Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

einstellbarer benzindruckregler (Technik und Reparaturen)

alpinweißer525e, Wednesday, 04.04.2012, 13:10 (vor 4492 Tagen) @ Benny B.

Ich versuch mal eine Forenleiche wiederzubeleben, mal gucken obs klappt ;)

Hab gerade ein Verständnissproblem.

Das man 2 Regler in Reihe schaltet hab ich verstanden, aber wenn der orginale keinen Unterdruck vom Saugrohr mehr bekommt, was macht er dann?! zu, auf, garnix?!

Bin gerade am Überlegen wie man den M20 Motor auf E85 Sprit vorbereiten kann.
Mit dem einstellbaren Druckregler, könnte man dann ja je nach dem was man getankt hat, den Druck einstellen, den man braucht.

Hi,

die Wiederbelebung hat geklappt. ;)

Der originale wird wirkungslos. Am besten kann man es sich mit zwei Sieben vorstellen: Das erste ist ein grobes Sieb (läßt alles über 3 bar durch), das zweite ist ein feines Sieb (der einstellbare BDR, meinetwegen auf 5-6 bar eingestellt).

Oder halt zwei Ventile, die in Reihe geschaltet sind... es geht darum, Druck aufzubauen, der BDR ist sozusagen das letzte Glied ("Staudamm") in der Kette, bevor der restliche Treibstoff zurück in den Tank fließt.

Die Sache mit E85 hab ich auch vor. Ich werde mir aber auch noch eine Pumpe kaufen, die 6 bar schafft, die normalen sind nur für 3 bar ausgelegt. Wichtig ist, sich langsam ranzutasten und schrittweise den E85-Anteil zu erhöhen. Nach 1-2 Wochen soll man den Kraftstoffilter wechseln, weil Ethanol andere Ablagerungen löst als Benzin.

Falls Du umrüstest, wäre es cool, wenn Du Fotos machen könntest!

Gruß,
Wilhelm


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum