Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Dichtung Seitenscheibe (Allgemein)

PhantoM5 @, Donnerstag, 10.06.2021, 23:26 (vor 7 Tagen)

Folgende Problematik:

1. Schon seit ich den Wagen 2013 gekauft habe, funktioniert der hintere linke EFH nicht. Ich habe mich da jetzt aber erst herangesetzt. An dem Anschluss des EFH-Motors kommt Strom an (auch in beide Richtungen). Auch wenn ich meine, aus Richtung des Motors ein leises "klicken" zu hören, könnte natürlich einfach der Motor kaputt sein, aber...

2. Offensichtlich wurde die Dichtung der Seitenscheibe (also das Gummi/Filz Ding, in dem sie auch geführt wird) irgendwann einmal wenig fachmännisch geklebt. Jedenfalls sind solche Spuren jeweils in den oberen Ecken.
Ich könnte mir daher auch vorstellen, dass die Scheibe einfach nur irgendwie feststeckt und der Motor einfach nicht die Kraft aufbringt, um sie zu bewegen.

Somit beißt sich nun also der Hund in den Schwanz...Scheibe lässt sich nicht absenken und deshalb kann ich auch die Dichtung nicht wechseln.

Gibt es denn keine Möglichkeit die Scheibe manuell abzusenken? Das Schiebedach kann man doch auch über eine Schraube schließen.
Ich überlege, die alte Dichtung einfach herauszuschneiden, hab aber auch etwas Angst vor dem Einbau der Neuen. Ist die normalerweise nur hineingesteckt oder geklebt? Wie kommt man an den Teil der Führung unterhalb der Fensterhöhe heran. Das ist ja total dämlich zugebaut (Engineering Fail oder von Sadisten designt, wenn man mich fragt).

Dichtung Seitenscheibe

woife @, Donnerstag, 10.06.2021, 23:59 (vor 7 Tagen) @ PhantoM5

Die hinteren EFH haben keine Notbetätigung.

Plam B ist folgendermassen, die 3 Schrauben vom EFH entfernen, und dann kann man den Heber so verschieben/kippen das man ihn unten aus der Leiste am Fenster aushängen kann. Die Halteleiste an der Scheibe hat vorne oder hinten ein größeres Loch um den Arm vom Heber ein/auszufädeln.

Gruß
Wolfgang

Dichtung Seitenscheibe

M.S. @, Straubing-Bogen, Freitag, 11.06.2021, 10:54 (vor 7 Tagen) @ woife

Die hinteren EFH haben keine Notbetätigung.

Plam B ist folgendermassen, die 3 Schrauben vom EFH entfernen, und dann kann man den Heber so verschieben/kippen das man ihn unten aus der Leiste am Fenster aushängen kann. Die Halteleiste an der Scheibe hat vorne oder hinten ein größeres Loch um den Arm vom Heber ein/auszufädeln.

Gruß
Wolfgang


... oder Plan C: man hilft dem Fensterheber.

Einer drückt das Knöpfchen, der andere schiebt mit beiden Händen die Scheibe runter.

Die Dichtung zu wechseln ist pillepalle solange sie nicht reingeklebt wurde. Die ist normalerweise nur reingesteckt und hält einwandfrei.

Und wegen dem Engineering: der E28 ist ein Meisterstück an Service Freundlichkeit. Man kommt überall in wenigen Sekunden ran.

Wechsel mal an einem heutigen Auto ein Blinkerbirnchen. Das wird lustig. :-P

Dichtung Seitenscheibe

gustav @, Hessen, Freitag, 11.06.2021, 11:15 (vor 7 Tagen) @ PhantoM5

Folgende Problematik:

1. Schon seit ich den Wagen 2013 gekauft habe, funktioniert der hintere linke EFH nicht. Ich habe mich da jetzt aber erst herangesetzt. An dem Anschluss des EFH-Motors kommt Strom an (auch in beide Richtungen). Auch wenn ich meine, aus Richtung des Motors ein leises "klicken" zu hören, könnte natürlich einfach der Motor kaputt sein, aber...

2. Offensichtlich wurde die Dichtung der Seitenscheibe (also das Gummi/Filz Ding, in dem sie auch geführt wird) irgendwann einmal wenig fachmännisch geklebt. Jedenfalls sind solche Spuren jeweils in den oberen Ecken.
Ich könnte mir daher auch vorstellen, dass die Scheibe einfach nur irgendwie feststeckt und der Motor einfach nicht die Kraft aufbringt, um sie zu bewegen.

Somit beißt sich nun also der Hund in den Schwanz...Scheibe lässt sich nicht absenken und deshalb kann ich auch die Dichtung nicht wechseln.

Gibt es denn keine Möglichkeit die Scheibe manuell abzusenken? Das Schiebedach kann man doch auch über eine Schraube schließen.
Ich überlege, die alte Dichtung einfach herauszuschneiden, hab aber auch etwas Angst vor dem Einbau der Neuen. Ist die normalerweise nur hineingesteckt oder geklebt? Wie kommt man an den Teil der Führung unterhalb der Fensterhöhe heran. Das ist ja total dämlich zugebaut (Engineering Fail oder von Sadisten designt, wenn man mich fragt).

Hast du schon versucht die Scheibe vom Antrieb zu entkoppeln und mit Kraft und zwei Händen nach unten zu schieben? So weit ich weis gibts die hinteren Scheibendichtungen nicht mehr neu. Mit kaputtschneiden wäre ich vorsichtig. Davonab ist der Einbau der Dichtung keine Hexerei.
Gruß Egbert

--
gustav

Dichtung Seitenscheibe

PhantoM5 @, Freitag, 11.06.2021, 16:09 (vor 7 Tagen) @ gustav

Dank Euch erstmal allen...

Ja, die Ideen mit dem "EFH helfen" oder "Motor aushängen" hatte ich jetzt auch gerade noch. Probier ich demnächst mal aus.

Die neue Dichtung hab ich schon seit Kauf des Autos hier rumliegen, von daher wäre Zerschneiden kein Problem, weil die Alte eben auch Sch...e aussieht.

Das mit dem Aushängen von irgendwas ist halt etwas schwierig, wenn man nicht so genau weiss, wie der ganze Mechanismus eigtl aussieht...

Ich schau mal..

Dichtung Seitenscheibe

woife @, Freitag, 11.06.2021, 21:16 (vor 6 Tagen) @ PhantoM5
bearbeitet von woife, Freitag, 11.06.2021, 21:22

Dank Euch erstmal allen...

Ja, die Ideen mit dem "EFH helfen" oder "Motor aushängen" hatte ich jetzt auch gerade noch. Probier ich demnächst mal aus.

Die neue Dichtung hab ich schon seit Kauf des Autos hier rumliegen, von daher wäre Zerschneiden kein Problem, weil die Alte eben auch Sch...e aussieht.

Das mit dem Aushängen von irgendwas ist halt etwas schwierig, wenn man nicht so genau weiss, wie der ganze Mechanismus eigtl aussieht...

Ich schau mal..

Bei der anderen hinteren Tür die Türpappe entfernen und den Fensterheber runter fahren, dann sieht man es:-P

Gruß
Woife

Dichtung Seitenscheibe

Ralf518 @, Freitag, 11.06.2021, 19:25 (vor 7 Tagen) @ PhantoM5

Hallo,

kann sein das ich jetzt totalen Quatsch erzähle, ich hatte noch nie die Notwendigkeit dazu, aber läßt sich der hintere elektrische Fensterheber nicht genauso wie der vordere elektrische Fensterheber manuell runterkurbeln? Es hat doch nur den Zugang in der Türverkleidung nicht vorgestanzt, aber wenn man die Türverkleidung abnimmt, was man sowieso muß wenn man die Dichtung wechseln will, dann kommt man doch an den Mechanismus. Der Zugang zum Gummiböbsel ist doch im Blech ausgestanzt, wenn ich mich nicht irre. Wie gesagt, ich habe es selbst noch nicht getestet.

Viele Grüße
Ralf

Folgende Problematik:

1. Schon seit ich den Wagen 2013 gekauft habe, funktioniert der hintere linke EFH nicht. Ich habe mich da jetzt aber erst herangesetzt. An dem Anschluss des EFH-Motors kommt Strom an (auch in beide Richtungen). Auch wenn ich meine, aus Richtung des Motors ein leises "klicken" zu hören, könnte natürlich einfach der Motor kaputt sein, aber...

2. Offensichtlich wurde die Dichtung der Seitenscheibe (also das Gummi/Filz Ding, in dem sie auch geführt wird) irgendwann einmal wenig fachmännisch geklebt. Jedenfalls sind solche Spuren jeweils in den oberen Ecken.
Ich könnte mir daher auch vorstellen, dass die Scheibe einfach nur irgendwie feststeckt und der Motor einfach nicht die Kraft aufbringt, um sie zu bewegen.

Somit beißt sich nun also der Hund in den Schwanz...Scheibe lässt sich nicht absenken und deshalb kann ich auch die Dichtung nicht wechseln.

Gibt es denn keine Möglichkeit die Scheibe manuell abzusenken? Das Schiebedach kann man doch auch über eine Schraube schließen.
Ich überlege, die alte Dichtung einfach herauszuschneiden, hab aber auch etwas Angst vor dem Einbau der Neuen. Ist die normalerweise nur hineingesteckt oder geklebt? Wie kommt man an den Teil der Führung unterhalb der Fensterhöhe heran. Das ist ja total dämlich zugebaut (Engineering Fail oder von Sadisten designt, wenn man mich fragt).

Dichtung Seitenscheibe

PhantoM5 @, Samstag, 12.06.2021, 19:21 (vor 6 Tagen) @ PhantoM5

Update:

Heute habe ich mit einem Kumpel mal etwas weiter daran herumgefummelt.

Tatsächlich war wohl der Arm an dem großen Zahnrad sehr schwergängig und wir haben das mal etwas geschmiert.
Dazu haben wir (und anders geht das wohl auch kaum) den Motor abgeschraubt. Der läuft auch einwandfrei.
Allerdings haben wir den Motor nicht mehr wieder drauf bekommen. Das Schneckengewinde des Motor trifft ja auf das kleine Zahnrad und dann geht es nicht weiter. Wir dachten eigtl, dass man den Motor dann praktisch "draufziehen" könnte, indem man jetzt die Zahnräder in die entsprechende Richtung dreht. alternativ dazu dass der Motor sich über Betätigung selbst hineinziehen würde.
Gibt es da einen Trick oder muss man da einfach irgendwie weiter frickeln?

LG

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum