Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

< BIETE > Orig. BMW Elektrisches Heckscheibenrollo NEU OVP (Allgemein)

Ralf518 @, Dienstag, 29.01.2019, 08:13 (vor 203 Tagen) @ 520i 2,5l M20 E28

Hallo,

ich habe die bei 2 Autos nachgerüstet, für die anderen drei aufzubauenden habe ich die Teile schon mal organisiert. Die Brennkammer besteht meines Wissens nach immer aus einem (Alu-? Druckgusskörper, welcher aus zwei Teilen zusammengeschraubt ist. Theoretisch könnte das Material durch saure Abgasrückstände durchoxidieren und dann käme Abgas in den Innenraum. Ist aber bei diesen selten genutzten Geräten im PKW eher ungewöhnlich. Der schlechte Ruf stammt wohl von der B3L mit mehr Heizleistung, wie sie in VW-Bussen verbaut wurde. Da ist als Schwachpunkt die mehrteilige Brennkammer wohl teils verklebt, was dann wohl schon zu Todesfällen geführt hat. Ich lass in meine Heizungen ab und zu einen Standheizungsfachmann hineinsehen, bislang hat er nichts Kritisches gefunden. Das ist natürlich nur eine persönliche Rückversicherung, einen amtlichen Wert für den TÜV hat das nicht. Aber der TÜV hat sich die letzten Jahrzehnte auch nicht für die Anlage interessiert oder Fragen gestellt.

Aber so selten ist die eigentlich nicht, da gibt es weitaus seltenere Austattungen. Die B1L oder D ist ja ein Massenprodukt, was in vielen Booten, Baggern, LKW, PKW usw. verbaut wurde. Quasi der VW Käfer unter den Standheizungen. Damals gabe es eigentlich nur noch eine vergleichbare Webasto.

Viele Gruesse
Ralf


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum