Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Überholung Drehzahlmesser E28 mit Verbrauchsanzeige bis 86 (Allgemein)

M.S. @, Straubing-Bogen, Montag, 25.10.2021, 13:06 (vor 41 Tagen)

Hallo E28 Freunde,

hier mal die Überholung eines E28 Drehzahlmessers mit Verbrauchsanzeige bis BJ 1986.

Es gibt 2 sehr ähnliche Platinen für diesen DZM, die gerne mal verwechselt werden und in so mancher Box rumliegen. Und weil sie gleich aussehen, auch gerne mal zur Reparatur verwendet... was natürlich schiefgeht.

Bei der Uhrversion mit Verbrauchsanzeige, diese Version gab es vorwiegend im 525eta, ist dieselbe Platine aber mit unterschiedlicher Bestückung. Hier mal nebeneinander...

[image]

Für Hardcore Fans geeignet, aber harte Arbeit. Denn die Programmierung des Chips ist auch unterschiedlich, somit Chiptausch. Aber als Platinenspender bei verrotteter Hardware durchaus brauchbar.


Diese Kondensatoren sind in aller Regel hinüber, 30-40 Jahre sind eine lange Zeit. Die damals üblichen Roederstein Elkos sind gutes Material gewesen, manche funktionieren heute noch. In aller Regel werden sie taub und trocknen aus, verlieren ihre Kapazität. Das ist die löbliche und angenehme Seite. Andere Hersteller sind bei weitem nicht so entgegenkommend, sie laufen aus und verteilen ihre Säure schön über die Platinen und verätzen alles drumherum. Aber im DZM sind immer diese ROE verbaut, also eine lohnende Überarbeitung ohne großes Risiko.

Es sind nur 3 Elkos zu machen, 100uf 16V ...470uf 10V ... 47uf 16V.

Die heutigen sind deutlich kleiner, platzsparender. Die hier verwendeten Panasonic FC und FR Typen schaffen problemlos 10.000 weitere Betriebsstunden. Man sollte sich gut überlegen, hier billiges Material zu verwenden.

[image]

[image]

Danach kann man die Platine wieder im Gehäuse verstauen und die Verbrauchsanzeige anlöten. Rote Kabel oben, grüne Kabel unten...

[image]

[image]

[image]

Anzeige vorsichtig unterschieben und verschrauben, Zeiger perfekt auf Parallelität ausrichten damit nichts streift.

[image]


Große Anzeige wieder aufsetzen und anschrauben.

Die Nadeln sind ein Thema für sich. Entweder man macht es oder macht es nicht, ein Bisserlwas gibt es nicht. Am schwarzen Platikteller der Nadel fest greifen und mit 2 Fingern ziehen, nicht verkanten, nicht abrutschen oder es ist futsch. Zaghafte Zeitgeister werden scheitern, eine niederbayerische Pranke schafft es problemlos. Oder man benutzt einen Abzieher aus dem Eisenbahn Modellbau ;-)

Manchmal trennt sich der Zeiger vom Nadelträger. Auch kein Problem, sie ist verzahnt und muss auch nur wieder aufgesteckt werden, einfach in ursprünglicher Position. Oder der Metallträger geht mitsamt der Nadel von der Welle. Auch kein Problem, nur muss man dann genau auf die Nullposition achten. Stimmt die Position, einfach aufdrücken, viel Kraft braucht es nicht...

[image]


Fertig. Der funktioniert wieder. :-)

Helmut, das wird deiner... ;-)

Gruß

Martin

Avatar

Überholung Drehzahlmesser E28 mit Verbrauchsanzeige bis 86

helmute30 @, Mittwoch, 27.10.2021, 06:52 (vor 40 Tagen) @ M.S.

Hallo E28 Freunde,

hier mal die Überholung eines E28 Drehzahlmessers mit Verbrauchsanzeige bis BJ 1986.

Es gibt 2 sehr ähnliche Platinen für diesen DZM, die gerne mal verwechselt werden und in so mancher Box rumliegen. Und weil sie gleich aussehen, auch gerne mal zur Reparatur verwendet... was natürlich schiefgeht.

Bei der Uhrversion mit Verbrauchsanzeige, diese Version gab es vorwiegend im 525eta, ist dieselbe Platine aber mit unterschiedlicher Bestückung. Hier mal nebeneinander...

[image]

Für Hardcore Fans geeignet, aber harte Arbeit. Denn die Programmierung des Chips ist auch unterschiedlich, somit Chiptausch. Aber als Platinenspender bei verrotteter Hardware durchaus brauchbar.


Diese Kondensatoren sind in aller Regel hinüber, 30-40 Jahre sind eine lange Zeit. Die damals üblichen Roederstein Elkos sind gutes Material gewesen, manche funktionieren heute noch. In aller Regel werden sie taub und trocknen aus, verlieren ihre Kapazität. Das ist die löbliche und angenehme Seite. Andere Hersteller sind bei weitem nicht so entgegenkommend, sie laufen aus und verteilen ihre Säure schön über die Platinen und verätzen alles drumherum. Aber im DZM sind immer diese ROE verbaut, also eine lohnende Überarbeitung ohne großes Risiko.

Es sind nur 3 Elkos zu machen, 100uf 16V ...470uf 10V ... 47uf 16V.

Die heutigen sind deutlich kleiner, platzsparender. Die hier verwendeten Panasonic FC und FR Typen schaffen problemlos 10.000 weitere Betriebsstunden. Man sollte sich gut überlegen, hier billiges Material zu verwenden.

[image]

[image]

Danach kann man die Platine wieder im Gehäuse verstauen und die Verbrauchsanzeige anlöten. Rote Kabel oben, grüne Kabel unten...

[image]

[image]

[image]

Anzeige vorsichtig unterschieben und verschrauben, Zeiger perfekt auf Parallelität ausrichten damit nichts streift.

[image]


Große Anzeige wieder aufsetzen und anschrauben.

Die Nadeln sind ein Thema für sich. Entweder man macht es oder macht es nicht, ein Bisserlwas gibt es nicht. Am schwarzen Platikteller der Nadel fest greifen und mit 2 Fingern ziehen, nicht verkanten, nicht abrutschen oder es ist futsch. Zaghafte Zeitgeister werden scheitern, eine niederbayerische Pranke schafft es problemlos. Oder man benutzt einen Abzieher aus dem Eisenbahn Modellbau ;-)

Manchmal trennt sich der Zeiger vom Nadelträger. Auch kein Problem, sie ist verzahnt und muss auch nur wieder aufgesteckt werden, einfach in ursprünglicher Position. Oder der Metallträger geht mitsamt der Nadel von der Welle. Auch kein Problem, nur muss man dann genau auf die Nullposition achten. Stimmt die Position, einfach aufdrücken, viel Kraft braucht es nicht...

[image]


Fertig. Der funktioniert wieder. :-)

Helmut, das wird deiner... ;-)

Gruß

Martin

Guten Morgen Martin und ?
Danke noch mal für den Drehzahlmesser und das ausführliche und intressante Gespräch gestern. Wir haben etwas zu lange gequatscht gestern, wie ich Heim kam wars es schon dunkel und hab daher den Drehzahlmesser nicht mehr ausgebaut. Mach ich heute. Es ist mir auch aufgefallen das die Beleuchtung von den Heizungsschiebern, der Drehschalter vom Gebläse und der Heizungsregler nicht funktioniert. Da werd ich wohl die ganze Mittelkonsole ausbauen müßen.

Gruss helmut

Überholung Drehzahlmesser E28 mit Verbrauchsanzeige bis 86

gustav @, Hessen, Donnerstag, 28.10.2021, 11:23 (vor 38 Tagen) @ helmute30

Hallo E28 Freunde,

hier mal die Überholung eines E28 Drehzahlmessers mit Verbrauchsanzeige bis BJ 1986.

Es gibt 2 sehr ähnliche Platinen für diesen DZM, die gerne mal verwechselt werden und in so mancher Box rumliegen. Und weil sie gleich aussehen, auch gerne mal zur Reparatur verwendet... was natürlich schiefgeht.

Bei der Uhrversion mit Verbrauchsanzeige, diese Version gab es vorwiegend im 525eta, ist dieselbe Platine aber mit unterschiedlicher Bestückung. Hier mal nebeneinander...

[image]

Für Hardcore Fans geeignet, aber harte Arbeit. Denn die Programmierung des Chips ist auch unterschiedlich, somit Chiptausch. Aber als Platinenspender bei verrotteter Hardware durchaus brauchbar.


Diese Kondensatoren sind in aller Regel hinüber, 30-40 Jahre sind eine lange Zeit. Die damals üblichen Roederstein Elkos sind gutes Material gewesen, manche funktionieren heute noch. In aller Regel werden sie taub und trocknen aus, verlieren ihre Kapazität. Das ist die löbliche und angenehme Seite. Andere Hersteller sind bei weitem nicht so entgegenkommend, sie laufen aus und verteilen ihre Säure schön über die Platinen und verätzen alles drumherum. Aber im DZM sind immer diese ROE verbaut, also eine lohnende Überarbeitung ohne großes Risiko.

Es sind nur 3 Elkos zu machen, 100uf 16V ...470uf 10V ... 47uf 16V.

Die heutigen sind deutlich kleiner, platzsparender. Die hier verwendeten Panasonic FC und FR Typen schaffen problemlos 10.000 weitere Betriebsstunden. Man sollte sich gut überlegen, hier billiges Material zu verwenden.

[image]

[image]

Danach kann man die Platine wieder im Gehäuse verstauen und die Verbrauchsanzeige anlöten. Rote Kabel oben, grüne Kabel unten...

[image]

[image]

[image]

Anzeige vorsichtig unterschieben und verschrauben, Zeiger perfekt auf Parallelität ausrichten damit nichts streift.

[image]


Große Anzeige wieder aufsetzen und anschrauben.

Die Nadeln sind ein Thema für sich. Entweder man macht es oder macht es nicht, ein Bisserlwas gibt es nicht. Am schwarzen Platikteller der Nadel fest greifen und mit 2 Fingern ziehen, nicht verkanten, nicht abrutschen oder es ist futsch. Zaghafte Zeitgeister werden scheitern, eine niederbayerische Pranke schafft es problemlos. Oder man benutzt einen Abzieher aus dem Eisenbahn Modellbau ;-)

Manchmal trennt sich der Zeiger vom Nadelträger. Auch kein Problem, sie ist verzahnt und muss auch nur wieder aufgesteckt werden, einfach in ursprünglicher Position. Oder der Metallträger geht mitsamt der Nadel von der Welle. Auch kein Problem, nur muss man dann genau auf die Nullposition achten. Stimmt die Position, einfach aufdrücken, viel Kraft braucht es nicht...

[image]


Fertig. Der funktioniert wieder. :-)

Helmut, das wird deiner... ;-)

Gruß

Martin


Guten Morgen Martin und ?
Danke noch mal für den Drehzahlmesser und das ausführliche und intressante Gespräch gestern. Wir haben etwas zu lange gequatscht gestern, wie ich Heim kam wars es schon dunkel und hab daher den Drehzahlmesser nicht mehr ausgebaut. Mach ich heute. Es ist mir auch aufgefallen das die Beleuchtung von den Heizungsschiebern, der Drehschalter vom Gebläse und der Heizungsregler nicht funktioniert. Da werd ich wohl die ganze Mittelkonsole ausbauen müßen.

Gruss helmut

Saubere Arbeit Martin...wouw..Respekt:-D

--
gustav

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum