frankreich (und in Anbetracht der Klima vielleicht aus dem Süden...?) und soll aus dem Grund rostfrei sein, auch "laut TÜV Prüfer". Allerdings habe ich halt die Horrorvorstellung sehen zu müssen, was sich dann unter dem Kotflügel und hinter der Frontmaske findet... Zumal er wohl mit dem Schaden schon seit 2 Jahren fährt, falls da Lack geplatzt ist wird das ja in der Zeit nicht besser. Und wenn ich da was finde schraube ich das ja nicht wieder zusammen und vergesse es, sondern es zieht nen Rattenschwanz nach sich.
Dass praktisch kein Auto rostfrei ist sollte klar sein, aber was ich nicht weiß macht mich nicht heiß. :)
Mal sehen, vielleicht schaue ich ihn mir doch mal an, wenn es zeitlich passt.

Ist die Frontmaske tatsächlich so einfach zu wechseln? Müssen dafür die Kotflügel runter? Bei dem Auto wäre ja nur einer zu tauschen.
Muss dafür etwas bisher fest verbundenes gelöst werden wie Verklebungen oder Nieten oder sowas? Lackiert ist es ja am Stück, also wird zumindest der Lack an den aufeinandertreffenden Blechen gebrochen und da muss hinterher versiegelt werden...?
Und wie/wo sind die Kotflügel befestigt außer an den Schrauben ganz oben?

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Update dazu...

Ralf518 @, Donnerstag, 07. Februar 2019, 11:26 (vor 75 Tagen) @ Benson
bearbeitet von Ralf518, Donnerstag, 07. Februar 2019, 11:32

Hallo Benson,

die Kotflügel sind natürlich oben an den offensichtlichen Schrauben fest, an einer Kreuzschraube vorne unterhalb des Scheinwerfers (wenn ich mich recht erinnere muß der Plastikgrill dazu ab), an den zwei Schrauben zwischen Schürze und Kotflügel hinter der Stossstange, ganz unten am Schweller an dieser Aufnahme, wo manche die Hebebühne ansetzen und natürlich an der A-Säule hinter der kleinen Plastik-Radhausschale. Die letzgenannten Schrauben sind am schwierigsten zu finden, man muß eine Weile mit einer Lampe suchen, bis man alle erwischt hat. Sind die Kotflügel noch original, gehen sie äußerst schlecht ab. Insbesondere vorne auf Höhe der Scheinwerfer sind sie dick mit dem originalen PVC Unterbodenschutz an die Frontmaske gekleistert. Will man die Kotflügel wiederverwenden (in Deinem Fall wohl eher nicht), verdellert man sie dort sogar im Regelfall. Warmmmachen dieser Klebestellen hilft etwas. Bei neuen Kotflügeln gibt es dann oft Probleme mit den Spaltmaßen oben im Bereich der Windschutzscheibe zwischen Kotflügel, Haube und Windschutzscheibenrahmen.

Die Schürze ist fest an den oben schon genannten zwei Schrauben hinter der Stossstangenecke jeweils rechts unt links (dort gibt es auch einen (notfalls entbehrlichen) Halter zur Karosserie)), unten mit zwei Schrauben in der Nähe der Abschleppösen und entlang dieses schmalen Blechstreifens zwischen Plastikgrill und Schürze. Die letztgenannten Schrauben waren meine ich alle hinter dem Kabelbaum im Motorraum zu finden, welcher zwischen den Scheinwerfern verläuft. Das war es glaube ich schon. Nichst verklebt, nichts vernietet, nichts verschweisst. Ach ja, irgendwo entlang dieses Blechstreifens ist die Schürze dann noch mit einer Blechzunge in eine Blechtasche gesteckt, damit man sie bequemer verschrauben kann. Die Kotflügel müßten dazu nicht ab, wenn sie nicht wie bei Dir eh kaputt wären. Aufgrund des Schadensbildes würde ich wie gesagt hinter der Schürze keine größeren Schäden erwarten. Aber natürlich habe ich keinen Röntgenblick. Ausschlaggebend düfte wie gesagt sein, wie die Blechtasche vom Motorraum aus betrachtet rechts unterhalb des Scheinwerfers aussieht. Ist da nichts zu sehen, dann wird insgesamt auch nicht viel kaputt sein.

Viele Grüße
Ralf

Avatar

Update dazu...

Benson @, Donnerstag, 07. Februar 2019, 11:44 (vor 75 Tagen) @ Ralf518

"Ausschlaggebend düfte wie gesagt sein, wie die Blechtasche vom Motorraum aus betrachtet rechts unterhalb des Scheinwerfers aussieht. Ist da nichts zu sehen, dann wird insgesamt auch nicht viel kaputt sein."

Wo das ABS Hydroaggregat sitzt meinst du wahrscheinlich?
Sollte der rosttechnisch tatsächlich gut dastehen könnte das ja mit überschaubarem Aufwand (vom Finden einer Stoßstange abgesehen) ein schickes Auto werden...

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Avatar

Update dazu...

spike @, Großraum Bremen, Donnerstag, 07. Februar 2019, 14:50 (vor 75 Tagen) @ Benson
bearbeitet von spike, Donnerstag, 07. Februar 2019, 15:14

moin,
natürlich habe auch ich keinen Röntgenblick......es sieht aber bei dem Unfall eher nach einem kleinen Schaden aus.
Wenn man Glück hat, ist nach der Demontage des Frontblechs schon soweit die Spannung aus den Kotflügeln, daß man sie nach leichtem Richten erstmal lassen kann. Die Spaltmaße oben an der Haube sehen für mich gut aus, da vorne unten ist sehr viel Verformung ohne bleibende Schäden möglich......
Neues Frontblech, neue Stoßstange dran und in aller Ruhe nach guten gebrauchten Kotflügeln suchen.
Schauen, was sonst noch so ist und dann weiter sehen.
Wenn der tatsächlich aus Südfrankreich ist, sollte er rosttechnisch einigermaßen sein.
Wegen der akzeptablen Km-Leistung und schon wegen der Klima ist der interessant.
Wenn alles zusammenpaßt, auch der Preis, kann man das machen.
gruß
thomas

Avatar

Update dazu...

Benson @, Donnerstag, 07. Februar 2019, 14:53 (vor 75 Tagen) @ Benson
bearbeitet von Benson, Donnerstag, 07. Februar 2019, 15:40

@Ralf518
Mir fällt da gerade auf - wir kennen uns doch! Hast mich mal in Lehnerz besucht.
Fährst du noch den vollausgestatteten 520i?

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Avatar

Update dazu...

spike @, Großraum Bremen, Donnerstag, 07. Februar 2019, 15:17 (vor 75 Tagen) @ Benson

....wenn Du mich meinst: ich habe einen stino-eta und war noch nie im Leben in Lehnerz.....
gruß
thomas

Update dazu...

Ralf518 @, Donnerstag, 07. Februar 2019, 16:23 (vor 75 Tagen) @ Benson

Hallo Benson,

ja, die Tasche wo das ABS drinnen sitzt. Ja, genau der bin ich. Der E28 existiert noch, Du hattest ja damals nen eta.

Viele Gruesse
Ralf

Avatar

Auto besichtigt - Bericht

Benson @, Dienstag, 12. Februar 2019, 07:53 (vor 70 Tagen) @ Benson

Das Auto heute war nix. Faszinierend was für unterschiedliche Vorstellungen Leute von "rostfrei" und "top Auto" haben. Und der TÜV Prüfer, von dem die Aussage wohl stammt und der dem Auto im November die Plakette gegeben hat muss auch ein Kumpel vom Verkäufer gewesen sein, weiß nicht wie der sonst durchgekommen ist.
Das Auto muss mal ein neues Heckblech bekommen haben, beide Endspitzen bearbeitet und durch nen leichten Parkrempler hinten links wieder rostig. Radläufe anfänglicher Rost. Übergang B-Säule zum Schweller auf einer Seite kleine Rostbläschen, also mit böser Überraschung dahinter. Längsträger Beifahrerseite muss mal gemacht worden sein, sah nicht gut aus. Die Werks-Trageaufnahmen auf beiden Seiten rostig und wohl mit böser Überraschung dahinter. Federbeindome auf beiden Seiten anfängliche Rostblasen. Übergang Kotflügel-Schlossträger auf beiden Seiten rostig.
Siffende Ölwannen- und Ventildeckeldichtung. Klimakompressor ohne Riemen "weil der mal gerissen war und sie keinen passenden bekommen haben". Ließ sich auch kaum von Hand drehen.
Turbo war unterhalb vom Frischluftgehäuse ölig.
Zwei verschiedene Schlüssel für Tür und Zündschloss.
Innenraumgebläsemotor ohne Funktion. Kofferraum war nass, Wasser kam mindestens durch die Antenne, scheinbar auch durch die Kennzeichenbeleuchtung.
Im Fahrbetrieb sehr locker und ausgeschlagen wirkender Antriebsstrang, diverse Neben- und Störgeräusche während der Fahrt, seltsam schleifendes Brummen im leicht untertourigen Bereich, quietschender Schleifring...
Die Klima war komplett leer, da kam überhaupt nichts am Ventil.
Immer wieder faszinierend wie sehr der reale Zustand von den Bildern und der Beschreibung am Telefon abweichen können.
Der war jetzt kein Schrott, aber für mich nicht gut genug mit viel zuviel Arbeit. Fuhr an sich bei Landstraßentempo echt schön, ruhig und satt, kein wackelndes Lenkrad, sicher auf der Bremse.
Ich habe dann auch gar nicht mehr groß verhandelt, weil für mich eh mehr oder weniger klar war, dass ich ihn nicht nehme. Aber unter 5250€ wäre er nicht gegangen. Nun lässt er ihn reparieren (vor allem die Front) und will ihn mit entsprechendem Aufpreis wieder einstellen. Deutlich zu teuer das Auto (finde ich), aber ich wünsche ihm viel Glück.

Ein positives hatte das ganze aber:
Ich war ja bis zuletzt unsicher ob ich ein altes Auto wirklich will oder ob ich vielleicht inzwischen zu weich bin, hatte ja seit dem letzten E28 und dem E36 danach kein (nach meinen Maßstäben) altes Auto mehr und bin beim Compact schon immer empfindlich was Geräusche, Vibrationen und andere Störfaktoren angeht. Aber schon nach 200m war klar - dieser E28 ist es nicht, aber ich brauche und will wieder einen. :)

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Auto besichtigt - Bericht

Sonne67 @, BERLIN, Dienstag, 12. Februar 2019, 08:21 (vor 70 Tagen) @ Benson

Dann hat sich das auf jeden Fall gelohnt und das ist ja auch eine gute
Erkenntnis die da rausgekommen ist :-) :-) :-)

Viele Grüße
Frank

--
E36 320iA Touring
E28 535i ´85
E10 2002 A ´75

Avatar

Auto besichtigt - Bericht

spike @, Großraum Bremen, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:05 (vor 70 Tagen) @ Benson

....schade, daß sich das Auto als soooo schlecht herausgestellt hat.
Aber wenn ich Deine Beschreibung/Beurteilung und Wortwahl/Erwartungen so interpretiere, dann mußt Du verdammt viel Glück haben, ein Fahrzeug unter 10tsd. zu finden.
trotzdem viel Erfolg und Geduld!
gruß
thomas

Avatar

Auto besichtigt - Bericht

Benson @, Dienstag, 12. Februar 2019, 14:38 (vor 70 Tagen) @ spike

Ja, sowas in der Art dämmert mir gerade auch...ich bin irgendwie bei Preisen von vor 5-10 Jahren hängengeblieben. Wobei mein Kumpel auch der Meinung war, dass der zu teuer ist.
Werde noch ein paar Autos in der Umgebung besichtigen, damit ich einen besseren Eindruck kriege, wie richtig oder falsch ich mit meiner Vorstellung liege.

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Auto besichtigt - Bericht

ynk @, Dienstag, 12. Februar 2019, 22:42 (vor 70 Tagen) @ Benson

Hi,

mich wundert, dass keiner auf das Bauart bedingte Risiko eines Zylinderkopf-Risses hinweist. So gut wie jeder TD fällt diesem früher oder später zum Opfer. Da lohnt sich der Griff zum 524D weil dieser davon nicht betroffen ist. Wenn ein guter TD allerdings schon kaum zu finden ist, dann als Saugdiesel erst Recht nicht. Aktuell sind noch 30 STK in BRD zugelassen.
Ansonsten liebe ich das Fahren und die Akustik des M21, vorallem mit Tempomat.
Da die Nachfrage gering ist sind die aktuell angebotenen meist schon ewig inseriert. Es ist schwer jemanden zu finden, der 4Tsd oder mehr für einen guten bezahlt.
Und das zu unrecht, der Wagen macht einfach nur Freude am Fahren und ist als sparsam zu bezeichnen. Freue mich auf den Sommer.

Gruß und viel Erfolg. Halt uns auf dem laufenden
Y

Kaufberatung 524td

kiefer @, 66386 St. Ingbert /öfters auch Wiesbaden, Mittwoch, 13. Februar 2019, 09:22 (vor 69 Tagen) @ Benson

Hi,
der hier macht ansich einen recht guten Eindruck und die Bilder sind mal halbwegs aussagekräftig:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bmw-524td-e28-h-kennzeichen/1053886923-216-...
Bin weder verwandt noch verschwägert mit dem Verkäufer und kenne das Fzg auch nicht persönlich.
Gruß & viel Erfolg bei der Suche,
Stefan

Avatar

Kaufberatung 524td

Benson @, Mittwoch, 13. Februar 2019, 10:24 (vor 69 Tagen) @ kiefer

Der ist für mich für die Besichtigung am Sonntag reserviert. ;)

Hat jemand eine Idee, wofür jemand einen Anschluss in den Ventildeckel gemacht haben könnte? Dort wo 10cm Schlauch dran hängen ohne Anschluss am Ende. Der Verkäufer weiß es nicht, hat ihn schon so gekauft.

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Kaufberatung 524td

Ralf518 @, Mittwoch, 13. Februar 2019, 10:58 (vor 69 Tagen) @ Benson

Hallo Benson,

sieht nach achatgrünmetallic aus, wenn frisch poliert eine wunderschöne Farbe, habe ich am E23. Die Farbe sieht man am E28 leider sehr selten. Mir dünkt, da hat einer am rechten Federbeindom wegen Durchrostung ein großes Blech reingebraten. Man sieht es ansatzweise in der Spiegelung und ich vermute es auch deshalb, weil das Aluschild mit der Fahrgestellnummer dabei nach meinem Dafuerhalten an die falsche Stelle gesetzt wurde. Um es 100% sagen zu können, müßte man es aber besser sehen können. Das mit dem Reparaturflicken auf einen verotteten Dom schweissen wird oft für den Tüv so gemacht, eine ordentliche Reparatur ist hier extrem aufwendig. Wenn man nur im Sommer fährt, mag es aber durchaus eine Weile halten.

Das Fahrzeug um die Dome herum also äusserst genau untersuchen, wenn der Verfall hier zu weit fortgeschritten ist, ist das das Todesurteil für das Auto.

Viele Grüße
Ralf

Avatar

Kaufberatung 524td

Benson @, Mittwoch, 13. Februar 2019, 11:06 (vor 69 Tagen) @ Ralf518

Das am Federbeindom habe ich natürlich gesehen. Fußräume wurden wohl beim Vorvorbesitzer auch schonmal gemacht. Gefällt mir natürlich auch nicht, allerdings frage ich mich langsam, ob ich mir rosttechnisch bessere Autos bei denen die üblichen Stellen nicht betroffen bin beim gesteckten Budget nicht langsam abschminken muss bzw. es verdoppeln müsste.
Im Winter will ich damit ja sowieso nicht fahren.
Bin da gerade auch unschlüssig wie weit ich rosttechnisch gehe, würde es in gewissem Maße auch als Gelegenheit sehen das endlich mal zu lernen.

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Kaufberatung 524td

ynk @, Mittwoch, 13. Februar 2019, 22:54 (vor 69 Tagen) @ Benson

Hallo Benson,
Dein Interesse einen 524 zu kaufen macht dich mir sympathisch. Auch, dass du bereit bist, richtig Geld für einen guten hinzulegen. Das Ding ist, da ganz wenige auf dem Markt sind, lässt sich schwer einschätzen, wie die Diesel gehandelt werden, und wie die Nachfrage ist.

Ich hatte im Herbst letzten Jahres meinen einige Wochen inseriert, mit TÜV, keine anstehenden Reparaturen, gute Ausstattung, 1986, 210000 gelaufen, und die wenigen die angerufen haben und Interesse bekundet, wollten nichts dafür zahlen und kamen mit wirklich frechen Gegenangeboten.

Um es anders zu sagen. Wenn du dir einen kaufst gehe davon aus, dass du das Geld nicht wieder bekommst. Man muss noch einmal mehr speziell den M21 Liebhaben und ihn auch behalten, dann macht man damit nichts falsch. Vorausgesetzt der Motor ist auch gesund und der Zylinderkopf nicht gerissen. Das ist meine Meinung.

Zu dem den du dir Sonntag anguckst, wenn dir da schon zuviel Rosttechnisch nicht passt such lieber weiter.
Wie bei allen Autos gilt, der bessere Zustand ist der bessere kauf, bevor man direkt n Haufen Geld und Blech drin versenkt...
Ich beobachte den Markt schon länger, und der sollte für das Geld schon echt ganz gut da stehen.
Frag genau, wie es sich mit Kühlwasserverbrauch und der Temperaturanzeige verhält.
Nur meine Meinung..

Ich habe mich jetzt auch dazu entschlossen, den Wagen nicht mehr her zu geben und erfreue mich gerade daran, dass er mittlerweile eine echte Rarität ist.

Grüße

Avatar

Kaufberatung 524td

Benson @, Donnerstag, 14. Februar 2019, 08:45 (vor 68 Tagen) @ ynk
bearbeitet von Benson, Donnerstag, 14. Februar 2019, 08:49

Danke für deinen Beitrag.
Wie bereits geschrieben, ich bin auch unsicher wie weit ich rosttechnisch gehen kann. An sich kann ich Roststellen am Auto so gar nicht leiden und hätte am liebsten einen "rostfreien", aber die Preise explodieren ja derart, dass das nicht mehr zu bezahlen ist.
Habe auch das Gefühl, dass sich da alle von der allgemeinen Oldtimerblase ein Stück abschneiden wollen, auf einmal ist jedes Auto teuer, egal in welchem Zustand. Und ein M30, selbst verrostet und ungepflegt, kostet pauschal mal 3-5k mehr.

In diesem speziellen Fall finde ich das Auto interessant, weil er ein Sperrdiff und ABS hat, aber wenn man ehrlich ist ist das am Ende auch egal.

Allgemein: nach Diesel halte ich aktuell vermehrt Ausschau weil mir ein M20 zu langweilig ist, hatte ich schon 3x, und die M30 mir zu teuer.
Und weil mein Kumpel mich dazu drängt und ihn mir aufschwätzt in der Hoffnung, dass wir ihn dann vom BGL-Tom auf seinen Autos ähnliche Leistung aufblasen. :-D
Aber ich hätte schon gern lieber einen rostfreien oder rostarmen eta anstatt einem rostigen Diesel mit Ausstattung. Aber gleichzeitig wird halt fast kein mindestens 32 Jahre altes Auto aus unseren Gefilden mehr rostfrei und ungeschweißt sein und wenn dann eben zurecht viereckig kosten.

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Kaufberatung 524td

M6turbo, Donnerstag, 14. Februar 2019, 09:27 (vor 68 Tagen) @ Benson
bearbeitet von M6turbo, Donnerstag, 14. Februar 2019, 09:35

Genau so ist es bei den Immobilien, wie Youngtimer explodieren die Preise.
Ich frage mich auch wo das hin geht.
Ich habe ein 87er eta, komplett durch repariert.
100tkm, Erstlack, Karosse Top, Technik Top. Man was kann ich für den verlangen, wenn ich den verkaufen würde?

Kaufberatung 524td

ynk @, Samstag, 16. Februar 2019, 14:55 (vor 66 Tagen) @ Benson

Hälst du uns auf dem laufenden?
Viel Erfolg morgen.
Und wie gesagt, da ist noch Spiel bzw muss sein bei dem Preis.

Gruß

Avatar

Auto 2 besichtigt

Benson @, Sonntag, 17. Februar 2019, 17:27 (vor 65 Tagen) @ Benson

Habe heute diesen E28 angeschaut. Bin mit wenigen Erwartungen hingefahren und wurde daher auch nicht enttäuscht.
Der Verkäufer (6. Halter) hat ihn erst seit 1,5 Jahren und weiß selbst nicht was damit passiert ist, aber es finden sich um das komplette Auto Beweise für schlechte Nachlackierungen. Ob er komplett lackiert wurde oder nicht haben wir nicht rausgefunden. Große und kleine Lacknasen, Staubeinschlüsse etc.
An einigen Stellen Rost, hat mindestens mal einen Radlauf neu bekommen, min. eine Endspitze wurde mal gemacht. Einige Frickelarbeiten im Motorraum und an anderen Stellen. Insgesamt eher ungeliebter, verbrauchter Zustand. Der wird's nicht.
Bin mal gespannt wie weit ich meine Preisvorstellungen nach oben korrigieren muss, aber der war nix und ist mit 5700€ ("Da ist nicht viel Spielraum") trotzdem auch zu teuer.
Motor lief zwar gut, dafür hat die Servopumpe vor sich hingetropft - Abturner.

Ich hab's nicht eilig, da wird schon mal einer dabei sein. Bin auch nicht mehr sicher ob ich wirklich nen td nehme, vielleicht spare ich doch eher noch etwas und nehme direkt nen brauchbaren M30, das ist ja das was ich eigentlich will.
Mein Kumpel hat seinen 525i die Tage aus dem 7 jährigen Schlaf geholt und mir ein Soundfile des Leerlaufs geschickt, M30 ist einfach Boss.

--
BMW E46 325ti

BMW E28 525eA, 06/87, 95kw/129PS, 248.000km - verkauft
[image]

Auto 2 besichtigt

Ralf518 @, Sonntag, 17. Februar 2019, 22:23 (vor 65 Tagen) @ Benson

Hallo Benson,

gekauft habe ich meinen E28, da war er etwa 9 Jahre alt. Da war auf den rechten Dom bereits ein Blechflicken gepunktet und das hintere rechte Seitenteil war wegen Unfall erneuert. Entsprechend waren bereits viele Teile neu lackiert. Vorne hinter der Stosstange fing langsam der Rost an zu blühen, die Kotflügel fingen an die ersten Blasen zu werfen. Mit etwa 22 Jahren war er komplett gar und wirklich jedes Blech mußte neu. Bis dahin hatte er den dritten Satz Kotflügel (einer war da schon wieder durch), die dritte Schürze (schon wieder durch), neue, größere Blechflicken auf beiden Domen und einen neuen Schweller. Die E28 waren keine schlechten Autos (die E23 sind karosseriemäsig besser, die E24 vielleicht etwas schlechter), aber sie waren auch nicht auf unendliche Lebensdauer konzipiert, 30 Jahre Betrieb fordern Ihren Tribut.
Ich denke man kann nicht erwarten, das nach 30 oder 40 Jahren noch die ersten Kotflügel montiert sind und alles Originallack hat, ausser man findet wirklich die blaue Mauritius, die nie aus der Garage kam. Vor noch etwa 10 Jahren sprachen noch viele von Ihren rostfreien E28. Ich habe meinen ja komplett zerlegt und da war mir klar, das es sowas nicht gibt. Du sollst Dir deswegen jetzt keinen Schrott andrehen lassen, aber nach 40 Jahren Gebrauch weisst ein Auto Gebrauchsspuren auf. Der E28 ist durch ein tiefes Tal der Tränen gegangen, alle in meiner Umgebung gaben mir den "guten" Rat den Müllhaufen doch endlich wegzuwerfen, so ein E28 war lange Zeit einfach nur ein "Verbrauchtauto" mit zwei Jahren Tüv.

Im übrigen habe ich den Eindruck, die derzeitige Preisblase wird dazu genutzt, dass schnell zusammengeschusterte Drittauto, das eigentlich zum Ausschlachten herhalten sollte, für teuer Geld an den Mann zu bringen, während man das Schätzchen aber natürlich in der Garage versteckt. Man findet auf den üblichen Angebotsportalen zwar ganz nette und teure Fahrzeuge, aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass es da auch irgendwo noch die Rosinen geben muss.
Ich habe den Eindruck, daß für einen netten aber nicht perfekten M20 mit karger Renterausstattung mindesten 10.000 verlangt werden, für einen netten, entsprechend ausgestatteten 535i mindestens 18.000 bis 20.000. Das sind dann aber wie gesagt noch lange nicht die Rosinen, sondern nette B-Ware.

Viele Grüße
Ralf

Auto 2 besichtigt

M.S. @, Straubing-Bogen, Montag, 18. Februar 2019, 19:50 (vor 64 Tagen) @ Ralf518

Den Kauf von so einem E28 oder ganz allgemein von einem Oldtimer sollte man nicht übereilen. Nur weil in der Wartezeit kein brauchbares Objekt gefunden wurde, sollte man sich keinen Stress machen. Es gehört eine gehörige Lässigkeit dazu und eben auch Glück. Man sollte das nicht erzwingen wollen.

Ob es ein M30 oder Diesel, M20 oder gleich M-Power werden soll ... irgendwann läuft einem so einer über den Weg und der wird's dann. Das kann dann eine besonders schicke Farbe sein, ein geiler Sound oder irgendein anderes Feature... aber dann schlägt's halt ein. Auch Kleine können sehr viel Freude machen.

Ich habe bald jahrzehntelang einen E30 318i M10 in weiss gesucht. Als Teilespender... und dann läuft er einem auf einmal so ein Schrotthaufen über den Weg. Angeguckt und gekauft, heute ist er bald wieder ein Neuwagen.

Manchmal geht's dann auf einmal sehr schnell... und ich hätte nie gedacht, daß ein M10 so viel Freude machen kann!

[image]


[image]

Avatar

Auto 2 besichtigt

spike @, Großraum Bremen, Dienstag, 19. Februar 2019, 14:14 (vor 63 Tagen) @ M.S.

....diese Alternative hat sich mir auch mal gestellt, Martin: 325eta vs. 525eta.
Ich konnte beide "gleichzeitig" über eine ausgiebige Strecke probefahren.
Ergebnis: aus einem e30 wird kein e28.
Dann sollte man vllt. beide haben.....
gruß
thomas

Auto 2 besichtigt

Aprilscherz, Freitag, 22. Februar 2019, 06:39 (vor 60 Tagen) @ Ralf518

Ralf, besser kann man es kaum beschreiben.
Auch wenn ich es wirklich Wahnsinn finde dass an deinem damals 9 jährigen am Dom schon gearbeitet worden war und der so schnell rostete.
Ich kann mit unserem wohl wahnsinnig froh sein, der Spanier wurde komplett konserviert von mir dabei wurde alles mögliche abgebaut und auch mit kamera gearbeitet.
Vermutlich ist so 'rostfrei' tatsächlich nur ein entsprechender
Import.
Allerseits , trotzdem hat er eine Verkaufslackierung bekommen ein paar Schmarren hat halt jeder ,aber auch die Ausstattung innen lässt 170.000 km Laufleistung glauben er fuhr ja 'nur' auf Gran Canaria.
Es gibt übrigens viele die ihren e32 auch für rostfrei halten, ich sage, auch das gibt es nicht.
Aber es gibt die,die so wenig haben dass man es im Griff halten kann

Avatar

Fazit

spike @, Großraum Bremen, Montag, 18. Februar 2019, 03:59 (vor 65 Tagen) @ Benson

....na dann tu´ ich auch nochmal meinen Senf dazu.....
moin erstmal,

ich bin ja nun noch nicht lange e28er(wenn ich mir so Menschen wie M.S. zum Vergleich nehme), aber wenn ich sage, daß der eta mein jüngstes (Privat-)Auto ist, könnt ihr euch euer Teil denken. Noch dazu war davor ein 02er mein daily driver......
Alles was Ralf oben ausführt, kann man unterschreiben.
Aufgrund eines Unfalls habe ich nach einem eigentlich sehr brauchbaren ersten eta(den ich selbst über 6 Jahre nach und nach zu einem technischen 2er und optischen 3- gepäppelt hatte), meinen jetzzigen 1.Hand eta gekauft. Und das ganz absichtlich, weil ich ein unverbasteltes Auto wollte. Und das war vor 3 Jahren. Ein daily Driver von einer älteren Dame(85), die aber mit dem Auto auch zweimal im Jahr ihre Kinder in Paris besuchte....!
Das Auto ist weder restauriert noch schön, liebebedürftig, aber eben ehrlich.
Ich mache das was nötig ist, damit sich der Zustand immer etwas verbessert......aber eben nicht restaurieren.......
Bei manchen Kommentaren muß man einfach nur innerlich lachen, bei anderen sich nur mal das Fhrz. des Kommentators ansehen: ich bereue nix!
Was mich etwas stört: Benson, irgendwie macht es den Eindruck, daß Du doch so ganz konkret keinen Plan hast......
Entscheide Dich doch ertsmal "richtig"(endgültig), was Du für ein Modell willst. Dann macht die Suche mehr Spaß.......oder Du schaust "nach Tagesform", was gerade vorbeikommt und kaufst nach Bauchgefühl. Kann ebenfalls gut sein.....kostet nur mehr Nerven.....
trotzdem viel Erfolg
gruß
thomas

Avatar

...auch mal beim Nachbarn schauen....

spike @, Großraum Bremen, Montag, 18. Februar 2019, 19:33 (vor 64 Tagen) @ Benson
bearbeitet von spike, Montag, 18. Februar 2019, 19:43

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum