Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Öldrucklampe verlischt zu spät (Technik und Reparaturen)

Eric65, Straubing, Montag, 15.03.2021, 15:28 (vor 28 Tagen) @ DS_E28

Hallo zusammen,

habe gestern mal meinen 635 gestartet und dabei ist mir aufgefallen, das die Öldrucklampe erst nach ca. 10 sec. ausgegangen ist im Standgas nach der Winterpause.

Hatte im Herbst vorigen Jahres noch einen Ölwechsel mit Filter durchgeführt mit Motul 15W-50 (nehm ich immer) und schon da ist mir direkt nach dem Wechsel aufgefallen dass die Lampe etwas länger braucht als normal üblich. Soll heissen vor dem Wechsel war alles in Ordnung und die Lampe ging gleich aus und nach dem Wechsel das oben beschriebene Phänomen, alos die Lampe braucht so 3-4 sec.

Warte meine Autos weitestgehend selber und das auch schon paar Jahrzehnte, ist also nicht mein erster Ölwechsel.

Hat jemand ne Idee was da falsch gelaufen sein könnte?

Grüße Dirk

Hallo Dirk,

... kann sein, dass du den Ölwechsel zu gründlich gemacht hast und alles Öl ausgelaufen ist, auch das in der Steigleitung zum Öldruckschalter. Wird wieder gestartet, baut sich der Öldruck auf und schiebt die Luftblasen aus dem System. Biegt ein Luftbläßchen mal falsch ab in Richtung Öldruckschalter, reagiert dieser gedämpft verzögert.

Mal etwas beobachten und wenn es nach einer längeren Fahrtstrecke am nächsten Tag immer noch verzögert erlischt, dann könnte sein, dass sich der Öldruckschalter verabschiedet.

Öldruck messen? wenn korrekt, dann ist´s der Öldruckschalter mit seiner Einschaltschwelle. ... ist der ölfeucht, ist er sowieso kaput!

Bleibt gesund!

Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum