Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Temperaturzeitschalter. (Allgemein)

Eric65, Straubing, Sonntag, 02.08.2020, 16:34 (vor 3 Tagen) @ helmute30

Ist der Temperaturzeitschalter, Nr. 9

https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/btdetail/?series=e28&typ=4131&og...

aus anderen Modellen kompatibel?

Ich habe hier im Forum gelesen das das Ersatzteil sehr oft schon deffekt geliefert wird. Ich bräuchte das Teil für meinen m30 525i.


Hallo Helmut,

... laut ETK ist das ein "Universalteil", verbaut in E21/E30/E12/E28/E24 und E23

http://de.bmwfans.info/parts-catalog/13621274630

Gruß Eric

P.S.: ... wenn´s der braune Schalter ist, der dürfte nur für das Zu- u. Abschalten der Kaltstartanreicherung sein. Wenn der defekt ist dürfte das im Sommer nichts ausmachen, nur sollte er halt nicht durchgeschaltet versagen... ;-)


Hallo Eric.

Der e28 den ich mir gekauft habe läuft in der Warmlaufphase sehr unrund, also kurz vorm Absterben.
Vom Vorbesitzer habe ich diesen Senor mitbekommen:
Nummer 10
https://www.leebmann24.de/bmw-ersatzteile/view/btdetail/?series=e28&typ=4131&og...
Ich kann den selber nicht verbauen, soweit reicht meine Schraubermöglichkeit nicht. Meine Werkstatt ist in Urlaub. Das Auto geht übernächste Woche zum Karrosseriespengler zum schweissen.
Hängt der Temperaturzeitschalter mit dem Startventil zusammen?
Wenn das Auto warm gelaufen ist, dann ist der Leerlauf ok. Ausserdem richt er nach verbranntem Benzin.
Würde mich freuen wenn du mir ein wenig auf die Sprünge helfen kannst. Ich komme aus dem Nachbarlandkreis Deggendorf.

Hallo Helmut,

das Teil Nummer 10 ist das Kaltstartventil, das spritz beim Kaltstart zusätzlich Benzin ins Saugrohr. Die gehen auch mal kaputt, entweder brennen sie ganz durch und spritzen dann nichts mehr gesteuert ab oder sie werden undicht und tröpfeln nach, haben damit einen Einfluß auf die reguläre Gemischbildung und JA, die Kiste stinkt bei diesem Defekt immer nach Benzin.

Der Temperaturzeitschalter steuert in Abhängigkeit der Kühlmitteltemperatur das Kaltstartventil. Das ist ein rein analoges, elektrisches System, da ist kein Steuergerät dazwischen, das irgendwas regelt/steuert.
Im Temperaturzeitschalter befindet sich ein Bi-metallkontakt der sich durch den Stromfluss erwärmt und wenn er auch durch das Kühlmittel 35 C erreicht hat, trennt er den Stromkreis.
Da dort ordentliche Ströme fließen, bis zu 3 Ampere, kann der Kontakt auch mal alterungsbedingt "verschweißen" und kleben bleiben, dann brennt in der Regel alles durch, Kaltstartventil, Temperaturzeitschalter ...

Das System ist ansich easy zu testen, einfach Kaltstartventil abschrauben, in einen Becher halten und kalten Motor starten. Es muß sofort abspritzen und bei 35 c Kühlmitteltemperatur abschalten und darf nicht mehr nachtröpfeln. Die 35 C sind im Sommer schon nach 1 - 2 Minuten erreicht. Bei betriebswarmen Motor darf es gar nicht abspritzen und auch nicht nachtröpfeln.
Stimmt die Steuerung nicht, ist der Temperaturzeitschalter defekt, abstecken und das Ventil muss sofort aufhören abzuspritzen.
Tröpfelt das Ventil oder schaltet trotz abgezogenem TZS nicht ab, Kaltstartventil undicht/defekt.

Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum