Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Niveauregulierung ausbauen (Allgemein)

E28Ben, Ostwürttemberg, Friday, 28.06.2024, 20:31 (vor 21 Tagen)

Hallo zusammen,

mein 528i stand nun mehrere Jahre in der Garage. Dem Motor muss erst noch Leben eingehaucht werden. Die HA sitzt sehr tief in den Radkästen. In einem anderen Beitrag wurde mir schon netterweise mitgeteilt, dass wen der Motor läuft, diese sich wieder hebt. Falls nicht, kann es eine Undichtigkeit sein oder etwas defekt. Falls sie defekt sein sollte, habe ich evtl. Schwierigkeiten mit Ersatzteilen. Diese sind eh ziemlich rar. Da ich den Wagen in einer Werkstatt zur Wiederinbetriebnahme gebe, kann ich diesen bestimmt nicht ewig dort stehen lassen. Nehmen wir mal an der schlimmste Fall tritt ein und ich müsste sie ersetzen. Besteht auch die Möglichkeit, dass ich diese ausbaue und auf "normal" umsteige? Was brauche ich dazu? Mein 5er hat ABS. Brauche ich dann neue Federbeine mit ABS oder weiteres Material? Ich möchte nur gerne wissen, wie ich reagieren kann. Danke schon mal für Eure Hilfe.

--
Viele Grüße

Benjamin

Niveauregulierung ausbauen

woife, Friday, 28.06.2024, 22:33 (vor 21 Tagen) @ E28Ben

Im Endeffekt einfach die Niveaudämpfer ausbauen und ein komplettes normales Federbein einbauen. Ob Abs oder nicht spielt bei den Federbeinen der Hinterachse keine Rolle.

Gebraucht wird also:
- Stoßdämpfer
- Feder
- Domlager
- restliche Kleinteile vom Federbein

Damit das ganze halbwegs sauber aussieht baut man am besten alles von der Niveauregulierung aus. Und fertigt anschließend einen schönen Deckel für das Loch in der Reserveradmulde.

Die Niveauregulierung sollte auch ohne laufenden Motor ihre Arbeit verrichten, da sie eine eigene elektrische Pumpe in der Reserveradmulde hat. Vieleicht mal prüfen ob bei eingeschalteter Zündung hinten überhaupt Strom ankommt.

Gruß
Wolfgang

Niveauregulierung ausbauen

E28Ben, Ostwürttemberg, Saturday, 29.06.2024, 09:50 (vor 20 Tagen) @ woife

Im Endeffekt einfach die Niveaudämpfer ausbauen und ein komplettes normales Federbein einbauen. Ob Abs oder nicht spielt bei den Federbeinen der Hinterachse keine Rolle.

Gebraucht wird also:
- Stoßdämpfer
- Feder
- Domlager
- restliche Kleinteile vom Federbein

Damit das ganze halbwegs sauber aussieht baut man am besten alles von der Niveauregulierung aus. Und fertigt anschließend einen schönen Deckel für das Loch in der Reserveradmulde.

Die Niveauregulierung sollte auch ohne laufenden Motor ihre Arbeit verrichten, da sie eine eigene elektrische Pumpe in der Reserveradmulde hat. Vieleicht mal prüfen ob bei eingeschalteter Zündung hinten überhaupt Strom ankommt.

Gruß
Wolfgang

Hallo Wolfgang,

danke für den Hinweis. Beim Kauf habe ich eine neue Batterie angeschlossen. Da tat sich nix. Vermutlich kein Strom oder sogar Pumpe defekt.
Ich probiere es nochmals aus. Ansonsten erkundige ich mich mal nach dem Material für das Federbein.

--
Viele Grüße

Benjamin

Niveauregulierung ausbauen

E28Ben, Ostwürttemberg, Sunday, 30.06.2024, 09:13 (vor 19 Tagen) @ woife

Im Endeffekt einfach die Niveaudämpfer ausbauen und ein komplettes normales Federbein einbauen. Ob Abs oder nicht spielt bei den Federbeinen der Hinterachse keine Rolle.

Gebraucht wird also:
- Stoßdämpfer
- Feder
- Domlager
- restliche Kleinteile vom Federbein

Damit das ganze halbwegs sauber aussieht baut man am besten alles von der Niveauregulierung aus. Und fertigt anschließend einen schönen Deckel für das Loch in der Reserveradmulde.

Die Niveauregulierung sollte auch ohne laufenden Motor ihre Arbeit verrichten, da sie eine eigene elektrische Pumpe in der Reserveradmulde hat. Vieleicht mal prüfen ob bei eingeschalteter Zündung hinten überhaupt Strom ankommt.

Gruß
Wolfgang


Hallo Wolfgang,

ich habe noch zusätzlich eine Anhängerkupplung. Dann bräuchte ich die Federbeinteile für Anhängerkupplung? Alternativ ich baue die Anhängerkupplung auch aus. Ich werde vermutlich eh nie mit Anhänger fahren.

--
Viele Grüße

Benjamin

Niveauregulierung ausbauen

woife, Sunday, 30.06.2024, 12:55 (vor 19 Tagen) @ E28Ben

Im Endeffekt einfach die Niveaudämpfer ausbauen und ein komplettes normales Federbein einbauen. Ob Abs oder nicht spielt bei den Federbeinen der Hinterachse keine Rolle.

Gebraucht wird also:
- Stoßdämpfer
- Feder
- Domlager
- restliche Kleinteile vom Federbein

Damit das ganze halbwegs sauber aussieht baut man am besten alles von der Niveauregulierung aus. Und fertigt anschließend einen schönen Deckel für das Loch in der Reserveradmulde.

Die Niveauregulierung sollte auch ohne laufenden Motor ihre Arbeit verrichten, da sie eine eigene elektrische Pumpe in der Reserveradmulde hat. Vieleicht mal prüfen ob bei eingeschalteter Zündung hinten überhaupt Strom ankommt.

Gruß
Wolfgang

Hallo Wolfgang,

ich habe noch zusätzlich eine Anhängerkupplung. Dann bräuchte ich die Federbeinteile für Anhängerkupplung? Alternativ ich baue die Anhängerkupplung auch aus. Ich werde vermutlich eh nie mit Anhänger fahren.


Jein, die verstärkte Anhängerfederung war meiner Meinung nach optional für diejenigen die viel mit großen Anhängern fahren. Für die 500kg Anhängerchen spielt das nicht die Rolle.

PN ist raus.

Gruß
Wolfgang

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum