Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages
Avatar

Chrom-Alufelgen instandsetzen (Technik und Reparaturen)

roter Oldie, Friday, 06.01.2023, 17:59 (vor 28 Tagen)

Hallo zusammen,

mein Nachbar hat verchromte Alufelgen welche Schrammen aufweisen, er sucht nach einen Fachbetrieb der das Chrom entfernt, Alufelgen aufarbeitet und wieder neu verchromt.
Erbitte um eure Hilfe.

LG roter Oldie

Avatar

Chrom-Alufelgen instandsetzen

spike, Norddeutschland, Saturday, 07.01.2023, 15:34 (vor 27 Tagen) @ roter Oldie

...sicher, daß die verchromt sind und nicht nur hochglanzpoliert?
Wäre mir neu.....auch daß sowas eine Zulassung bekäme....
gruß
thomas

Avatar

Chrom-Alufelgen instandsetzen

roter Oldie, Saturday, 07.01.2023, 17:06 (vor 27 Tagen) @ spike

...sicher, daß die verchromt sind und nicht nur hochglanzpoliert?
Wäre mir neu.....auch daß sowas eine Zulassung bekäme....
gruß
thomas

Hi Thomas,

mein Nachbar hat verchromte Felgen, hab sie mir in echt angesehen, sind von einem Mustang. Und es ist tatsächlich abgeplatzt.

lg, roter Oldie

Avatar

Chrom-Alufelgen instandsetzen

spike, Norddeutschland, Saturday, 07.01.2023, 18:32 (vor 27 Tagen) @ roter Oldie

....das verwundert mich schon etwas: Stahlfelgen verchromt, klar, aber auch das wird nicht so gern gesehen, aber geht.....
Bei Alu wird das schon problematisch. Vermutlich sind das ja orig. US-Felgen.
Da einen Verchromer zu finden, wird schwierig(also nicht wegen US, sondern wegen Alu). Könnte mir vorstellen, daß hier im Forum kaum jemand damit Erfahrung hat. Da solltest Du wohl am besten in den großen Oldi-Magazinen mal Firmen raussuchen.
gruß
thomas

Chrom-Alufelgen instandsetzen

Eric65, Straubing, Saturday, 07.01.2023, 19:34 (vor 27 Tagen) @ spike

Hallo roter Olfdie,

in ECE sind verchromte Alufelgen nicht zulässig, das nachträgliche Verchromen sogar verboten. . Das Verchromen "schwächt" das Aluminium nachhaltig, außerdem ist der Aufbau für Chrom auf Alu sehr kompliziert, ... Alu, Kupfer, Nickel, Chrom, ... und das Alu ist das unedelste Material daran und oxydiert weg.

Wenn das originale Alufelgen verchromt sind UND von Ford, dann ist es in jedem Fall billiger, neue Felgen aus den USA zu beziehen. Neu verchromen geht hier in D in die Tausende, ... absolut nicht bezahlbar. Man wird auch niemanden finden, der das macht, eben weil hier nicht zulässig,... und Gewährleistung will auf so etwas auch keiner geben.

Gruß Eric

https://www.google.com/search?q=alufelgen+verchromen+erlaubt&rlz=1C1OKWM_deDE909DE9...

Chrom-Alufelgen instandsetzen

kiefer, 66386 St. Ingbert/öfters auch Westerwald, Saturday, 07.01.2023, 22:02 (vor 27 Tagen) @ Eric65

Hi,
kann es sein, dass die Felgen chromfarben lackiert sind?
Bei mir steht noch ein 3er Golf Cabrio in der Garage in einer werksseitigen Sonderedition, dessen Felgen chromfarben lackiert sind.
Gruß,
Stefan

Avatar

Chrom-Alufelgen instandsetzen

roter Oldie, Sunday, 08.01.2023, 08:20 (vor 26 Tagen) @ kiefer

Hi,
kann es sein, dass die Felgen chromfarben lackiert sind?
Bei mir steht noch ein 3er Golf Cabrio in der Garage in einer werksseitigen Sonderedition, dessen Felgen chromfarben lackiert sind.
Gruß,
Stefan


Tag zusammen,

danke erstmal für eure Tipps! hab ehrlich gesagt nicht viel Info über seine Felgen, hab sie nur gesehen daß da ein großer Abplatzer ist und einige Schrammen. Welches Material die Felgen haben, kann ich ehrlich gesagt auch nicht feststellen. Er sagte mir diese Felgen gibt's nicht mehr, Serie wurde eingestellt. Sein Mustang ist 14 Jahre alt. ich gib eure Tipps an ihm weiter.

lg,
roter Oldie

Chrom-Alufelgen instandsetzen

gyrospita, Monday, 09.01.2023, 12:02 (vor 25 Tagen) @ roter Oldie

Hi,
kann es sein, dass die Felgen chromfarben lackiert sind?
Bei mir steht noch ein 3er Golf Cabrio in der Garage in einer werksseitigen Sonderedition, dessen Felgen chromfarben lackiert sind.
Gruß,
Stefan

Tag zusammen,

danke erstmal für eure Tipps! hab ehrlich gesagt nicht viel Info über seine Felgen, hab sie nur gesehen daß da ein großer Abplatzer ist und einige Schrammen. Welches Material die Felgen haben, kann ich ehrlich gesagt auch nicht feststellen. Er sagte mir diese Felgen gibt's nicht mehr, Serie wurde eingestellt. Sein Mustang ist 14 Jahre alt. ich gib eure Tipps an ihm weiter.

lg,
roter Oldie

Lass sie einfach strahlen, damit der Chrom komplett runter ist und dann hochglanzverdichten. Das sieht fast aus wie Chrom und funktioniert.

Chrom-Alufelgen instandsetzen

M.S., Straubing-Bogen, Monday, 09.01.2023, 12:47 (vor 25 Tagen) @ gyrospita

Hi,
kann es sein, dass die Felgen chromfarben lackiert sind?
Bei mir steht noch ein 3er Golf Cabrio in der Garage in einer werksseitigen Sonderedition, dessen Felgen chromfarben lackiert sind.
Gruß,
Stefan

Tag zusammen,

danke erstmal für eure Tipps! hab ehrlich gesagt nicht viel Info über seine Felgen, hab sie nur gesehen daß da ein großer Abplatzer ist und einige Schrammen. Welches Material die Felgen haben, kann ich ehrlich gesagt auch nicht feststellen. Er sagte mir diese Felgen gibt's nicht mehr, Serie wurde eingestellt. Sein Mustang ist 14 Jahre alt. ich gib eure Tipps an ihm weiter.

lg,
roter Oldie


Lass sie einfach strahlen, damit der Chrom komplett runter ist und dann hochglanzverdichten. Das sieht fast aus wie Chrom und funktioniert.

Strahlen?

Eher mal nicht.

Chrom ist härter als Alu. Strahle drauf, der Chrom steht noch, während das Alu flüchtet... nachher ist alles wunderbar krumm. Auf Neudeutsch heißt das Patina.

Sowas wird im Bad entlackt bzw. entsprechend gebeizt. Nur billig ist das nicht... und schon garnicht preiswert oder umsonst. Das kostet richtig.

Chrom-Alufelgen instandsetzen

M.S., Straubing-Bogen, Tuesday, 10.01.2023, 17:25 (vor 24 Tagen) @ spike
bearbeitet von M.S., Tuesday, 10.01.2023, 18:23

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hochglanzverdichten-felgen-oldtimer-bbs-auf...


Das eine ist Werbung...

... und das andere Realität. Alles bekannt, in jeder Richtung.

Hochglanzverdichten meinen viele zu können, können aber eben nicht viele. Nur sehr wenige... sieht man nachher am Ventil oder an den Schraubenbohrungen von den BBS.

Wenn's dann abgefressene Eier sind, haben sie's wieder mal nicht gekonnt... Material runterschruppen können eben viele... aber da dran kann man sehen, ob's einer kann oder eben nicht. Achte nur auf die Reflexionen und Spiegelungen. Sind die Löcher nach wie vor kreisrund, sind die Flächen plan, saubere Radien, ist die Fläche der BBS Felgen mit den Schrauben nach wie vor plan ohne die geringste Verzerrung... ok, dann war ein Könner am Werk.

Ist bei den BBS an der Verschraubung eine "Rille" oder negative Spiegelung oder ist die Fläche darum hohl poliert, dann war's ein Nichtkönner.

Wenn ebene Flächen nach wie vor gerade sind, kein übermäßiger Materialabtrag, Kanten picobello sind: OK

Ansehen, Testobjekte zeigen lassen, aktuelle Kundenarbeiten ansehen, auch mal in die Werkstatt gucken... sauber und ordentlich? Chaoten verraten sich...

Es gibt 70% die's garnicht können, 20% brauchbar, 10% im Spitzenbereich. Die gilt es zu finden oder zu meiden. Glänzen tun alle... irgendwie geht das schon.

Mit viel Materialabtrag geht viel Glanz. Dann alles rundlutschen und auch die Restmaterialdicke nett unterschreiten... mehrfach erlebt. Nicht nur mit BBS, selbst einfache Lackierarbeiten sind echte Themen. Alles mit Farbe überjauchen, viel Klarlack... nichts passt mehr, läuft nur noch unrund...

Und ob es hält, ist die nächste Frage. Manche polieren mächtig rum und ein Fingertapser reicht dass es versaut wird. Und bei anderen hält es einfach so.

Deswegen: trau, schau, wem... gute Arbeit, gutes Geld. Es gibt da nichts billiges. Teste es.

Das Bild da unten war nicht an dem Tag gemacht worden, wo diese Felgen gemacht wurden... nööö, das Bild ist 2 Jahrzehnte danach. Auch da dran sieht man, ob's einer konnte oder eben nicht ... und wie man damit 20 Jahre lang damit umgeht... oder eben nicht.

Wenn's nach 25 Jahren immer noch genau soooo aussieht: alles OK. :-D

Die Versiegelung heißt Liquid Glass. Und der Reiniger ist aus dem Sanitärbereich, ALDI, Duschkabinenreiniger.

Und ja, die Felgen sind jetzt 36 Jahre in meinem Besitz und nie hat sie jemand zur Reinigung berührt. Nur Druckwascher...

[image]

Chrom-Alufelgen instandsetzen

Eric65, Straubing, Tuesday, 10.01.2023, 18:29 (vor 24 Tagen) @ M.S.

Hallo zusammen,

... die Alternative zu Hochglanzverdichten heißt Hochglanzpolieren, was sich bei mehrteiligen Felgen förmlich anbietet.

Aber auch da braucht man wieder einen absoluten Profi, der weis was er da tut. Diese Felgen wurden zerlegt, das äußere Felgenbett entlackt und anschließend hochglanzpoliert. Ab Werk "BBS" war das diamant glanzgedreht und mit Polyester Klarlack lackiert.

[image]

... die Schrauben sind allerdings nicht vergoldet, das ist Titanoxyd. Nicht verschweigen sollte man, dass diese Felgen nun sehr pflegeintensiv sind, da die Oberfläche zwar verdichtet, aber sehr empfänglich für Umwelteinflüsse ist. Jeder Köter, Kater oder was sonst noch sein Revier markiert, hinterlässt bei längerem einwirken Spuren auf der Oberfläche.
Aber ist immer so, wer schön sein will muss leiden. :-)

Gruß Eric

Avatar

Chrom-Alufelgen instandsetzen

spike, Norddeutschland, Tuesday, 10.01.2023, 18:32 (vor 24 Tagen) @ M.S.

moin Martin,
mir ging es nicht um einen einzelnen Anbieter, zumal er ja sicher nicht im Wohnbereich des fred-Verfassers ist.
Sondern darum, zu zeigen, was ohne Chrom möglich ist.
Und eben die Frage, ob es überhaupt Chrom ist.
Er schildert ja Abplatzer, das würde aber heißen, daß der Chrom eigentlich keinen guten Verbund zum Metall hat.....
Oder eben doch Chrom-Lack, da gibt es mittlerweile Spitzenprodukte(zu Spitzenpreisen).
Wie gut solche Hochglanz-Felgen sind, konnte ich kürzlich bei meinem Bruder an seinem Z3 Coupé sehen: die sind von Anfang drauf und heute noch top. Er mußte zwischenzeitlich(vor 4 Jahren) eine Felge machen lassen(Bordsteinkontakt), man sieht den Unterschied nur, wenn man es weiß.....
gruß
thomas

Chrom-Alufelgen instandsetzen

M.S., Straubing-Bogen, Wednesday, 11.01.2023, 11:48 (vor 23 Tagen) @ spike

moin Martin,
mir ging es nicht um einen einzelnen Anbieter, zumal er ja sicher nicht im Wohnbereich des fred-Verfassers ist.
Sondern darum, zu zeigen, was ohne Chrom möglich ist.
Und eben die Frage, ob es überhaupt Chrom ist.
Er schildert ja Abplatzer, das würde aber heißen, daß der Chrom eigentlich keinen guten Verbund zum Metall hat.....
Oder eben doch Chrom-Lack, da gibt es mittlerweile Spitzenprodukte(zu Spitzenpreisen).
Wie gut solche Hochglanz-Felgen sind, konnte ich kürzlich bei meinem Bruder an seinem Z3 Coupé sehen: die sind von Anfang drauf und heute noch top. Er mußte zwischenzeitlich(vor 4 Jahren) eine Felge machen lassen(Bordsteinkontakt), man sieht den Unterschied nur, wenn man es weiß.....
gruß
thomas

Hallo Thomas,

ja, gute Vorschläge.

BMW hat in den USA sehr aufwendige und teure Felgen verwendet. Die waren wirklich Alu verchromt. Also richtiger galvanisch aufgebrachter metallischer Chrom. So ziemlich das Teuerste auf dem Markt. Hält aber auch sehr gut, wer sie nicht runterrempelt hat sehr lange Freude daran.

Das mit dem Chromlack: da gibt es mehrere Qualitätsstufen. Von extrem billigem Ramsch bis sehr gut haltbar.

Die Billigvariante geht so: irgendwie schwarz beschichten. Pulvern, lackieren, KTL beschichten... und dauch das sind verschiedene Level.

Dann kommt ein Chrom Wasser Lack darüber, die Felgen werden in diesen Lack wortwörtlich reingetunkt. Rausgehoben und der Lack perlt hauchdünn ab, bildet eine winzige hauchdünne Silberschicht, aber es glänzt unglaublich. Ist nur eine Art Perleffekt, sieht aber wie echter Chrom aus. Kann man mit dem Finger abrubbeln ähnlich einer billigen Christbaumkugel. Manche gehen genau so in den Handel.

Etwas bessere werden Klarlackiert. Hält besser, aber immer noch nix Gutes, Kleinster Schaden und es unterwandert sehr schnell.

Richtig gut: richtiger Lack mit richtigem Metalleffekt. Nur der kostet was... hält dann aber auch.

Diese Beschichtssorte war in den 2000ern große Mode bei den SUV's... billigster Schund für 20" Kutschenräder... also Vorsicht.

Und ja: Verchromen ist hier in D verboten. Rissgefahr... und ja, bereits live gesehen. Alu bricht wo ein Riss im Chrom vorher war. Deswegen ist das auch so teuer...

... und deswegen haben polierte Felgen eine etwas höhere Rissfestigkeit weil glatter. Alufelgen und Aluteile sind generell nicht als dauerfest zu betrachten. Sie haben nur bestimmte Lastspiele Lebensdauer. Wenn sie die aber mal überlebt haben, kann man sie als dauerfest einschätzen. Gilt auch für Motorteile und anderes...

Gruß

Martin

Avatar

Chrom-Alufelgen instandsetzen

roter Oldie, Wednesday, 11.01.2023, 21:23 (vor 23 Tagen) @ M.S.

moin Martin,
mir ging es nicht um einen einzelnen Anbieter, zumal er ja sicher nicht im Wohnbereich des fred-Verfassers ist.
Sondern darum, zu zeigen, was ohne Chrom möglich ist.
Und eben die Frage, ob es überhaupt Chrom ist.
Er schildert ja Abplatzer, das würde aber heißen, daß der Chrom eigentlich keinen guten Verbund zum Metall hat.....
Oder eben doch Chrom-Lack, da gibt es mittlerweile Spitzenprodukte(zu Spitzenpreisen).
Wie gut solche Hochglanz-Felgen sind, konnte ich kürzlich bei meinem Bruder an seinem Z3 Coupé sehen: die sind von Anfang drauf und heute noch top. Er mußte zwischenzeitlich(vor 4 Jahren) eine Felge machen lassen(Bordsteinkontakt), man sieht den Unterschied nur, wenn man es weiß.....
gruß
thomas


Hallo Thomas,

ja, gute Vorschläge.

BMW hat in den USA sehr aufwendige und teure Felgen verwendet. Die waren wirklich Alu verchromt. Also richtiger galvanisch aufgebrachter metallischer Chrom. So ziemlich das Teuerste auf dem Markt. Hält aber auch sehr gut, wer sie nicht runterrempelt hat sehr lange Freude daran.

Das mit dem Chromlack: da gibt es mehrere Qualitätsstufen. Von extrem billigem Ramsch bis sehr gut haltbar.

Die Billigvariante geht so: irgendwie schwarz beschichten. Pulvern, lackieren, KTL beschichten... und dauch das sind verschiedene Level.

Dann kommt ein Chrom Wasser Lack darüber, die Felgen werden in diesen Lack wortwörtlich reingetunkt. Rausgehoben und der Lack perlt hauchdünn ab, bildet eine winzige hauchdünne Silberschicht, aber es glänzt unglaublich. Ist nur eine Art Perleffekt, sieht aber wie echter Chrom aus. Kann man mit dem Finger abrubbeln ähnlich einer billigen Christbaumkugel. Manche gehen genau so in den Handel.

Etwas bessere werden Klarlackiert. Hält besser, aber immer noch nix Gutes, Kleinster Schaden und es unterwandert sehr schnell.

Richtig gut: richtiger Lack mit richtigem Metalleffekt. Nur der kostet was... hält dann aber auch.

Diese Beschichtssorte war in den 2000ern große Mode bei den SUV's... billigster Schund für 20" Kutschenräder... also Vorsicht.

Und ja: Verchromen ist hier in D verboten. Rissgefahr... und ja, bereits live gesehen. Alu bricht wo ein Riss im Chrom vorher war. Deswegen ist das auch so teuer...

... und deswegen haben polierte Felgen eine etwas höhere Rissfestigkeit weil glatter. Alufelgen und Aluteile sind generell nicht als dauerfest zu betrachten. Sie haben nur bestimmte Lastspiele Lebensdauer. Wenn sie die aber mal überlebt haben, kann man sie als dauerfest einschätzen. Gilt auch für Motorteile und anderes...

Gruß

Martin

Ahoi,

ganz schön komplex ist das Thema geworden. hab alles durchgelesen! Frage stellt sich wie ich gute Anbieter erkennen kann die weiter weg ihren Sitz haben.

Gruß,
roter Oldie

Chrom-Alufelgen instandsetzen

M.S., Straubing-Bogen, Thursday, 12.01.2023, 13:07 (vor 22 Tagen) @ roter Oldie

moin Martin,
mir ging es nicht um einen einzelnen Anbieter, zumal er ja sicher nicht im Wohnbereich des fred-Verfassers ist.
Sondern darum, zu zeigen, was ohne Chrom möglich ist.
Und eben die Frage, ob es überhaupt Chrom ist.
Er schildert ja Abplatzer, das würde aber heißen, daß der Chrom eigentlich keinen guten Verbund zum Metall hat.....
Oder eben doch Chrom-Lack, da gibt es mittlerweile Spitzenprodukte(zu Spitzenpreisen).
Wie gut solche Hochglanz-Felgen sind, konnte ich kürzlich bei meinem Bruder an seinem Z3 Coupé sehen: die sind von Anfang drauf und heute noch top. Er mußte zwischenzeitlich(vor 4 Jahren) eine Felge machen lassen(Bordsteinkontakt), man sieht den Unterschied nur, wenn man es weiß.....
gruß
thomas


Hallo Thomas,

ja, gute Vorschläge.

BMW hat in den USA sehr aufwendige und teure Felgen verwendet. Die waren wirklich Alu verchromt. Also richtiger galvanisch aufgebrachter metallischer Chrom. So ziemlich das Teuerste auf dem Markt. Hält aber auch sehr gut, wer sie nicht runterrempelt hat sehr lange Freude daran.

Das mit dem Chromlack: da gibt es mehrere Qualitätsstufen. Von extrem billigem Ramsch bis sehr gut haltbar.

Die Billigvariante geht so: irgendwie schwarz beschichten. Pulvern, lackieren, KTL beschichten... und dauch das sind verschiedene Level.

Dann kommt ein Chrom Wasser Lack darüber, die Felgen werden in diesen Lack wortwörtlich reingetunkt. Rausgehoben und der Lack perlt hauchdünn ab, bildet eine winzige hauchdünne Silberschicht, aber es glänzt unglaublich. Ist nur eine Art Perleffekt, sieht aber wie echter Chrom aus. Kann man mit dem Finger abrubbeln ähnlich einer billigen Christbaumkugel. Manche gehen genau so in den Handel.

Etwas bessere werden Klarlackiert. Hält besser, aber immer noch nix Gutes, Kleinster Schaden und es unterwandert sehr schnell.

Richtig gut: richtiger Lack mit richtigem Metalleffekt. Nur der kostet was... hält dann aber auch.

Diese Beschichtssorte war in den 2000ern große Mode bei den SUV's... billigster Schund für 20" Kutschenräder... also Vorsicht.

Und ja: Verchromen ist hier in D verboten. Rissgefahr... und ja, bereits live gesehen. Alu bricht wo ein Riss im Chrom vorher war. Deswegen ist das auch so teuer...

... und deswegen haben polierte Felgen eine etwas höhere Rissfestigkeit weil glatter. Alufelgen und Aluteile sind generell nicht als dauerfest zu betrachten. Sie haben nur bestimmte Lastspiele Lebensdauer. Wenn sie die aber mal überlebt haben, kann man sie als dauerfest einschätzen. Gilt auch für Motorteile und anderes...

Gruß

Martin


Ahoi,

ganz schön komplex ist das Thema geworden. hab alles durchgelesen! Frage stellt sich wie ich gute Anbieter erkennen kann die weiter weg ihren Sitz haben.

Gruß,
roter Oldie

Das ist sogar recht einfach: hinfahren!

Denn Felgen ohne Schaden zu liefern und dann schön sicher wieder heimzubringen... also 100-200 Euro Fahrtkosten sind völlig in Ordnung.

Einen Satz BBS wieder herrichten... 2000-2500€ für 4 Stück. Völlig normal. Also Arbeitslohn... nicht Kauf.

Einen Satz Alpinas picobello lackieren... 1000-1300. Völlig normal.

Was ist bei so einem Preis schon eine Endabnahme mit sicherem Transport? Pillepalle.

Ein kleiner Transportschaden bei den Kistenschiebern kostet weit mehr Ärger, wenn's denn überhaupt reparabel ist. Wir verschicken fast garnix... ausser es ist echt wurscht.

Wir holen es, wir liefern es... und wir machen die exakte Endabnahme. Da ist jeder Cent gut investiert.

Martin

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum