Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

Stärkerer Motor (Technik und Reparaturen)

CarLe, Dornbirn, Wednesday, 31.08.2022, 07:42 (vor 161 Tagen)

Hallo Leute

Ich wohne ja in Ö, und bei uns war es so eine Sache mit Motoren mit viel Hubraum und viel Leistung.
Da wollte ich mal fragen wie es aussieht mit einem anderen Motor einbauen.
Ich habe einen mit Automatik mit 120 PS und 2ltr, die Automatik vernichtet schon mal ordentlich Leistung.
Meine Frage ist, welcher Motor?
Umbau auf Schaltgetriebe?
Ich habe schon gelesen das beim Umbau auf Schaltgetriebe auch der Kabelbaum im Motorraum gewechselt werden muss?
Am besten ist wohl ein ganzes Auto kaufen, dann kann man Teile abschrauben falls was nicht passt oder defekt ist?
Hätte auch einen 525 mit Schaltgetriebe angeboten bekommen.
An das orig. Automatikgetriebe wird ja auch nichts passen, und hält das mehr Leistung aus, oder sind alles die gleichen Getriebe?
Am Können sollte es nicht liegen, ich habe in den Zeiten vor Kat noch Kfz Mechaniker gelernt.

Hab auch schon mal ein Auto vom Automatik auf Schalter umgebaut, das war nur viel Arbeit, und ich hatte ein Schlachtauto, da musste sogar das Radhaus bearbeitet werden damit die Pedalerie, im speziellen das Kupplungspedal Platz hatte.

Gruss und Danke für die Hilfe Karle

Stärkerer Motor

MikE28, Südbayern, Wednesday, 31.08.2022, 20:39 (vor 161 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

wenn man einen 2l fährt, ist der Wunsch nach mehr Leistung gut nachvollziehbar, vor allem wenn der 2l auch noch Automatik hat.
Jetzt musst du dir erst mal selbst ein paar Fragen beantworten: Was bist du bereit an Geld auszugeben und was bist du bereit, an Arbeit zu investieren? Auch Thema Wirtschaftlichkeit oder Alltagstauglichkeit spielt für manche Leute eine Rolle.
Ich hab meinen 84er 520i auf 122PS 525e Technik umgebaut, mit moderatem Kosten- und Arbeitsaufwand. Da ich den Wagen den Sommer über im Alltag bewege, ist die Kombination eta mit G-Kat und Euro 2 eine super Sache. Der 5er lässt sich mit 8l Benzin fahren und hat trotzdem genug Dampf, dass das Fahren auch Spaß macht (Schaltgetriebe vorausgesetzt natürlich).
Ein Umbau auf 535 ohne Kat macht zum Fahren sicher mehr Spaß, der braucht aber auch deutlich mehr Sprit und ist nach M5 Umbau auch der teuerste Serienmotor- Umbau. Der Umbau von M20 auf M30 ist mit weit mehr Aufwand verbunden und erfordert deutlich mehr Teile. Ohne Spenderfahrzeug eigentlich eher unsinnig. Es macht auch eigentlich nur ab 528i Sinn, den Aufwand für einen 525i zu betreiben ist auch ziemlich sinnfrei.
Dann bliebe noch die Möglichkeit, einen frisierten M20 zu verbauen, 2,5l aufwärts. Da gestaltet sich die technische Abnahme aber natürlich etwas schwieriger als bei Motoren, die es serienmäßig im E28 gab.
Mach dir mal Gedanken, wo die Reise hingehen soll und frag etwas konkreter, hier alle für und wider sämtlicher möglicher Motorumbauten aufzuzählen, sprengt etwas den Rahmen.

Gruß Michael

Avatar

Stärkerer Motor

CarLe, Dornbirn, Wednesday, 31.08.2022, 21:15 (vor 161 Tagen) @ MikE28

Hallo Karle,

wenn man einen 2l fährt, ist der Wunsch nach mehr Leistung gut nachvollziehbar, vor allem wenn der 2l auch noch Automatik hat.
Jetzt musst du dir erst mal selbst ein paar Fragen beantworten: Was bist du bereit an Geld auszugeben und was bist du bereit, an Arbeit zu investieren? Auch Thema Wirtschaftlichkeit oder Alltagstauglichkeit spielt für manche Leute eine Rolle.
Ich hab meinen 84er 520i auf 122PS 525e Technik umgebaut, mit moderatem Kosten- und Arbeitsaufwand. Da ich den Wagen den Sommer über im Alltag bewege, ist die Kombination eta mit G-Kat und Euro 2 eine super Sache. Der 5er lässt sich mit 8l Benzin fahren und hat trotzdem genug Dampf, dass das Fahren auch Spaß macht (Schaltgetriebe vorausgesetzt natürlich).
Ein Umbau auf 535 ohne Kat macht zum Fahren sicher mehr Spaß, der braucht aber auch deutlich mehr Sprit und ist nach M5 Umbau auch der teuerste Serienmotor- Umbau. Der Umbau von M20 auf M30 ist mit weit mehr Aufwand verbunden und erfordert deutlich mehr Teile. Ohne Spenderfahrzeug eigentlich eher unsinnig. Es macht auch eigentlich nur ab 528i Sinn, den Aufwand für einen 525i zu betreiben ist auch ziemlich sinnfrei.
Dann bliebe noch die Möglichkeit, einen frisierten M20 zu verbauen, 2,5l aufwärts. Da gestaltet sich die technische Abnahme aber natürlich etwas schwieriger als bei Motoren, die es serienmäßig im E28 gab.
Mach dir mal Gedanken, wo die Reise hingehen soll und frag etwas konkreter, hier alle für und wider sämtlicher möglicher Motorumbauten aufzuzählen, sprengt etwas den Rahmen.

Gruß Michael

Hallo Michael. Danke erst mal für deine Mühe. Ich habe schon gehört das das günstigste ist auf 525 Eta umzubauen, 2.7ltr und 45 PS mehr, das ist auch mit Automatik spürbar denke ich. Da muss auch nichts an der Elektronik zu machen? Einen Spender hätte in Aussicht, also einen 525 Bj 82. Das Problem ist, wohin stell ich das Auto wo baue ich es um? Ich dachte mir schon das es am einfachsten mit einem Schlachter geht denn dann kann man schnell was holen. Da würde ich dann auch auf Schalter umbauen. Sonst eben nur den 525 an den Automaten, wenn das geht Bremsen sind die gleichen oder muss da auch was gemacht werden? Fürs erste ist der Ballon geplatzt, und ich gleite weiter wie gehabt. Es ist auch mein dayli wenn es nicht regnet. Gruß Karle

Stärkerer Motor

Ralf518, Wednesday, 31.08.2022, 23:07 (vor 161 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

ich habe schon viele Umbauten an meinen Autos gemacht und werde auch noch einige Umbauten machen. Verschiedene Motoren, Umbau von Schalt- auf Automatikgetriebe, von nicht Kat zu Kat usw. Ist bei BMW alles machbar, da Legobaukastenprinzip. Die Teile sind und werden mittlerweile aber immer teurer, manches ist auch nicht mehr lieferbar. Auch bei einem Schlachtwagen wirst Du manche Dinge neu machen wollen. Ich sammle aber schon viele Jahre darauf hin, auch schon zu Zeiten als die Teile noch "billig" zu haben waren, trotzdem fehlt aber immer noch ein Teil woran man nicht gedacht hat.

Da Du das Auto erst kurz hast und möglicherweile noch keine persönliche Bindung zu dem Fahrzeug aufgebaut hast, rate ich Dir eher dazu den 520i gegen ein fertiges Fahrzeug mit der richtigen Motorisierung zu tauschen anstatt umzubauen. Wenn man den Umbau nicht als Hobby betreibt und diesen rein wirtschaftlich betrachtet, ist ein anderes Fahrzeug immer günstiger und stressfreier. E28 werden auch als Schlachtfahrzeuge nicht mehr verschenkt und in einem billigen Fahrzeug wird auch kein neuer Motor oder ein neues Getriebe stecken. Überlege Dir ob Du den Umbau wirklich angehen willst. Als Hobby ja, ansonsten würde ich abraten.

Viele Grüße
Ralf

Hallo Karle,

wenn man einen 2l fährt, ist der Wunsch nach mehr Leistung gut nachvollziehbar, vor allem wenn der 2l auch noch Automatik hat.
Jetzt musst du dir erst mal selbst ein paar Fragen beantworten: Was bist du bereit an Geld auszugeben und was bist du bereit, an Arbeit zu investieren? Auch Thema Wirtschaftlichkeit oder Alltagstauglichkeit spielt für manche Leute eine Rolle.
Ich hab meinen 84er 520i auf 122PS 525e Technik umgebaut, mit moderatem Kosten- und Arbeitsaufwand. Da ich den Wagen den Sommer über im Alltag bewege, ist die Kombination eta mit G-Kat und Euro 2 eine super Sache. Der 5er lässt sich mit 8l Benzin fahren und hat trotzdem genug Dampf, dass das Fahren auch Spaß macht (Schaltgetriebe vorausgesetzt natürlich).
Ein Umbau auf 535 ohne Kat macht zum Fahren sicher mehr Spaß, der braucht aber auch deutlich mehr Sprit und ist nach M5 Umbau auch der teuerste Serienmotor- Umbau. Der Umbau von M20 auf M30 ist mit weit mehr Aufwand verbunden und erfordert deutlich mehr Teile. Ohne Spenderfahrzeug eigentlich eher unsinnig. Es macht auch eigentlich nur ab 528i Sinn, den Aufwand für einen 525i zu betreiben ist auch ziemlich sinnfrei.
Dann bliebe noch die Möglichkeit, einen frisierten M20 zu verbauen, 2,5l aufwärts. Da gestaltet sich die technische Abnahme aber natürlich etwas schwieriger als bei Motoren, die es serienmäßig im E28 gab.
Mach dir mal Gedanken, wo die Reise hingehen soll und frag etwas konkreter, hier alle für und wider sämtlicher möglicher Motorumbauten aufzuzählen, sprengt etwas den Rahmen.

Gruß Michael


Hallo Michael. Danke erst mal für deine Mühe. Ich habe schon gehört das das günstigste ist auf 525 Eta umzubauen, 2.7ltr und 45 PS mehr, das ist auch mit Automatik spürbar denke ich. Da muss auch nichts an der Elektronik zu machen? Einen Spender hätte in Aussicht, also einen 525 Bj 82. Das Problem ist, wohin stell ich das Auto wo baue ich es um? Ich dachte mir schon das es am einfachsten mit einem Schlachter geht denn dann kann man schnell was holen. Da würde ich dann auch auf Schalter umbauen. Sonst eben nur den 525 an den Automaten, wenn das geht Bremsen sind die gleichen oder muss da auch was gemacht werden? Fürs erste ist der Ballon geplatzt, und ich gleite weiter wie gehabt. Es ist auch mein dayli wenn es nicht regnet. Gruß Karle

Stärkerer Motor

Roland B., Thursday, 01.09.2022, 12:14 (vor 160 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

wenn man einen 2l fährt, ist der Wunsch nach mehr Leistung gut nachvollziehbar, vor allem wenn der 2l auch noch Automatik hat.
Jetzt musst du dir erst mal selbst ein paar Fragen beantworten: Was bist du bereit an Geld auszugeben und was bist du bereit, an Arbeit zu investieren? Auch Thema Wirtschaftlichkeit oder Alltagstauglichkeit spielt für manche Leute eine Rolle.
Ich hab meinen 84er 520i auf 122PS 525e Technik umgebaut, mit moderatem Kosten- und Arbeitsaufwand. Da ich den Wagen den Sommer über im Alltag bewege, ist die Kombination eta mit G-Kat und Euro 2 eine super Sache. Der 5er lässt sich mit 8l Benzin fahren und hat trotzdem genug Dampf, dass das Fahren auch Spaß macht (Schaltgetriebe vorausgesetzt natürlich).
Ein Umbau auf 535 ohne Kat macht zum Fahren sicher mehr Spaß, der braucht aber auch deutlich mehr Sprit und ist nach M5 Umbau auch der teuerste Serienmotor- Umbau. Der Umbau von M20 auf M30 ist mit weit mehr Aufwand verbunden und erfordert deutlich mehr Teile. Ohne Spenderfahrzeug eigentlich eher unsinnig. Es macht auch eigentlich nur ab 528i Sinn, den Aufwand für einen 525i zu betreiben ist auch ziemlich sinnfrei.
Dann bliebe noch die Möglichkeit, einen frisierten M20 zu verbauen, 2,5l aufwärts. Da gestaltet sich die technische Abnahme aber natürlich etwas schwieriger als bei Motoren, die es serienmäßig im E28 gab.
Mach dir mal Gedanken, wo die Reise hingehen soll und frag etwas konkreter, hier alle für und wider sämtlicher möglicher Motorumbauten aufzuzählen, sprengt etwas den Rahmen.

Gruß Michael

Hallo Michael. Danke erst mal für deine Mühe. Ich habe schon gehört das das günstigste ist auf 525 Eta umzubauen, 2.7ltr und 45 PS mehr, das ist auch mit Automatik spürbar denke ich. Da muss auch nichts an der Elektronik zu machen? Einen Spender hätte in Aussicht, also einen 525 Bj 82. Das Problem ist, wohin stell ich das Auto wo baue ich es um? Ich dachte mir schon das es am einfachsten mit einem Schlachter geht denn dann kann man schnell was holen. Da würde ich dann auch auf Schalter umbauen. Sonst eben nur den 525 an den Automaten, wenn das geht Bremsen sind die gleichen oder muss da auch was gemacht werden? Fürs erste ist der Ballon geplatzt, und ich gleite weiter wie gehabt. Es ist auch mein dayli wenn es nicht regnet. Gruß Karle

Hallo Karle,

mit den '45 PS mehr' sprichst Du sicherlich den M20B25-Motor mit 170 PS an. Der M20B27-Eta hat allerdings nur 122, 125 oder 129 PS Leistung, also ebenso viel wie ein 2-l-Motor.
Gruß
Roland

Avatar

Stärkerer Motor

CarLe, Dornbirn, Thursday, 01.09.2022, 12:46 (vor 160 Tagen) @ Roland B.

Hallo Karle,

wenn man einen 2l fährt, ist der Wunsch nach mehr Leistung gut nachvollziehbar, vor allem wenn der 2l auch noch Automatik hat.
Jetzt musst du dir erst mal selbst ein paar Fragen beantworten: Was bist du bereit an Geld auszugeben und was bist du bereit, an Arbeit zu investieren? Auch Thema Wirtschaftlichkeit oder Alltagstauglichkeit spielt für manche Leute eine Rolle.
Ich hab meinen 84er 520i auf 122PS 525e Technik umgebaut, mit moderatem Kosten- und Arbeitsaufwand. Da ich den Wagen den Sommer über im Alltag bewege, ist die Kombination eta mit G-Kat und Euro 2 eine super Sache. Der 5er lässt sich mit 8l Benzin fahren und hat trotzdem genug Dampf, dass das Fahren auch Spaß macht (Schaltgetriebe vorausgesetzt natürlich).
Ein Umbau auf 535 ohne Kat macht zum Fahren sicher mehr Spaß, der braucht aber auch deutlich mehr Sprit und ist nach M5 Umbau auch der teuerste Serienmotor- Umbau. Der Umbau von M20 auf M30 ist mit weit mehr Aufwand verbunden und erfordert deutlich mehr Teile. Ohne Spenderfahrzeug eigentlich eher unsinnig. Es macht auch eigentlich nur ab 528i Sinn, den Aufwand für einen 525i zu betreiben ist auch ziemlich sinnfrei.
Dann bliebe noch die Möglichkeit, einen frisierten M20 zu verbauen, 2,5l aufwärts. Da gestaltet sich die technische Abnahme aber natürlich etwas schwieriger als bei Motoren, die es serienmäßig im E28 gab.
Mach dir mal Gedanken, wo die Reise hingehen soll und frag etwas konkreter, hier alle für und wider sämtlicher möglicher Motorumbauten aufzuzählen, sprengt etwas den Rahmen.

Gruß Michael

Hallo Michael. Danke erst mal für deine Mühe. Ich habe schon gehört das das günstigste ist auf 525 Eta umzubauen, 2.7ltr und 45 PS mehr, das ist auch mit Automatik spürbar denke ich. Da muss auch nichts an der Elektronik zu machen? Einen Spender hätte in Aussicht, also einen 525 Bj 82. Das Problem ist, wohin stell ich das Auto wo baue ich es um? Ich dachte mir schon das es am einfachsten mit einem Schlachter geht denn dann kann man schnell was holen. Da würde ich dann auch auf Schalter umbauen. Sonst eben nur den 525 an den Automaten, wenn das geht Bremsen sind die gleichen oder muss da auch was gemacht werden? Fürs erste ist der Ballon geplatzt, und ich gleite weiter wie gehabt. Es ist auch mein dayli wenn es nicht regnet. Gruß Karle


Hallo Karle,

mit den '45 PS mehr' sprichst Du sicherlich den M20B25-Motor mit 170 PS an. Der M20B27-Eta hat allerdings nur 122, 125 oder 129 PS Leistung, also ebenso viel wie ein 2-l-Motor.
Gruß
Roland

Hy Roland
Ja das wäre dann wohl der M20B25 Motor. Ist der denn schlecht, oder teuer, oder rar, oder passt das nicht auf mein Automaitkgetriebe? Ich dachte wenn er einfach zu verbauen ist, keine Kabelbaum, usw., also Plug and Play wäre das doch eine rechte simple Lösung für etwas mehr Leistung?! Auch beim meinem Automatik

Gruss Karl

Stärkerer Motor

M.S., Straubing-Bogen, Thursday, 01.09.2022, 13:33 (vor 160 Tagen) @ CarLe

Hy Roland
Ja das wäre dann wohl der M20B25 Motor. Ist der denn schlecht, oder teuer, oder rar, oder passt das nicht auf mein Automaitkgetriebe? Ich dachte wenn er einfach zu verbauen ist, keine Kabelbaum, usw., also Plug and Play wäre das doch eine rechte simple Lösung für etwas mehr Leistung?! Auch beim meinem Automatik

Gruss Karl


Der M20B25 wäre nahezu Plug&Play. Und man würde reichlich wenig davon sehen, kaum zu unterscheiden vom Zwoliter.

Nur: mach dich mal schlau, wieviele davon noch zu haben sind. Da bist du gut 10-20 Jahre schon zu spät... für'n schlanken Taler ist da absolut nichts mehr zu wollen. Die Dinger werden meist nur als geschminkte Leichen so ab 4K gehandelt und in gutem Zustand sind sie sowas wie ein vergoldetes Einhorn... 5-stellig.

Avatar

Stärkerer Motor

CarLe, Dornbirn, Friday, 02.09.2022, 07:43 (vor 159 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

wenn man einen 2l fährt, ist der Wunsch nach mehr Leistung gut nachvollziehbar, vor allem wenn der 2l auch noch Automatik hat.
Jetzt musst du dir erst mal selbst ein paar Fragen beantworten: Was bist du bereit an Geld auszugeben und was bist du bereit, an Arbeit zu investieren? Auch Thema Wirtschaftlichkeit oder Alltagstauglichkeit spielt für manche Leute eine Rolle.
Ich hab meinen 84er 520i auf 122PS 525e Technik umgebaut, mit moderatem Kosten- und Arbeitsaufwand. Da ich den Wagen den Sommer über im Alltag bewege, ist die Kombination eta mit G-Kat und Euro 2 eine super Sache. Der 5er lässt sich mit 8l Benzin fahren und hat trotzdem genug Dampf, dass das Fahren auch Spaß macht (Schaltgetriebe vorausgesetzt natürlich).
Ein Umbau auf 535 ohne Kat macht zum Fahren sicher mehr Spaß, der braucht aber auch deutlich mehr Sprit und ist nach M5 Umbau auch der teuerste Serienmotor- Umbau. Der Umbau von M20 auf M30 ist mit weit mehr Aufwand verbunden und erfordert deutlich mehr Teile. Ohne Spenderfahrzeug eigentlich eher unsinnig. Es macht auch eigentlich nur ab 528i Sinn, den Aufwand für einen 525i zu betreiben ist auch ziemlich sinnfrei.
Dann bliebe noch die Möglichkeit, einen frisierten M20 zu verbauen, 2,5l aufwärts. Da gestaltet sich die technische Abnahme aber natürlich etwas schwieriger als bei Motoren, die es serienmäßig im E28 gab.
Mach dir mal Gedanken, wo die Reise hingehen soll und frag etwas konkreter, hier alle für und wider sämtlicher möglicher Motorumbauten aufzuzählen, sprengt etwas den Rahmen.

Gruß Michael


Hallo Michael. Danke erst mal für deine Mühe. Ich habe schon gehört das das günstigste ist auf 525 Eta umzubauen, 2.7ltr und 45 PS mehr, das ist auch mit Automatik spürbar denke ich. Da muss auch nichts an der Elektronik zu machen? Einen Spender hätte in Aussicht, also einen 525 Bj 82. Das Problem ist, wohin stell ich das Auto wo baue ich es um? Ich dachte mir schon das es am einfachsten mit einem Schlachter geht denn dann kann man schnell was holen. Da würde ich dann auch auf Schalter umbauen. Sonst eben nur den 525 an den Automaten, wenn das geht Bremsen sind die gleichen oder muss da auch was gemacht werden? Fürs erste ist der Ballon geplatzt, und ich gleite weiter wie gehabt. Es ist auch mein dayli wenn es nicht regnet. Gruß Karle

Sorry Michael
Es wäre ein 528i von 1982 wird aber nicht viel Unterschied machen

Stärkerer Motor

Ralf518, Friday, 02.09.2022, 10:47 (vor 159 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

also einen Umbau vom 86er 520i auf 82er 528i würde ich schon durchaus sportlich nennen. Da bleibt nicht mehr viel vom 520i übrig. Im Motorraum müßen fast alle Halter umgeschweisst werden, die Differentialaufnahme an der Karosserie ist anders, Umbau auf hydraulischen Bremskraftverstärker. Man müßte auch gucken inwiefern der Kühler zu jeweiligen Frontmaske passt, es gab da verschiedene Ausführungen. Hat Dein 520i eigentlich ab Werk einen Katalysator? Dann wir man auch enge Verwandte beim TÜV benötigen.

Viele Grüße
Ralf

Hallo Karle,

wenn man einen 2l fährt, ist der Wunsch nach mehr Leistung gut nachvollziehbar, vor allem wenn der 2l auch noch Automatik hat.
Jetzt musst du dir erst mal selbst ein paar Fragen beantworten: Was bist du bereit an Geld auszugeben und was bist du bereit, an Arbeit zu investieren? Auch Thema Wirtschaftlichkeit oder Alltagstauglichkeit spielt für manche Leute eine Rolle.
Ich hab meinen 84er 520i auf 122PS 525e Technik umgebaut, mit moderatem Kosten- und Arbeitsaufwand. Da ich den Wagen den Sommer über im Alltag bewege, ist die Kombination eta mit G-Kat und Euro 2 eine super Sache. Der 5er lässt sich mit 8l Benzin fahren und hat trotzdem genug Dampf, dass das Fahren auch Spaß macht (Schaltgetriebe vorausgesetzt natürlich).
Ein Umbau auf 535 ohne Kat macht zum Fahren sicher mehr Spaß, der braucht aber auch deutlich mehr Sprit und ist nach M5 Umbau auch der teuerste Serienmotor- Umbau. Der Umbau von M20 auf M30 ist mit weit mehr Aufwand verbunden und erfordert deutlich mehr Teile. Ohne Spenderfahrzeug eigentlich eher unsinnig. Es macht auch eigentlich nur ab 528i Sinn, den Aufwand für einen 525i zu betreiben ist auch ziemlich sinnfrei.
Dann bliebe noch die Möglichkeit, einen frisierten M20 zu verbauen, 2,5l aufwärts. Da gestaltet sich die technische Abnahme aber natürlich etwas schwieriger als bei Motoren, die es serienmäßig im E28 gab.
Mach dir mal Gedanken, wo die Reise hingehen soll und frag etwas konkreter, hier alle für und wider sämtlicher möglicher Motorumbauten aufzuzählen, sprengt etwas den Rahmen.

Gruß Michael


Hallo Michael. Danke erst mal für deine Mühe. Ich habe schon gehört das das günstigste ist auf 525 Eta umzubauen, 2.7ltr und 45 PS mehr, das ist auch mit Automatik spürbar denke ich. Da muss auch nichts an der Elektronik zu machen? Einen Spender hätte in Aussicht, also einen 525 Bj 82. Das Problem ist, wohin stell ich das Auto wo baue ich es um? Ich dachte mir schon das es am einfachsten mit einem Schlachter geht denn dann kann man schnell was holen. Da würde ich dann auch auf Schalter umbauen. Sonst eben nur den 525 an den Automaten, wenn das geht Bremsen sind die gleichen oder muss da auch was gemacht werden? Fürs erste ist der Ballon geplatzt, und ich gleite weiter wie gehabt. Es ist auch mein dayli wenn es nicht regnet. Gruß Karle


Sorry Michael
Es wäre ein 528i von 1982 wird aber nicht viel Unterschied machen

Stärkerer Motor

MikE28, Südbayern, Friday, 02.09.2022, 21:40 (vor 159 Tagen) @ CarLe

Sorry Michael
Es wäre ein 528i von 1982 wird aber nicht viel Unterschied machen

Für einen 528i macht das vielleicht schon eher Sinn, wie aber schon geschrieben wurde, wirft dieser Umbau von 86er Fahrzeug auf 82er Antriebsstrang wieder andere Probleme auf. Machbar, in Deutschland auch mit TÜV Eintragung möglich, selbst die Rückrüstung auf ohne Kat wäre bei uns möglich. Wie sich das allerdings in Österreich eintragen lässt, das musst du selbst abklären. Am besten bei der Prüfstelle nachfragen. Die Differentialaufnahme an der Karosserie ist anders bei den beiden Fahrzeugen, das macht aber nichts, du kannst den HA Getriebe-Deckel vom 520i auf das andere HA Getriebe umschrauben, dann passt das auch ins 86er Auto.
Wo auch sicher nicht alles plug&play passt, ist die Elektrik. Das ist sicher nichts hoch komplexes, gehört aber auf jeden Fall kontrolliert und ggf. angepasst.

Stärkerer Motor

Ralf518, Friday, 02.09.2022, 22:12 (vor 159 Tagen) @ MikE28

Hallo Michael,

"du kannst den HA Getriebe-Deckel vom 520i auf das andere HA Getriebe umschrauben, dann passt das auch ins 86er Auto"

das ist beim 528i Modelljahr leider nicht möglich. Bis Modelljahr 82 hatte der 528i ein anderes Differentialgehäuse, da passt der neue Deckel nicht drauf. Du kannst es daran erkennen, das der frühe 528i eine andere Deckeldichtung hat. Wenn ich mich recht erinnere passt mindestens ein Bohrloch nicht übereinander. Ohne jetzt alles zu überprüfen, ich glaube das läst sich nicht passend hinbasteln. Das alte Gehäuse baut glaube ich auch etwas größer, ich weiß nicht ob das ein Problem darstellt. Ich vermute man muß also noch ein zusätzliches Differential von einem späten 528i besorgen.

Ich habe jetzt nicht Optionen recherchiert sondern spreche nur aus dem Gedächtnis, aber ich glaube so ganz einfach war das nicht.

Viele Grüße
Ralf

Sorry Michael
Es wäre ein 528i von 1982 wird aber nicht viel Unterschied machen


Für einen 528i macht das vielleicht schon eher Sinn, wie aber schon geschrieben wurde, wirft dieser Umbau von 86er Fahrzeug auf 82er Antriebsstrang wieder andere Probleme auf. Machbar, in Deutschland auch mit TÜV Eintragung möglich, selbst die Rückrüstung auf ohne Kat wäre bei uns möglich. Wie sich das allerdings in Österreich eintragen lässt, das musst du selbst abklären. Am besten bei der Prüfstelle nachfragen. Die Differentialaufnahme an der Karosserie ist anders bei den beiden Fahrzeugen, das macht aber nichts, du kannst den HA Getriebe-Deckel vom 520i auf das andere HA Getriebe umschrauben, dann passt das auch ins 86er Auto.
Wo auch sicher nicht alles plug&play passt, ist die Elektrik. Das ist sicher nichts hoch komplexes, gehört aber auf jeden Fall kontrolliert und ggf. angepasst.

Stärkerer Motor

MikE28, Südbayern, Saturday, 03.09.2022, 09:49 (vor 158 Tagen) @ Ralf518

Ok, wusste ich bisher nicht. Aber ein passendes Diff ist auch leicht zugekauft, daran sollte der Umbau nicht scheitern ;-)

Stärkerer Motor

Ralf518, Sunday, 04.09.2022, 18:50 (vor 157 Tagen) @ MikE28

Hallo Mike,

ja, klar, das läst sich zukaufen, da hast Du natürlich recht. Auch umbauen kann man das alles, das habe ich ja selbst auch schon in ähnlicher Art und Weise gemacht. Zum Schlachtwagen noch ein zusätzliches Differential, vielleicht ein passender neuer Kühler, dann noch ein neuer Klimakondensator mit pasender Größe und geeigneter Flanschanordnung, dann neue Klimaleitungen die beim M30 anders liegen, dann noch ein passender Lagerbock für den Klimakompressor von M20 zu M30, umtüdeln Motorkabelbaum auf Klima Leerlaufanhebung, umtüdeln Motorkabelbaum auf anderen D+ Kontakt, der Umbau auf hydraulischen Bremskraftverstärker mit am besten neuen Hydraulikleitungen, umschweissen sämtlicher Halter im Motorraum für Bremsbombe, Luftfilterhalterung, Kühlwasserbehälter und Servoölbehälter, alternativ Modifikation der Frontmaske für das alte Kühlerpaket, vermutlich muß im Tunnel der Halter für das Schaltgestänge eingeschweisst werden, einbau der Kupplungshydraulik, mindestens dreiviertel der Dinge sind nicht mehr lieferbar, der Rest exorbitant teuer.

Deshalb wollte ich herausfinden welche Motivation Karle innewohnt. Sieht er es als "Modelleisenbahn" zum spielen, die er mal eben ein Jahr lang zerlegt in die Garage stellen kann, dann top, dann kann man ihm zu der herrlichen Spielerei raten. Will er aber am Samstag eben schnell den Motor umstecken, weil er Montag damit wieder zu Arbeit muß, wird das Projekt definitiv scheitern. Aber egal wie, es wird immer billiger werden ein fertigen 528i zu kaufen. Spiel Spass und Spannung kosten Geld, auch wenn man es selber macht.

Viele Grüße
Ralf

Ok, wusste ich bisher nicht. Aber ein passendes Diff ist auch leicht zugekauft, daran sollte der Umbau nicht scheitern ;-)

Avatar

Stärkerer Motor

JET, Wednesday, 31.08.2022, 23:37 (vor 161 Tagen) @ CarLe

Hallo,
ich denke mal wir reden hier über einen M20B20 Motor.
Für Dich gäbe es da 2 überschaubare Möglichkeiten unter Beibehaltung Deiner alten Motorteile.
1. Umbau auf 2,3ltr. (mit einer 323i-Kurbelwelle und 323i-Kolben).
2. Umbau auf 2,5ltr. (mit einer ETA-Kurbelwelle und bearbeiteten 323i-Kolben).
Kannst Du dann sogar mit dem alten Block und Deiner ggf. original-Motornummer realisieren.
Da sieht man von außen garn nichts.
Es sind auch sonst kaum Änderungen notwendig (ggf. andere Einspritzdüsen vom 325i).

Grüße aus dem Oberbergischen

Avatar

Stärkerer Motor

CarLe, Dornbirn, Thursday, 01.09.2022, 12:48 (vor 160 Tagen) @ JET

Hallo,
ich denke mal wir reden hier über einen M20B20 Motor.
Für Dich gäbe es da 2 überschaubare Möglichkeiten unter Beibehaltung Deiner alten Motorteile.
1. Umbau auf 2,3ltr. (mit einer 323i-Kurbelwelle und 323i-Kolben).
2. Umbau auf 2,5ltr. (mit einer ETA-Kurbelwelle und bearbeiteten 323i-Kolben).
Kannst Du dann sogar mit dem alten Block und Deiner ggf. original-Motornummer realisieren.
Da sieht man von außen garn nichts.
Es sind auch sonst kaum Änderungen notwendig (ggf. andere Einspritzdüsen vom 325i).

Grüße aus dem Oberbergischen

Hallo

Da wird das Problem sein die Kurbelwelle und die Kolben zu bekommen, und dann zu wissen was an den Kolben gemacht werden muss

Gruss Karl

Avatar

Stärkerer Motor

JET, Thursday, 01.09.2022, 13:44 (vor 160 Tagen) @ CarLe

Hallo,
Kurbelwellen sind immer wieder im Angebot.
Kolben, ins besondere im Übermaß sind schon etwas schwerer zu bekommen.
Wenn alle Teile vorhanden sind und man dann mal nett fragt, bekommt man zu den Änderungen bestimmt auch Antworten.

Grüße aus dem Oberbergischen

Avatar

Stärkerer Motor

spike, Norddeutschland, Thursday, 01.09.2022, 14:22 (vor 160 Tagen) @ JET

....wenn ich mir so (fast) sämtliche freds von Karle durchlese, muß ich wieder auf die Frage von
Ralf oben zurückkommen.
Diese grundsätzliche Entscheidung ist m.E. notwendig.
Denn bisher habe ich den Eindruck, daß sich Karle mal eben den 520 gekauft hat(warum auch immer) und jetzt sieht, daß er eigentlich garkeinen Plan hat(te), was er eigentlich will und was er mit dem 520 bekommt.
Genauso geht es jetzt weiter, da wird vom Armaturenbrett bis zur Kurbelwelle alles durchgekaut.
Theoretisch ist das Auto wohl schon komplett auseinander.........
So wie ich das einschätze, wäre es wohl sinnvoll, den 520 noch ein paar Tage zu fahren, alles an info zu sammeln und zu sortieren. Und dann die Grundsatzfrage, siehe oben, mal zu beantworten.
gruß
thomas

Avatar

Stärkerer Motor

CarLe, Dornbirn, Thursday, 01.09.2022, 16:07 (vor 160 Tagen) @ spike

....wenn ich mir so (fast) sämtliche freds von Karle durchlese, muß ich wieder auf die Frage von
Ralf oben zurückkommen.
Diese grundsätzliche Entscheidung ist m.E. notwendig.
Denn bisher habe ich den Eindruck, daß sich Karle mal eben den 520 gekauft hat(warum auch immer) und jetzt sieht, daß er eigentlich garkeinen Plan hat(te), was er eigentlich will und was er mit dem 520 bekommt.
Genauso geht es jetzt weiter, da wird vom Armaturenbrett bis zur Kurbelwelle alles durchgekaut.
Theoretisch ist das Auto wohl schon komplett auseinander.........
So wie ich das einschätze, wäre es wohl sinnvoll, den 520 noch ein paar Tage zu fahren, alles an info zu sammeln und zu sortieren. Und dann die Grundsatzfrage, siehe oben, mal zu beantworten.
gruß
thomas

He Thomas

Danke für deine Einschätzung, warum auch immer.
Eigentlich bin ich auch keine Erklärung schuldig, aber ja!
Ich habe mir den 520 gekauft weil er zum einen, eine gute Karosse hat, zum anderen wollte ich schon etwas zum schrauben, für einen Vernünftigen Preis, und das Forum ist ja da zum fragen. Was ich damit mache, ist doch immer noch meine Sache, und mein Geld.

Wenn ich dem einen oder anderen zu viel Frage, ist das wohl ein Problem für den anderen, der nicht hilft, sondern nur liest und sich seinen Gedanken freien Lauf lässt, und somit einen Fred abwürgt.
Leider sind einige Freds schon etwas älter und werden nicht mehr gelebt wird.
z.B Fahrwerk von Raab


In diesem Sinn
Karle

Stärkerer Motor

gyrospita, Thursday, 01.09.2022, 16:42 (vor 160 Tagen) @ CarLe

Wenn ich dem einen oder anderen zu viel Frage, ist das wohl ein Problem für den anderen, der nicht hilft, sondern nur liest und sich seinen Gedanken freien Lauf lässt, und somit einen Fred abwürgt.
Leider sind einige Freds schon etwas älter und werden nicht mehr gelebt wird.
z.B Fahrwerk von Raab


In diesem Sinn
Karle

Was willst du zum KW-Fahrwerk denn wissen?

Und nochmal zu ganz oben; dein Spender "525". Ist das ein 525i oder 525e? Das sind zwei unterschiedliche Motorentypen.

An deiner Stelle würde ich (in DE!) auf Schalter umbauen und einen M20 auf eta-Basis mit M52B28-Kurbeltrieb und 885er Kopf heißmachen. Das dürfte so ca. 4-6000€ kosten, dafür kannst du die Peripherie weiter nutzen. Wenn du natürlich total in die Tonne gegriffen und einen 520i Automatik mit Trommel hinten hast, musst du leider noch ein Schaltgetriebe, 520i Schalter-Kardan und ein Diff mit richtiger Übersetzung kaufen - nebst kompletter HA mit Scheibenbremse.

Stärkerer Motor

Eric65, Straubing, Thursday, 01.09.2022, 17:39 (vor 160 Tagen) @ gyrospita

Hallo Karl,

... ohne dir zu Nahe treten zu wollen, du könntest auch mal die Frage nach dem stärkeren Motor dem Herrn Prüfingenieur von der Typisierungsstelle stellen, der wird dich dann schon "aufklären", was möglich ist und was nicht.

Meiners Wissens nach ist das in Austria eine ganz andere Baustelle als in der Bananenrepublik Deutschland. :-P

Wenn du das geklärt hast, wie viel möchtest du denn in einen 520i mit M20B25 Motor und 171 PS investieren? Das passt für Insider zwar "fast" plug&play in einen E28, stammt aber aus E30/E34 und war nie in einem E28, es muss also alles erst "passend" gemacht werden. Auch die gesamte Peripherie, vom Kühler bis zur Abgasanlage (incl. Kat), ebenso Bremsanlage und Getriebe. Trommelbremsen hinten gehen da gar nicht mehr. Legalisieren einer ab Werk nie verbauten Motorisierung ohne Freigabebestätigung ab Werk (vergeben keine mehr!) ist für Private nahezu unmöglich. Davon abgesehen wird das mindestens 5-stellig, da kann auch ganz schnell eine "2" vorne dran sein, wenn die Suche z.B nach dem passenden Kühler schon mal nen 1000der verschlingt, oder das passende Getriebe, das den 171PSer verkraftet, das sind alles heiß begehrte Teile in der E30 Szene ...

Fahren wird das ganz toll, 171PS in einem leichten 520er geht fast so gut wie ein 535i mit Kat oder ein 528i, ... gut über 200 Km/h in jedem Fall, es gibt hier im Forum ja einige davon :-D .

... ein Umbau auf M30 Motor, egal ob 2.5, 2.8, 3.2 oder 3.5 (Kat) ist wirtschaftlich nicht mehr zu stemmen, die Teile lassen sich nicht mehr besorgen, ein Komplettfahrzeug unumgänglich, dein 520er wäre nur noch "Karosseriespender".

Gruß Eric

... selbst gebauter M20B28 (190 PS), hier im E30:

[image]

... "gepimpter" M20B27 eta (129 PS?), hier im E28, 201 Km/h schnell:

[image]

Avatar

Stärkerer Motor

spike, Norddeutschland, Thursday, 01.09.2022, 19:11 (vor 160 Tagen) @ Eric65

.....so in etwa habe ich das oben auch geschrieben, nur etwas viel knapper......
Ich will überhaupt nichts abwürgen, ich habe hier selbst auch viele Tips bekommen.
Aber wenn Du nicht weißt, was Du willst, von einem Thema zum anderen springst, ohne etwas zu beenden, dann wird es schon schwierig, etwas zu empfehlen.
Zu den sämtlichen Möglichkeiten,die Motorisierung zu ändern, kann man sicher Bücher schreiben. Das würde schon zusammenkommen, wenn man die entsprechenden freds der letzten 5 Jahre hier in diesem Forum zusammenstellt.
Und dann findet man auch im e30 Forum noch eine ganze Menge.
Ich habe nicht bemängelt, daß Du zuviel fragst, Karle, sondern daß keine Linie erkennbar ist.
So kann man eigentlich wenig helfen.....
gruß
thomas

Avatar

Stärkerer Motor

CarLe, Dornbirn, Thursday, 01.09.2022, 20:20 (vor 160 Tagen) @ spike

.....so in etwa habe ich das oben auch geschrieben, nur etwas viel knapper......
Ich will überhaupt nichts abwürgen, ich habe hier selbst auch viele Tips bekommen.
Aber wenn Du nicht weißt, was Du willst, von einem Thema zum anderen springst, ohne etwas zu beenden, dann wird es schon schwierig, etwas zu empfehlen.
Zu den sämtlichen Möglichkeiten,die Motorisierung zu ändern, kann man sicher Bücher schreiben. Das würde schon zusammenkommen, wenn man die entsprechenden freds der letzten 5 Jahre hier in diesem Forum zusammenstellt.
Und dann findet man auch im e30 Forum noch eine ganze Menge.
Ich habe nicht bemängelt, daß Du zuviel fragst, Karle, sondern daß keine Linie erkennbar ist.
So kann man eigentlich wenig helfen.....
gruß
thomas

He Thomas

Es sind eben viele Dinge die nach und nach gemacht werden sollen.
Ich dachte so kann ich mir mal einen Überblick verschaffen.
Und wenn mir was über den Weg läuft kann ich es mir schnappen.
Fürs erste weiß ich das der stärkere Motor hinten anstehen muss.
Es reicht ja zum crousen, und 200 km/h mit dem Alteisen, brauch ich auch nicht mehr.
Ich dachte das geht zack zack mit dem 525e, und so ein Motor wäre auch günstig zu haben.

Gruss Karle

Avatar

Stärkerer Motor

spike, Norddeutschland, Thursday, 01.09.2022, 21:38 (vor 160 Tagen) @ CarLe

....da Du ja vom Fach bist, sollte es schon zack-zack gehen.
Nur solltest Du wissen, daß Du auch mit einem eta-Motor keine Furchen in den Asphalt brennen wirst.
Es ist nur ein wesentlich entspannteres Fahren. Und eine Automatik brauchst Du mit dem Motor eigentlich nicht........
Wenn Dir aber die Leistung vom 520 (viel) zu wenig ist, wirst Du auch mit einem eta nicht viel Freude haben. Um da wirlich was spürbar zu verbessern, mußt Du mindestens 50 PS Zuwachs rechnen.
Da sind wir dann schon in der Nähe vom 2,8er.
Und darum dreht sich dann die Kalkulation. Um das hinzubekommen sind Beträge jenseits der 5tsder Marke fällig.
Und dann stellt sich eben die Frage: 520er so wie er ist, weiterfahren und lieber auf einen originalen z.B. 528 sparen. Oder richtig Geld versenken und viel Zeit, zu Fuß gehen, Fehlinvestitionen, etc.
Wenn Du schrauben willst, dann gibt es da auch 528, die nicht showroom sind, aber dafür dann den M30 haben.......
Die Unterhaltskosten sind bei allem, größer als eta, schon eine andere Nummer.
gruß
thomas

Stärkerer Motor

MikE28, Südbayern, Thursday, 01.09.2022, 20:15 (vor 160 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

vielleicht sagst du uns mal das genaue Baujahr und die Sonderausstattungen wie ABS, Klima, etc., dann könnte man dir auch etwas detailliertere Angaben machen. Wenn du einen frühen 520i hast, passt kein Motorkabelbaum, keine Hinterachse, kein Kühler, kein Getriebe von deinem Auto zu einem größeren Motor. Bei einem 87er 520i sieht es schon ganz anders aus. Auch solltest du dich in die verschiedenen Motorisierungen vorab mal ein wenig einlesen, vevor du hier Fragen zu Motorumbauten stellst. Du kennst offensichtlich nicht den Unterschied zwischen 525e und 525i. Der ist nämlich enorm.

Avatar

Stärkerer Motor

CarLe, Dornbirn, Thursday, 01.09.2022, 20:27 (vor 160 Tagen) @ MikE28

Hallo Karle,

vielleicht sagst du uns mal das genaue Baujahr und die Sonderausstattungen wie ABS, Klima, etc., dann könnte man dir auch etwas detailliertere Angaben machen. Wenn du einen frühen 520i hast, passt kein Motorkabelbaum, keine Hinterachse, kein Kühler, kein Getriebe von deinem Auto zu einem größeren Motor. Bei einem 87er 520i sieht es schon ganz anders aus. Auch solltest du dich in die verschiedenen Motorisierungen vorab mal ein wenig einlesen, vevor du hier Fragen zu Motorumbauten stellst. Du kennst offensichtlich nicht den Unterschied zwischen 525e und 525i. Der ist nämlich enorm.

Es ist ein Bj 3/87 und hat Klima und eben einen Automatik.
Ja der große Leser bin ich leider auch nicht.
Tatsächlich kenne ich mich nicht wirklich aus welcher Motor was kann.
Der 525e hat glaub ich 2.7 ltr aber auch nur 125 PS, das e ist für eta ?!
Ich dachte der 525 ist ein normaler 2.5 ltr Motor
Leistung wäre schon schön, aber wahrscheinlich würde schon ein Schaltgetriebe etwas mehr Leben in den 5er bringen.

Gruss Karle

Stärkerer Motor

Roland B., Thursday, 01.09.2022, 21:39 (vor 160 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

vielleicht sagst du uns mal das genaue Baujahr und die Sonderausstattungen wie ABS, Klima, etc., dann könnte man dir auch etwas detailliertere Angaben machen. Wenn du einen frühen 520i hast, passt kein Motorkabelbaum, keine Hinterachse, kein Kühler, kein Getriebe von deinem Auto zu einem größeren Motor. Bei einem 87er 520i sieht es schon ganz anders aus. Auch solltest du dich in die verschiedenen Motorisierungen vorab mal ein wenig einlesen, vevor du hier Fragen zu Motorumbauten stellst. Du kennst offensichtlich nicht den Unterschied zwischen 525e und 525i. Der ist nämlich enorm.


Es ist ein Bj 3/87 und hat Klima und eben einen Automatik.
Ja der große Leser bin ich leider auch nicht.
Tatsächlich kenne ich mich nicht wirklich aus welcher Motor was kann.
Der 525e hat glaub ich 2.7 ltr aber auch nur 125 PS, das e ist für eta ?!
Ich dachte der 525 ist ein normaler 2.5 ltr Motor
Leistung wäre schon schön, aber wahrscheinlich würde schon ein Schaltgetriebe etwas mehr Leben in den 5er bringen.

Gruss Karle

Etwas zur Klärung: Der im E28 implantierte 525i-Motor ist ein M30B25 mit 150 PS und 2500 ccm, der 525e ist ein M20B27 mit 122, 125 oder 129 PS und 2674 ccm. Dann gibt es noch den M20B25-Motor mit 170 PS und 2500 ccm
, der im 325i und Z1 verbaut wurde.

Gruß
Roland

Stärkerer Motor

MikE28, Südbayern, Thursday, 01.09.2022, 21:59 (vor 160 Tagen) @ Roland B.

Nochmal kurz und knapp:

525i: M30 Motor, hydraulischer Bremskraftverstärker, viele Teile M30-spezifisch, für einen Umbau einfach zu viel Aufwand für zu wenig Mehrleistung

525e: M20 Motor (wie auch der 520i), Unterdruck BKV, Anbauteile M20-spezifisch, gibt es in 3 verschiedenen Varianten im E28 - 125 PS ohne Kat, 122 PS mit Kat und die plug&play Lösung für 87er 520i: der Super-eta mit 129 PS, auch BJ 87. Der beste und auch teuerste eta Motor, aber auch für dein Fahrzeug der leichteste Umbau.

Der hier ein paar mal erwähnte 2,5l M20 Motor ist ein E30/E34 Motor, den hat es im E28 nie gegeben. Kann man beim 87er 520i zwar auch fast plug&play verbauen, wird aber von der Eintragung her ein klein wenig schwieriger, als ein Serienmotor. Nicht ganz so dramatisch wie von Eric65 prophezeit, aber auch keine Standard Eintragung, vor allem nicht bei euch in Österreich.

Stärkerer Motor

gyrospita, Monday, 05.09.2022, 11:49 (vor 156 Tagen) @ MikE28

Nochmal kurz und knapp:

525i: M30 Motor, hydraulischer Bremskraftverstärker, viele Teile M30-spezifisch, für einen Umbau einfach zu viel Aufwand für zu wenig Mehrleistung

525e: M20 Motor (wie auch der 520i), Unterdruck BKV, Anbauteile M20-spezifisch, gibt es in 3 verschiedenen Varianten im E28 - 125 PS ohne Kat, 122 PS mit Kat und die plug&play Lösung für 87er 520i: der Super-eta mit 129 PS, auch BJ 87. Der beste und auch teuerste eta Motor, aber auch für dein Fahrzeug der leichteste Umbau.

Der hier ein paar mal erwähnte 2,5l M20 Motor ist ein E30/E34 Motor, den hat es im E28 nie gegeben. Kann man beim 87er 520i zwar auch fast plug&play verbauen, wird aber von der Eintragung her ein klein wenig schwieriger, als ein Serienmotor. Nicht ganz so dramatisch wie von Eric65 prophezeit, aber auch keine Standard Eintragung, vor allem nicht bei euch in Österreich.

Du kannst nen M30 auch mit Unterdruck-BKV vom E34 fahren. Passt rein.

Stärkerer Motor

woife, Friday, 02.09.2022, 00:10 (vor 160 Tagen) @ CarLe

Bei dem Baudatum hast du zumindest kein Problem wegen der Achse und den Bremsen, deine Hinterachse hat schon die Knochen und Scheibenbremse. Und bei den ersten Liebig 545i war auch keine größere Bremse verbaut.

Wenn es nur um einen Umbau auf Schalter geht mußt du auch keinen Motorkabelbaum tauschen. Das normale 4HP22 "redet" nicht mit dem Motor. Ich gehe jetzt einfach davon aus das du kein EH-Automatikgetriebe hast.

Wegen aller weiterer Möglichkeiten wäre es besser du legst dich zuerst fest weil es zuviele Möglichkeiten gibt.

PS: Falls du nur auf Schaltung umbauen willst kannst du mir auch eine Nachricht schreiben

Stärkerer Motor

woife, Sunday, 11.09.2022, 17:54 (vor 150 Tagen) @ woife

Bei dem Baudatum hast du zumindest kein Problem wegen der Achse und den Bremsen, deine Hinterachse hat schon die Knochen und Scheibenbremse. Und bei den ersten Liebig 545i war auch keine größere Bremse verbaut.

Wenn es nur um einen Umbau auf Schalter geht mußt du auch keinen Motorkabelbaum tauschen. Das normale 4HP22 "redet" nicht mit dem Motor. Ich gehe jetzt einfach davon aus das du kein EH-Automatikgetriebe hast.

Wegen aller weiterer Möglichkeiten wäre es besser du legst dich zuerst fest weil es zuviele Möglichkeiten gibt.

PS: Falls du nur auf Schaltung umbauen willst kannst du mir auch eine Nachricht schreiben

Ist meine eMail angekommen?

Stärkerer Motor

Dennis-Marc, München, Friday, 02.09.2022, 11:03 (vor 159 Tagen) @ CarLe

Hallo Karle,

vielleicht sagst du uns mal das genaue Baujahr und die Sonderausstattungen wie ABS, Klima, etc., dann könnte man dir auch etwas detailliertere Angaben machen. Wenn du einen frühen 520i hast, passt kein Motorkabelbaum, keine Hinterachse, kein Kühler, kein Getriebe von deinem Auto zu einem größeren Motor. Bei einem 87er 520i sieht es schon ganz anders aus. Auch solltest du dich in die verschiedenen Motorisierungen vorab mal ein wenig einlesen, vevor du hier Fragen zu Motorumbauten stellst. Du kennst offensichtlich nicht den Unterschied zwischen 525e und 525i. Der ist nämlich enorm.


Es ist ein Bj 3/87 und hat Klima und eben einen Automatik.
Ja der große Leser bin ich leider auch nicht.
Tatsächlich kenne ich mich nicht wirklich aus welcher Motor was kann.
Der 525e hat glaub ich 2.7 ltr aber auch nur 125 PS, das e ist für eta ?!
Ich dachte der 525 ist ein normaler 2.5 ltr Motor
Leistung wäre schon schön, aber wahrscheinlich würde schon ein Schaltgetriebe etwas mehr Leben in den 5er bringen.

Gruss Karle


Ich mag dann auch reinSEMPFen.

Kenne weder normal 520i noch Automatik im E28, bin aber jeden Saisonbeginn wieder
überrascht wie allgemein beschissen die Schaltung ist. Schaltwege von einer Bierlänge.

Vielleicht tust auch erst mal einen anderen Schalter Probe fahren.

Bei Automatik kannst auch nebenbei gemütlicher eine Schweinshaxe verspeisen.

Stärkerer Motor

woife, Friday, 02.09.2022, 13:20 (vor 159 Tagen) @ Dennis-Marc

Hallo Karle,

vielleicht sagst du uns mal das genaue Baujahr und die Sonderausstattungen wie ABS, Klima, etc., dann könnte man dir auch etwas detailliertere Angaben machen. Wenn du einen frühen 520i hast, passt kein Motorkabelbaum, keine Hinterachse, kein Kühler, kein Getriebe von deinem Auto zu einem größeren Motor. Bei einem 87er 520i sieht es schon ganz anders aus. Auch solltest du dich in die verschiedenen Motorisierungen vorab mal ein wenig einlesen, vevor du hier Fragen zu Motorumbauten stellst. Du kennst offensichtlich nicht den Unterschied zwischen 525e und 525i. Der ist nämlich enorm.


Es ist ein Bj 3/87 und hat Klima und eben einen Automatik.
Ja der große Leser bin ich leider auch nicht.
Tatsächlich kenne ich mich nicht wirklich aus welcher Motor was kann.
Der 525e hat glaub ich 2.7 ltr aber auch nur 125 PS, das e ist für eta ?!
Ich dachte der 525 ist ein normaler 2.5 ltr Motor
Leistung wäre schon schön, aber wahrscheinlich würde schon ein Schaltgetriebe etwas mehr Leben in den 5er bringen.

Gruss Karle

Ich mag dann auch reinSEMPFen.

Kenne weder normal 520i noch Automatik im E28, bin aber jeden Saisonbeginn wieder
überrascht wie allgemein beschissen die Schaltung ist. Schaltwege von einer Bierlänge.

Vielleicht tust auch erst mal einen anderen Schalter Probe fahren.

Bei Automatik kannst auch nebenbei gemütlicher eine Schweinshaxe verspeisen.

Es gibt beim e28 verschiedene Schaltgestänge. Bei den späten ist die Schaltung etwas präziser und der Verschleißzustand der Teile spielt auch immer mit rein.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum