Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

Bremse hinten, Benzinpumpe. Hilfe...! (Allgemein)

Nico Hoffmann, Wednesday, 21.06.2017, 21:28 (vor 2524 Tagen)

hallo,

mein Eta muß nach 8 Jahren Standzeit aus der Garage.

Probleme: Motor läuft nicht, weil die Benzinpumpe kein Benzin pumpt, und die Bremsen sind FEST.

Ich war jetzt erstmal über den hinteren Bremsen. Die rechte Seite ist wieder halbwegs gängig,
aber links bekomme ich die Bremsscheibe nicht abgebaut. Der Sattel ist runter, und die Nabe
mit Antriebswelle dreht sich, aber die Bremsscheibe ist offenbar an einen Handbremsbacken
festgerostet. Sie bewegt sich ein paar Millimeter, aber ich kriege sie nicht über den Flansch
der Nabe. Sie hängt an der Vorderseite fest.
Ich hab' der Bremsscheibe ein paar kräftige Hammerschläge verpaßt und versucht, ziwschen
Schräglenker und Scheibe mit einem großen Schraubenzieher zu hebeln. Ohne Erfolg. Im Moment
ist Rostlöser drin, vielleicht versuche ich es morgen nochmal.
Sonst noch irgendwelche Tipps?

Außerdem Benzinpumpe. Saft ist da, die Pumpe muckst nicht. Die Einspritzung bleibt knochentrocken.
Eine neue Pumpe ist im Zulauf. Kann ich die in den Kofferraum legen und mit einem Stück Schlauch
aus dem Tank saugen lassen, also an der Vorförderpumpe vorbei, oder muß ich den Kram wie ab Werk
wieder zusammenbauen? Hat irgendjemand Erfahrung damit?

Es geht nur darum, das Auto aus eigener Kraft aus der Garage zu bringen und 50 Meter zu fahren,
mehr nicht. TÜV etc ist vorerst kein Thema!

Nico

Tags:
Benzinpumpe, Bremse hinten

Bremse hinten, Benzinpumpe. Hilfe...!

Ralf518, Thursday, 22.06.2017, 07:59 (vor 2523 Tagen) @ Nico Hoffmann

Hallo,

es kommt natürlich immer darauf an, wie stark der Kram verrostet ist
und wie gut die Federn noch sind, aber bei festgerosteter Handbremse
habe ich die Erfahrung gemacht, dass es das Einfachste ist, einfach
die Handbremse zu lösen und ein paar Tage bis max ne Woche zu warten.
Meine Bremsen sind dabei immer von alleine wieder aufgegangen.

Dem andauernde Zug der Rückholfedern hält der Rost nicht auf Dauer
stand. Es verhält sich ähnlich wie Eis. Erst ist es unglaublich stabil,
aber bei stetigem Druck gibt es sehr schnell nach.

Es geht natürlich nicht, wenn bereits Alles komplett vermodert ist.

Viele Gruße
Ralf

Bremse hinten, Benzinpumpe. Hilfe...!

Amyfreak, Fürstenfeldbruck, Thursday, 22.06.2017, 10:00 (vor 2523 Tagen) @ Ralf518

Hallo also wenn die Bremse gar nicht mehr auf Geht, habe ich mit einer Flachzange hinter dem Ankerblech die kleinen Haltenasen gedreht, dass die Haltebolzen die hinten auf 1/2 gedreht sind durch die Löcher fallen, dann sind die Bremsbacken innen locker und durch das Loch der Bremsscheibe oder Bremstrommel versucht die Bremsbacken von den Halterungen zu bekommen. wenn das geschafft ist. liegt die ganze Mechanik zerlegt in der Bremse, dann mit Gewalt und Hammer den Mist von der Achse geklopft. Oft sind dann die Federn krumm, doch da ich sowieso alles von der Bremse erneuert habe wahr mir das relativ egal.
VG
Mark

--
535i E28, M535i e28, B3 E36 Touring, 635csi e24, e34 M5 Touring ,e91 320d, e39 525d Touring

Bremse hinten, Benzinpumpe. Hilfe...!

kiefer, 66386 St. Ingbert/öfters auch Westerwald, Thursday, 22.06.2017, 11:26 (vor 2523 Tagen) @ Amyfreak

Hi,
wenn Du sagst, Du willst das Auto nach so langer Standzeit "nur 50m fahren"... würde ich so vorgehen, dass ich es 50m abschleppe - aber nicht den Motor starte.
Ob und wie die Bremse dann öffnet, wird sich zeigen.
Mit Rostlöser und Hammer wurde die Trommel ja schon bearbeitet, wird also hoffentlich nachgeben.
Viel Erfolg,
Stefan

Bremse hinten, Benzinpumpe. Hilfe...!

Daniel 525e, Saturday, 24.06.2017, 07:11 (vor 2521 Tagen) @ Nico Hoffmann

Hallo Nico,

die Vorförderpumpe kannst du auch komplett ausbauen.

Am besten auf den Tankgeber der Nicht-Kat Modelle umrüsten..

Die Vorförderpumpe wurde meines Wissens nur zur Betriebssicherheit bei frühen Kat-Modellen eingebaut damit ein ansaugen von Luftbläschen verhindert wurde "was den Kat schädigen könnte".

So zumindest die Antwort eines BMW Mitarbeiters auf meine Frage hin warum denn manche Modelle ne Vorförderpumpe hätten, andere aber nicht.

Ich habe umgerüstet und meiner läuft auch ohne Vorförderpumpe ohne Probleme.

Bremse hinten, Benzinpumpe. Hilfe...!

Konstantin09, Sachsen, Sunday, 25.06.2017, 15:12 (vor 2520 Tagen) @ Daniel 525e

Also zur Bremse.. .hast du euch ein Loch der bremsscheibe die Backe überhaupt zusammen gedreht???das klingt nämlich stark danach als hättest du das nich gemacht...da kannste drauf rum schlagen wie du willst.da machst du nur die bremsbacken kaputt!!!

Zur Pumpe...die ist nur mit 2 Schrauben am unterboden befestigt!!!aber du kannst auch die Kontakte der Pumpe kurz gegen masse schließen (Plus und Minus am Stecker tauschen) dann läuft sie kurz anders herum und rückt sich oft wieder frei wenn sie fest ist...aber bitte nur kurz!

Avatar

Bremse hinten, Benzinpumpe. Hilfe...!

Nico Hoffmann, Sunday, 30.07.2017, 15:02 (vor 2485 Tagen) @ Nico Hoffmann

Und er bewegt sich doch...!

ich habe die linke Bremsscheibe jetzt abgekriegt. Sie hing offenbar an den Handbremsbacken. Der Rostlöser hat gewirkt.

Offenbar hat sich die Handbremse im Laufe der Standzeit "selber angezogen". Durch Rost aufgequollen oder irgendsowas, denn als ich das Auto damals abgestellt habe, war alles gängig. Ich habe jetzt die Einstellschraube der Handbremse ganz zurückgedreht.

Die vorderen Bremsen mußte ich nicht behandeln, die sind immer noch gängig. Ich kann das Auto per Hand schieben, so wie früher :-)

Jetzt muß ich mich noch um die Benzinpumpe kümmern. Das Ersatzteil liegt schon bereit.

N.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum