Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

... ein Präsent für meine pelzigen Freunde! (Allgemein)

Eric65, Straubing, Freitag, 02. November 2018, 18:56 (vor 14 Tagen)
bearbeitet von Eric65, Freitag, 02. November 2018, 19:19

Hallo zusammen,

der Herbst geht, der Winter kommt und das Winterfahrzeug, mein 525e ist wieder da!

Letztes Jahr ist vor der Wintersaison an meinem eta ein neues Heckblech eingesetzt worden, von einem Fachbetrieb, ebenso wurde der ganze Kofferboden und die Endspitzen entrostet. Dazu noch alles neu lackiert, alle Anbau- u. Einbauteile überholt/neu verzinkt/neu lackiert, auch der Tank, AHK usw. Das hat auch Alles gut geklappt, die Arbeiten vom Karosseriespengler wurden sauber ausgeführt, der Lackierer hat ebenfalls sehr gute (und teure) Arbeit abgeliefert, nur ist dem Karosseriespengler ein großes Malheur passiert.

Da das Fahrzeug am Heck durch Demontage aller Anbauteile stark entlastet war, dezent tiefer ist er auch noch, hat sich beim rückwärts in die Halle fahren der Pfeba Frontspoiler an der Schlossfalle des Hallentores eingehakt. Da die Fahrt wohl etwas schwungvoll war, hat es den ganzen Frontspoiler herausgerissen, das Bugschürzenblech deformiert, Frontmaske deformiert, Seitenwände geknickt, ets. pp.
Dem war das natürlich extrem peinlich, lies sich aber auf die schnelle nicht mehr reparieren, zumal die zerstörten Blechteile kurzfristig nicht mehr beschaffbar waren, den Pfeba-Frontspoiler gibt es gar nicht mehr. Alle kaputten Teile waren gerade mal 1 Jahr alt,.... im Sommer davor alles neu reingekommen!

Also den Winter 17/18 mit schön überholtem und neuwertig aussehendem Heck gefahren, dafür aber ohne Frontspoiler und nur notdürftig ausgebeultem Frontblech. Das haben wir nun alles getauscht, im August beim Karosseriespengler im Frontbereich total abgerüstet und nicht fahrfähig abgegeben, wurde eine neue Frontmaske, ein neuer Batterieboden und ein neues ABS/Wasserkastenblech eingesetzt. Bugschürzenblech ist neu, die Seitenwände wurden gerichtet und ein neuer Alpina Frontspoiler angepasst.

... und so kam er dann Ende Oktober vom Lackierer zurück, neu lackiert sind Motorraum innen, Radhäuser, Frontmaske, Bugschürze, Scheibenrahmen mit Dach, beide Seitenwände außen und innen und der Frontspoiler.

[image]

... Batterieboden:

[image]

... ABS-Boden:

[image]

Nun geht es mit dem Zusammenbau los. ABS-Hydraulikeinheit wieder rein, Bremse befüllen und entlüften, Klima wieder rein ... dito, Elektrik rein, Kabel verlegen, Kühler rein ... dito, Seitenwände montieren, neue Frontscheibe einbauen, Innenraum aufrüsten, Armaturenträger einsetzen etc. pp.
Natürlich werden alle Teile geprüft, gereinigt und aufgearbeitet.

Nun werden sich viele Fragen, was hat das mit einem Präsent für pelzige Freunde zu tun? Ganz einfach, ich habe einen Marderschreck eingebaut. Ähm..., die Luxusversion, quasi den Turboentpelzer!
Obwohl das Fahrzeug in einer verschlossenen Tiefgarage steht, besucht ihn regelmäßig ein Marder. Der hinterläst natürlich seine Spuren, im Motorraum zerfledderte Dämmatten, angefressene Schläuche, Antennen, zerschrammte und angefressene Spoiler und zur Krönung scheißt mir das Vieh auch noch auf der Kofferdeckel!

Hier mal Bildchen von:

[image]

Das Steuergerät befindet sich unter dem Kühlwasserschlauch zum Ausgleichsbehälter, es überwacht mit Ultraschall und sendet Ultraschallsignale aus. Ebenso werden Kontaktplatten mit 300 V Spannung beaufschlagt, ... Elektroschocker!
Es befinden sich auf jeder Seite auf dem Motorträger 3 Kontaktplatten.

Hier die Fahrerseite:

[image]

Die Kontaktplatten vom Elektroschocker sind mit der gelben Leitung verbunden und an den beliebten "Einstiegs- u. Spielplätzen" vom Marder verteilt. Wenn der das berührt oder gar ranschnüffelt, das zieht einen schönen Funken!

.... und hier zum Abschluss mal die komplette Front:

[image]

Was das Aufrüsten so langwierig macht ist die Vollausstattung. Für die Klima mussten Leitungen neu verzinkt werden, der Winterbetrieb hatte ihnen stark zugesetzt. Die Streuscheibenanlage hat die Demontage auch nicht schadlos überstanden, neue Schläuche und etliche neue Masseleitungen waren nötig. Letztendlich kam auch noch das Highlight dran, der ALPINA Frontspoiler. Sieht schon klasse aus, eine richtige Räumschaufel!

Nun ist er fast Fertig, ein paar Kleinigkeiten noch, Marderschäden beseitigen, die ZV spinnt auch noch rum, dann noch zum TÜV und dann geht´s ab in den Winter!

Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum