Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Klima Anlage im E28 (Technik und Reparaturen)

E28driver, Donnerstag, 14.07.2022, 13:46 (vor 83 Tagen)

Moin,

ich weis nicht ob ich es schon erwähnte. Ich hatte den e28 ja in 2017 mit funktionierender Klima Anlage gekauft,diese fiel 2018 aus. Dann in eine Werkstätt mit Klimaservice, angeblich baute die Anlage keinen Druck mehr auf, leer gelassen anschließend. Heute zum Klima Spezialisten in Minden gefahren. Der hat den Kompressor getestet,alles okay,aufgefüllt. Und: Leute,die Klima läuft, kühlt bis auf 9grad unter,draußen 25grad. Wie geil ist das denn=?!

Durch Nichtbetrieb repariert? Kann doch nicht sein,oder?

Das fahren mit der Klima ist wie ein Kühlschrank,ich kenne ja Klima anlagen nicht aus dem laufenden Betrieb, hatte ja immer nur Autos ohne, mein Agila hat 4 Kurbelfenster und sonst nix.
Die 20 verschiedenene E28 hatten auch nie Klima, daher war/ist das für mich Neuland.

Nächste Woche soll es wieder heiss werden,passt ja jetzt gut.

Gruß Oliver

p.s. bin jetzt ein "noch " glücklicherer E28 Fahrer,derzeit läuft der Wagen bei mir im Alltag seit Juni bis schätzungsweise September,da er fast so sparsam ist wie mein Agila.....

Avatar

Klima Anlage im E28

spike @, Norddeutschland, Donnerstag, 14.07.2022, 14:38 (vor 83 Tagen) @ E28driver

.....Agila..?..?....jetzt wundert mich nix mehr.....
Daß sich eine Klima durch Nichtbenutzen selbst repariert, wäre mir neu. Da bietet sich eher "Bedienerfehler" an.....auch das würde mich nicht wundern....
gruß
th

Klima Anlage im E28

M.S. @, Straubing-Bogen, Donnerstag, 14.07.2022, 14:47 (vor 83 Tagen) @ E28driver

Moin,

ich weis nicht ob ich es schon erwähnte. Ich hatte den e28 ja in 2017 mit funktionierender Klima Anlage gekauft,diese fiel 2018 aus. Dann in eine Werkstätt mit Klimaservice, angeblich baute die Anlage keinen Druck mehr auf, leer gelassen anschließend. Heute zum Klima Spezialisten in Minden gefahren. Der hat den Kompressor getestet,alles okay,aufgefüllt. Und: Leute,die Klima läuft, kühlt bis auf 9grad unter,draußen 25grad. Wie geil ist das denn=?!

Durch Nichtbetrieb repariert? Kann doch nicht sein,oder?

Das fahren mit der Klima ist wie ein Kühlschrank,ich kenne ja Klima anlagen nicht aus dem laufenden Betrieb, hatte ja immer nur Autos ohne, mein Agila hat 4 Kurbelfenster und sonst nix.
Die 20 verschiedenene E28 hatten auch nie Klima, daher war/ist das für mich Neuland.

Nächste Woche soll es wieder heiss werden,passt ja jetzt gut.

Gruß Oliver

p.s. bin jetzt ein "noch " glücklicherer E28 Fahrer,derzeit läuft der Wagen bei mir im Alltag seit Juni bis schätzungsweise September,da er fast so sparsam ist wie mein Agila.....


Auch in der kleinsten Hütte passt eine Klima Anlage rein ... ;-)

2002tii, anno 1972 ... also schon vor 50 Jahren. Und sie macht's gut :-)

[image]

Klima Anlage im E28

ynk @, Samstag, 16.07.2022, 07:31 (vor 81 Tagen) @ M.S.

Hej,
Ist wie mit dem Tempomat von meinem. Letztes Jahr sprang er immer mal wieder raus, dieses Jahr funktioniert er wieder einwandfrei.
Viel Spaß

Klima Anlage im E28

yavollo, Donnerstag, 21.07.2022, 18:09 (vor 76 Tagen) @ E28driver

Nachdem ich das hier gelesen hatte, hab ich ein termin zur klimawartung bem spezialisten gemacht - weil auch meine klima nicht
funktioniert. Leider konnte er aber den service nicht durchführen, weil der keinen adapter hat für den alten anschluss im e28.

Hat mir dann einen anderen empfohlen, doch der meinte: die alten anlagen müssten für viel geld umgerüstet werden, weil sie die
neuen mittel nicht vertragen und das alte mittel untersagt ist.

Wie und wo lasst ihr euren service machen?

Klima Anlage im E28

M.S. @, Straubing-Bogen, Donnerstag, 21.07.2022, 18:17 (vor 76 Tagen) @ yavollo
bearbeitet von M.S., Donnerstag, 21.07.2022, 18:22

Nachdem ich das hier gelesen hatte, hab ich ein termin zur klimawartung bem spezialisten gemacht - weil auch meine klima nicht
funktioniert. Leider konnte er aber den service nicht durchführen, weil der keinen adapter hat für den alten anschluss im e28.

Hat mir dann einen anderen empfohlen, doch der meinte: die alten anlagen müssten für viel geld umgerüstet werden, weil sie die
neuen mittel nicht vertragen und das alte mittel untersagt ist.

Wie und wo lasst ihr euren service machen?

Nicht vertragen? Ups, ich hab meine Oldis an der Stelle nie nach ihrer Meinung gefragt. Sie habens einfach schlucken müssen.

Tun sie auch, und es sind nicht wenige. Wenn ein 50 Jahre alter 2002tii R134A anstandslos schluckt, na was dann? Alle meine/unsere Oldis sind bis auf einen E28 umgerüstete R12 Anlagen.

Umrüstung? Kompressor abrüsten, auf den Kopf stellen und das R12 Öl rauslaufen lassen. Sind 0,2 Liter ... und das kommt mit dem R134A PAG Öl wieder rein.

Und von RetroFit die Adapter auf die Füllventile.

Und kaum hat man 1 Stunde Arbeit und 50 Euro reingesteckt, kann man befüllen. Das kostet allerdings schon etwas mehr. So 200,- sollte man rechnen.

Das war's...

Wenn die Anlage allerdings verrottet und undicht ist, jahrelang offen war, völlig verdreckt und verschmutzt... ok, das sind dann andere Regionen. Es gibt ja nix mehr an Leitungen oder Teilen... es gibt nur noch die Dichtringe. Und ja, die kann man wechseln, was keinesfalls schaden würde, sind ja auch schon 40 Jahre unterwegs.

Klima Anlage im E28

yavollo, Donnerstag, 21.07.2022, 19:57 (vor 76 Tagen) @ M.S.

sollte ich vielleicht mal in angriff nehmen, bevor alles vergammelt.

Und das neue mittel vertragen auch die flasche und die leitungen? Mir
wurde nämlich gesagt, das es dann überall rauspissen würde.

Klima Anlage im E28

Bernd535 @, Donnerstag, 21.07.2022, 22:38 (vor 75 Tagen) @ yavollo

sollte ich vielleicht mal in angriff nehmen, bevor alles vergammelt.

Und das neue mittel vertragen auch die flasche und die leitungen? Mir
wurde nämlich gesagt, das es dann überall rauspissen würde.

Google mal nach "Easy Klima"....
Habe damit die Anlage in meiner 72er Corvette und die im E28 wieder befüllt...funktioniert bestens, schon seit Jahren.... beide Anlagen waren mehrere Jahre ausser Betrieb.
Erst das Dichtmittel und dann das Klimagas...
(natürlich müssen die Komponenten heile sein...)
Gruß Bernd
Gruß Bernd

Klima Anlage im E28

Bernd535 @, Donnerstag, 21.07.2022, 22:42 (vor 75 Tagen) @ Bernd535

sollte ich vielleicht mal in angriff nehmen, bevor alles vergammelt.

Und das neue mittel vertragen auch die flasche und die leitungen? Mir
wurde nämlich gesagt, das es dann überall rauspissen würde.


Google mal nach "Easy Klima"....
Habe damit die Anlage in meiner 72er Corvette und die im E28 wieder befüllt...funktioniert bestens, schon seit Jahren.... beide Anlagen waren mehrere Jahre ausser Betrieb.
Erst das Dichtmittel und dann das Klimagas...
(natürlich müssen die Komponenten heile sein...)
Gruß Bernd

Easy Klima Set +Leak stop...
Da ist auch ein Schlauch zum befüllen mit Adapter dabei...

Klima Anlage im E28

Holger524d @, Montag, 25.07.2022, 22:29 (vor 71 Tagen) @ Bernd535

Hallo,

LeakStop würde ich nicht verwenden solange eine andere Möglichkeit besteht.
Es gibt Firmen, die neue Leitungen nach dem Altteil als Muster anfertigen können oder die alten Anschlüsse umpressen usw.

Ich hab den Kältekreislauf meiner werkseitigen R134a Klima (im MB W202) neulich spülen müssen weil eine Werkstatt vor Jahren das tolle PAO "Universal" Öl von BEHR Hella verwendet hat statt des vorgeschriebenen PAG46. War schon eine schei* Arbeit, nur das Öl aus dem Verdampfer raus zu bekommen :-|

In der Tat eignen sich R12 Anlagen sehr gut für natürliche Kältemittel (R290/R600a Gemische) wie R436V, HyChill minus30, Duracool 12a, easyKlima usw.

Man braucht wohl nicht mal umölen, Mineralöl löst sich gut in Propan und Isobutan (neues Kompressoröl - egal ob mineralisch oder PAO - schadet nach über 35 Jahren aber nicht...).
Die Drucklagen passen perfekt für R12-Anlagen, Schläuche und Dichtungen machen auch keinen Ärger.

Ich empfehle zu evakuieren und mit Monteurhilfe und Waage unter Beobachtung der Drücke zu füllen. Nicht mit diesem Adapter wo man am Ende nicht genau weiß, wie viel nun drin ist.

Gruß
Holger

sollte ich vielleicht mal in angriff nehmen, bevor alles vergammelt.

Und das neue mittel vertragen auch die flasche und die leitungen? Mir
wurde nämlich gesagt, das es dann überall rauspissen würde.


Google mal nach "Easy Klima"....
Habe damit die Anlage in meiner 72er Corvette und die im E28 wieder befüllt...funktioniert bestens, schon seit Jahren.... beide Anlagen waren mehrere Jahre ausser Betrieb.
Erst das Dichtmittel und dann das Klimagas...
(natürlich müssen die Komponenten heile sein...)
Gruß Bernd
Gruß Bernd

Klima Anlage im E28

Bernd535 @, Montag, 25.07.2022, 23:26 (vor 71 Tagen) @ Holger524d

Hallo,

LeakStop würde ich nicht verwenden solange eine andere Möglichkeit besteht.
Es gibt Firmen, die neue Leitungen nach dem Altteil als Muster anfertigen können oder die alten Anschlüsse umpressen usw.

Ich hab den Kältekreislauf meiner werkseitigen R134a Klima (im MB W202) neulich spülen müssen weil eine Werkstatt vor Jahren das tolle PAO "Universal" Öl von BEHR Hella verwendet hat statt des vorgeschriebenen PAG46. War schon eine schei* Arbeit, nur das Öl aus dem Verdampfer raus zu bekommen :-|

In der Tat eignen sich R12 Anlagen sehr gut für natürliche Kältemittel (R290/R600a Gemische) wie R436V, HyChill minus30, Duracool 12a, easyKlima usw.

Man braucht wohl nicht mal umölen, Mineralöl löst sich gut in Propan und Isobutan (neues Kompressoröl - egal ob mineralisch oder PAO - schadet nach über 35 Jahren aber nicht...).
Die Drucklagen passen perfekt für R12-Anlagen, Schläuche und Dichtungen machen auch keinen Ärger.

Ich empfehle zu evakuieren und mit Monteurhilfe und Waage unter Beobachtung der Drücke zu füllen. Nicht mit diesem Adapter wo man am Ende nicht genau weiß, wie viel nun drin ist.

Gruß
Holger

Ich habe damals einfach so lange aufgefüllt bis die Anzeige die an dem Befüllschlauch ist im grünen Bereich war...
funktioniert bis heute einwandfrei...

sollte ich vielleicht mal in angriff nehmen, bevor alles vergammelt.

Und das neue mittel vertragen auch die flasche und die leitungen? Mir
wurde nämlich gesagt, das es dann überall rauspissen würde.


Google mal nach "Easy Klima"....
Habe damit die Anlage in meiner 72er Corvette und die im E28 wieder befüllt...funktioniert bestens, schon seit Jahren.... beide Anlagen waren mehrere Jahre ausser Betrieb.
Erst das Dichtmittel und dann das Klimagas...
(natürlich müssen die Komponenten heile sein...)
Gruß Bernd
Gruß Bernd

Klima Anlage im E28

Holger524d @, Dienstag, 26.07.2022, 22:05 (vor 70 Tagen) @ Bernd535

Wenns auch so geklappt hat, umso besser. Die R134a sind da wohl zickiger, etwas zu viel Kältemittel drin und es kühlt kaum noch.

Gruß
Holger

Ich habe damals einfach so lange aufgefüllt bis die Anzeige die an dem Befüllschlauch ist im grünen Bereich war...
funktioniert bis heute einwandfrei...

Hallo,

LeakStop würde ich nicht verwenden solange eine andere Möglichkeit besteht.
Es gibt Firmen, die neue Leitungen nach dem Altteil als Muster anfertigen können oder die alten Anschlüsse umpressen usw.

Ich hab den Kältekreislauf meiner werkseitigen R134a Klima (im MB W202) neulich spülen müssen weil eine Werkstatt vor Jahren das tolle PAO "Universal" Öl von BEHR Hella verwendet hat statt des vorgeschriebenen PAG46. War schon eine schei* Arbeit, nur das Öl aus dem Verdampfer raus zu bekommen :-|

In der Tat eignen sich R12 Anlagen sehr gut für natürliche Kältemittel (R290/R600a Gemische) wie R436V, HyChill minus30, Duracool 12a, easyKlima usw.

Man braucht wohl nicht mal umölen, Mineralöl löst sich gut in Propan und Isobutan (neues Kompressoröl - egal ob mineralisch oder PAO - schadet nach über 35 Jahren aber nicht...).
Die Drucklagen passen perfekt für R12-Anlagen, Schläuche und Dichtungen machen auch keinen Ärger.

Ich empfehle zu evakuieren und mit Monteurhilfe und Waage unter Beobachtung der Drücke zu füllen. Nicht mit diesem Adapter wo man am Ende nicht genau weiß, wie viel nun drin ist.

Gruß
Holger

sollte ich vielleicht mal in angriff nehmen, bevor alles vergammelt.

Und das neue mittel vertragen auch die flasche und die leitungen? Mir
wurde nämlich gesagt, das es dann überall rauspissen würde.


Google mal nach "Easy Klima"....
Habe damit die Anlage in meiner 72er Corvette und die im E28 wieder befüllt...funktioniert bestens, schon seit Jahren.... beide Anlagen waren mehrere Jahre ausser Betrieb.
Erst das Dichtmittel und dann das Klimagas...
(natürlich müssen die Komponenten heile sein...)
Gruß Bernd
Gruß Bernd

Klima Anlage im E28

M.S. @, Straubing-Bogen, Mittwoch, 27.07.2022, 09:37 (vor 70 Tagen) @ Holger524d

Wenns auch so geklappt hat, umso besser. Die R134a sind da wohl zickiger, etwas zu viel Kältemittel drin und es kühlt kaum noch.

Gruß
Holger

Etwas zu wenig ist genauso relevant... auch dann kommt sie nicht in die Puschen.

Solange man ein Original hat: genau auf das Gas Gewicht achten, dann geht es ziemlich gut.

Wenn man kein Original hat und keine Gewichtsangabe: Ladedruck beobachten und den Differenzdruck zwischen Vor- und Rücklauf messen... was ja kein Problem mit den Anzeigen der Befüllanlage ist. Und damit den bestmöglichen Differenzdruck einstellen, ohne den Höchstdruck alias roten Bereich zu erreichen. Letzteres kann dann im Hochsommer Extrakosten für Schläuche kosten.

Klima Anlage im E28

Bernd535 @, Mittwoch, 27.07.2022, 20:41 (vor 70 Tagen) @ Holger524d

Wenns auch so geklappt hat, umso besser. Die R134a sind da wohl zickiger, etwas zu viel Kältemittel drin und es kühlt kaum noch.

Gruß
Holger

Wahrscheinlich hab ich zufällig das richtige Maß getroffen....aber man muss ja auch mal Glück haben....

Ich habe damals einfach so lange aufgefüllt bis die Anzeige die an dem Befüllschlauch ist im grünen Bereich war...
funktioniert bis heute einwandfrei...

Hallo,

LeakStop würde ich nicht verwenden solange eine andere Möglichkeit besteht.
Es gibt Firmen, die neue Leitungen nach dem Altteil als Muster anfertigen können oder die alten Anschlüsse umpressen usw.

Ich hab den Kältekreislauf meiner werkseitigen R134a Klima (im MB W202) neulich spülen müssen weil eine Werkstatt vor Jahren das tolle PAO "Universal" Öl von BEHR Hella verwendet hat statt des vorgeschriebenen PAG46. War schon eine schei* Arbeit, nur das Öl aus dem Verdampfer raus zu bekommen :-|

In der Tat eignen sich R12 Anlagen sehr gut für natürliche Kältemittel (R290/R600a Gemische) wie R436V, HyChill minus30, Duracool 12a, easyKlima usw.

Man braucht wohl nicht mal umölen, Mineralöl löst sich gut in Propan und Isobutan (neues Kompressoröl - egal ob mineralisch oder PAO - schadet nach über 35 Jahren aber nicht...).
Die Drucklagen passen perfekt für R12-Anlagen, Schläuche und Dichtungen machen auch keinen Ärger.

Ich empfehle zu evakuieren und mit Monteurhilfe und Waage unter Beobachtung der Drücke zu füllen. Nicht mit diesem Adapter wo man am Ende nicht genau weiß, wie viel nun drin ist.

Gruß
Holger

sollte ich vielleicht mal in angriff nehmen, bevor alles vergammelt.

Und das neue mittel vertragen auch die flasche und die leitungen? Mir
wurde nämlich gesagt, das es dann überall rauspissen würde.


Google mal nach "Easy Klima"....
Habe damit die Anlage in meiner 72er Corvette und die im E28 wieder befüllt...funktioniert bestens, schon seit Jahren.... beide Anlagen waren mehrere Jahre ausser Betrieb.
Erst das Dichtmittel und dann das Klimagas...
(natürlich müssen die Komponenten heile sein...)
Gruß Bernd
Gruß Bernd

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum