Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

OT: E21 Tankanzeige (Allgemein)

Joti @, Søgne, Norwegen, Dienstag, 06.04.2021, 20:02 (vor 6 Tagen)

Hallo,

ich habe hier ein Thema, welches nicht zum E28 passt, aber hier gibt es sehr erfahrene Elektroniker:

Folgendes Problem: Mein E21 hat ein Kombi mit Zubehöranzeigen von VDO (100mm Tacho und Drehzahlmesser, 52mm Temperatur und Tank).
Die Tankanzeige zeigt nicht korrekt an, da ich den Originalgeber benutze und das soll auch so bleiben.
Bei vollem Tank zeigt die Anzeige auch voll an, jedoch zeigt die Anzeige nach ca. 350 km leer an. Ich fahre dann weiter bis die Reservelampe angeht.
Ich weiß das da die Widerstandswerte zwischen Geber und Anzeige nicht passen.
Gibt es da irgendeine Möglichkeit das mit einem elektronischen Bauteil zu adaptieren, damit die Anzeige "richtiger" anzeigt.
Kombiumbau auf Original ist keine Option, da ich ein Getriebe fahre ohne Tachoanschluss (M50 Motor und Getriebe).
Ich habe den Motorumbau vor 26 Jahren gemacht und mich seitdem nicht mehr weiter drum gekümmert, aber jetzt will ich Nägel mit Köpfen machen und diese Unvollendung beenden.

Ich würde mich freuen, wenn jemand eine Idee oder Ideen hätte.


Gruß
Joti

--
Grüße vom Griechen der aus Deutschland kommt und im Trollland lebt

Avatar

OT: E21 Tankanzeige

Andreas Schneider @, 73312 Geislingen, Dienstag, 06.04.2021, 21:17 (vor 6 Tagen) @ Joti

Hallo,

ich habe hier ein Thema, welches nicht zum E28 passt, aber hier gibt es sehr erfahrene Elektroniker:

Folgendes Problem: Mein E21 hat ein Kombi mit Zubehöranzeigen von VDO (100mm Tacho und Drehzahlmesser, 52mm Temperatur und Tank).
Die Tankanzeige zeigt nicht korrekt an, da ich den Originalgeber benutze und das soll auch so bleiben.
Bei vollem Tank zeigt die Anzeige auch voll an, jedoch zeigt die Anzeige nach ca. 350 km leer an. Ich fahre dann weiter bis die Reservelampe angeht.
Ich weiß das da die Widerstandswerte zwischen Geber und Anzeige nicht passen.

da würde ich versuchen das mit einem zusätzlichen Poti anzupassen.
[image]

Also fahren, bis das VDO leer anzeigt. Dann mit dem Poti langsam auf den echten Füllstand anpassen.

Gruß
Andi

--
Admin E24 Forum
* Reparaturhilfen E24 * Cockpit Reparaturen *
* Anfragen nur zu Reparaturen von Cockpit - für alles andere ist das Forum da *
* Ich verteile keine Schaltpläne per Mail - benutze Google! *

Avatar

OT: E21 Tankanzeige

Joti @, Søgne, Norwegen, Mittwoch, 07.04.2021, 09:00 (vor 6 Tagen) @ Andreas Schneider

Hallo,

ich habe hier ein Thema, welches nicht zum E28 passt, aber hier gibt es sehr erfahrene Elektroniker:

Folgendes Problem: Mein E21 hat ein Kombi mit Zubehöranzeigen von VDO (100mm Tacho und Drehzahlmesser, 52mm Temperatur und Tank).
Die Tankanzeige zeigt nicht korrekt an, da ich den Originalgeber benutze und das soll auch so bleiben.
Bei vollem Tank zeigt die Anzeige auch voll an, jedoch zeigt die Anzeige nach ca. 350 km leer an. Ich fahre dann weiter bis die Reservelampe angeht.
Ich weiß das da die Widerstandswerte zwischen Geber und Anzeige nicht passen.


da würde ich versuchen das mit einem zusätzlichen Poti anzupassen.
[image]

Also fahren, bis das VDO leer anzeigt. Dann mit dem Poti langsam auf den echten Füllstand anpassen.

Gruß
Andi

Hallo Andi,

danke erstmal für deine Antwort.
Ich habe noch etwas aufgeschnappt. Ist es möglich das auch mit einem Operationsverstärker zu realisieren?
Allerdings bin ich Elektro-Legasteniker;-)

Ich werde mein Glück versuchen.
Tausend Dank für Deine Mühe:-)

Gruß
Joti

--
Grüße vom Griechen der aus Deutschland kommt und im Trollland lebt

Avatar

OT: E21 Tankanzeige

Andreas Schneider @, 73312 Geislingen, Mittwoch, 07.04.2021, 18:52 (vor 5 Tagen) @ Joti

Hallo Joti,


Hallo Andi,

danke erstmal für deine Antwort.
Ich habe noch etwas aufgeschnappt. Ist es möglich das auch mit einem Operationsverstärker zu realisieren?

klar, würde auch gehen.
Das wäre allerdings deutlich aufwendiger.
Eingangsseitig die originale Kennlinie als Quelle und ausgangsseitig die Kennlinie vom Instrument.
Das macht aber nur Sinn, wenn man beide Kennlinien auch exakt kennt.
Sonst wird es ebenso ungenau wie die Lösung mit dem Poti.
Zudem kann ich mir vorstellen, dass ein Op-amp nicht den erforderlichen Strom liefern kann für das Instrument.

Gruß
Andi

--
Admin E24 Forum
* Reparaturhilfen E24 * Cockpit Reparaturen *
* Anfragen nur zu Reparaturen von Cockpit - für alles andere ist das Forum da *
* Ich verteile keine Schaltpläne per Mail - benutze Google! *

OT: E21 Tankanzeige

M.S. @, Straubing-Bogen, Mittwoch, 07.04.2021, 20:05 (vor 5 Tagen) @ Andreas Schneider

Hallo Joti,


Hallo Andi,

danke erstmal für deine Antwort.
Ich habe noch etwas aufgeschnappt. Ist es möglich das auch mit einem Operationsverstärker zu realisieren?


klar, würde auch gehen.
Das wäre allerdings deutlich aufwendiger.
Eingangsseitig die originale Kennlinie als Quelle und ausgangsseitig die Kennlinie vom Instrument.
Das macht aber nur Sinn, wenn man beide Kennlinien auch exakt kennt.
Sonst wird es ebenso ungenau wie die Lösung mit dem Poti.
Zudem kann ich mir vorstellen, dass ein Op-amp nicht den erforderlichen Strom liefern kann für das Instrument.

Gruß
Andi

Ein normaler OP-Amp liefert nur wenige Milliampere... somit um ganze Größen zu gering.

Aber man kann ja weiter denken... So ein TDA-2003 Audio Verstärker ist auch ein OP-Amp... nur halt mit 2-3 Ampere Leistung. Der kann sowas jederzeit treiben.

Und teuer ist er auch nicht, so'n Euro reicht bereits.

Avatar

OT: E21 Tankanzeige

Joti @, Søgne, Norwegen, Donnerstag, 08.04.2021, 00:47 (vor 5 Tagen) @ M.S.

Hallo Joti,


Hallo Andi,

danke erstmal für deine Antwort.
Ich habe noch etwas aufgeschnappt. Ist es möglich das auch mit einem Operationsverstärker zu realisieren?


klar, würde auch gehen.
Das wäre allerdings deutlich aufwendiger.
Eingangsseitig die originale Kennlinie als Quelle und ausgangsseitig die Kennlinie vom Instrument.
Das macht aber nur Sinn, wenn man beide Kennlinien auch exakt kennt.
Sonst wird es ebenso ungenau wie die Lösung mit dem Poti.
Zudem kann ich mir vorstellen, dass ein Op-amp nicht den erforderlichen Strom liefern kann für das Instrument.

Gruß
Andi


Ein normaler OP-Amp liefert nur wenige Milliampere... somit um ganze Größen zu gering.

Aber man kann ja weiter denken... So ein TDA-2003 Audio Verstärker ist auch ein OP-Amp... nur halt mit 2-3 Ampere Leistung. Der kann sowas jederzeit treiben.

Und teuer ist er auch nicht, so'n Euro reicht bereits.

Ich wusste das es fähige Leute im Forum gibt.;-)
Jeweils ein Dank an Euch beiden. Ich werde sehen welche Lösung ich zuerst ausprobiere.

Gruß
Joti

--
Grüße vom Griechen der aus Deutschland kommt und im Trollland lebt

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum