Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Ist das schon ein Motorschaden? (Allgemein)

Bit, Dresden, Sunday, 16.10.2022, 21:14 (vor 111 Tagen)

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin etwas verzweifelt.

Mir ist gestern während der Fahrt ein dünner Kühlmittelschlauch abgerissen und ich bin schätzungsweise 2Km mit zu wenig Kühlmittel gefahren.

Ich habe am ruckelndem Motor unter Last(wie Zündaussetzer) gemerkt, dass etwas im argen ist. Dachte mir nichts schlimmes dabei und hielt ca 1Km später an, da es nicht nachließ.
Da sah ich wie munter das Kühlmittel in die Freiheit plätscherte am unteren Ende des 8X13mm-Verbindungsschlauches zum Thermostatgehause. (3,5Km vorher hatte ich noch den Kühlmittelstand kontrolliert, da ich selbiges kurz vorher gewechselt hatte. Da gab es noch kein Leck.) Ich füllte direkt 1-2Litter nach und fuhr noch 50 Meter zu einem Parkplatz und stellte den Motor ab.
Nach der Schlauch Reparatur fuhr ich nach Hause und da ruckelte der Motor gleichermaßen die ersten 10Km. Da wurde mir mulmig.

Nach etwas Recherche stellt sich mir nun die Frage was ich meinem Motor durch mein Verhalten/Fehlverhalten angetan habe.
Ist das Ruckeln schon das Symptom eines Kolbenfressers/Motorschadens?
Habe ich durch das Nachfüllen mit kaltem Kühlmittel in den heißen Motor einen Schaden verursacht?

Ich danke schon mal vorab für eure Hilfe!

(M20 K-Jet BJ82)

Avatar

Ist das schon ein Motorschaden?

JET, Monday, 17.10.2022, 08:36 (vor 111 Tagen) @ Bit

Hallo,
also wenn Deine Km-Angaben stimmen, wird das sich nicht ganz so schlimm, wie Du beschreibst.
Was hat denn die Wassertemperatur dabei angezeigt?
Wenn der Motor zu heiß geworden ist, geht meist erst mal die Kopfdichtung hinüber.
Das sieht man aber auch recht schnell. Sehr viel weißer Dampf am Auspuff oder Wasser im Oel
oder umgekehrt. (weiß-graue Imulsion im Ausgleichsbehälter oder am Ölmessstab und Öleinfülldeckel).
Leider wird dann dabei auch öfters mal Kopf beschädigt. (gerissen).
Das äußert sich dann ebenfalls wie oben beschrieben.
Bis es zu einem Kolbenfresser kommt, dauert es glaube ich schon etwas länger.
Dann wäre Dein Motor bestimmt nicht mehr zum Drehen durch den Anlasser zu bewegen gewesen bzw. angesprungen.
Viel Erfolg bei der Fehlersuche.

Grüße aus dem Oberbergischen

Ist das schon ein Motorschaden?

MikE28, Südbayern, Monday, 17.10.2022, 12:59 (vor 111 Tagen) @ JET

Da kann ich dir aus eigener Erfahrung etwas anderes erzählen:
E34 525i M20 gekauft, in dem Wissen, dass er heiß geworden ist und man "nur noch schnell aus dem Baustellenbereich raus" fahren wollte. Ursache für die Überhitzung war eine stark undichte Wasserpumpe. Das Ende vom Lied waren mindestens zwei Kolben mit Fress- Spuren am Feuersteg. Deshalb dreht der Anlasser aber den Motor immer noch spielend durch, sogar besser als zuvor, denn es fehlt ja danach etwas Kompression.
Man muss beim vorliegenden Fall ja nicht vom Schlimmsten ausgehen, aber mal einen CO-Lecktest und Kompression prüfen würd ich auf jeden Fall machen.

Gruß Michael

Ist das schon ein Motorschaden?

M.S., Straubing-Bogen, Monday, 17.10.2022, 09:22 (vor 111 Tagen) @ Bit

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin etwas verzweifelt.

Mir ist gestern während der Fahrt ein dünner Kühlmittelschlauch abgerissen und ich bin schätzungsweise 2Km mit zu wenig Kühlmittel gefahren.

Ich habe am ruckelndem Motor unter Last(wie Zündaussetzer) gemerkt, dass etwas im argen ist. Dachte mir nichts schlimmes dabei und hielt ca 1Km später an, da es nicht nachließ.
Da sah ich wie munter das Kühlmittel in die Freiheit plätscherte am unteren Ende des 8X13mm-Verbindungsschlauches zum Thermostatgehause. (3,5Km vorher hatte ich noch den Kühlmittelstand kontrolliert, da ich selbiges kurz vorher gewechselt hatte. Da gab es noch kein Leck.) Ich füllte direkt 1-2Litter nach und fuhr noch 50 Meter zu einem Parkplatz und stellte den Motor ab.
Nach der Schlauch Reparatur fuhr ich nach Hause und da ruckelte der Motor gleichermaßen die ersten 10Km. Da wurde mir mulmig.

Nach etwas Recherche stellt sich mir nun die Frage was ich meinem Motor durch mein Verhalten/Fehlverhalten angetan habe.
Ist das Ruckeln schon das Symptom eines Kolbenfressers/Motorschadens?
Habe ich durch das Nachfüllen mit kaltem Kühlmittel in den heißen Motor einen Schaden verursacht?

Ich danke schon mal vorab für eure Hilfe!

(M20 K-Jet BJ82)

Solange es noch plätschern konnte ist noch genug drin gewesen.

Wenn es nicht mehr plätschert: dann ist es echt fällig.

Und die Aussetzer: er hat den Verteiler noch seitlich. Du wirst zärtlich von deinem Motor um neue wasserdichte Kabel angebettelt...

Ist das schon ein Motorschaden?

Bit, Dresden, Thursday, 20.10.2022, 00:18 (vor 108 Tagen) @ M.S.

Danke für eure Hilfe, bzw. dass ihr eure Erfahrung mit mir teilt! Das war sehr Hilfreich.

Ich war heute aus und bin schätzungsweise 35Km gefahren und es gab kein einziges kleines Ruckeln. Das Verhalten vom Motor war wie immer, kein Leistungsunterschied etc.. Er schnurrte vor sich hin im Einklang mit sich selbst.

Was ich nicht erwähnte, dass die Temperatur Anzeige bei dem Vorfall normal auf 90° stand und sonst auch nichts aufleuchtete im Kombi-Instrument.

Ich denke nun, dass das herausprudelnde Wasser während der Fahrt wahrscheinlich irgendwelche Elektrik benetzte und es so zu den sporadischen Zündaussetzern kam. Hinzukommend hatte ich die Schlauchschelle am Unterdruckschlauch zum Ventildeckel vergessen festzuziehen, könnte auch die Erklärung sein.

Ich hatte wohl etwas überreagiert. Verzeiht mir das. Aber lieber etwas mehr Vorsicht, bzw einmal mehr nachfragen ;-)

Danke euch

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum