Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

535i mit Kat CO Einstellung (Allgemein)

Ralf518 @, Donnerstag, 23.06.2022, 14:57 (vor 14 Tagen) @ M.S.

Hallo,

und wenn es ein Automatik sein sollte, v o r h e r das Schreiben von BMW zu den maximal erlaubten Leerlaufdrehzahlen für das 4HP22 bei der AU lesen.

Viele Grüße
Ralf

Hi,

ich würde gerne bei einem 535i mit Kat den CO Wert nach Tausch des LMM einstellen.
Abgastester habe ich da.

Ich habe mal gelesen, dass man die Lambdasonde zur Messung beim Einstellen abstecken muss.
Braucht man für die Messung eine bestimmte Drehzahl bei der Zielwert anliegen muss?

Kann mir jemand Stickpunktartig den genauen Ablauf der Messung und den korrekten Zielwert (glaube 1,2%) beschreiben?


Danke und Gruß,
Patrick


Kannst du VOR dem Kat messen? Geht die M10 Feingewinde Schraube noch raus? Denn da musst du ran. VOR dem Kat, nach dem Kat klappt das nicht.

Die Grundeinstellung machst du mit ABGEZOGENER Sonde, der Regelkreis ist OFFEN. Also Grundeinstellung wie ein Motor OHNE Kat, OHNE Sonde. WARM natürlich.

Der Motor muß mit offenem Regelkreis minmal Fett laufen. Lambda unter 1... so um 0,95 bis 0,97. Das entspricht CO etwa 0,5%.

Er muss im Fettbereich liegen, keinesfalls im Magerbereich. Ansonsten fehlen nachher 20-30PS.

Er muss IMMER von fett nach mager regeln. Das kann die Sonde blitzschnell. Andersrum anfetten dauert... deshalb massiver Leistungsverlust wenn sie erst anfetten muss.

Wenn du das "fett" übertreibst, wird er zwar aggressiver ansprechen, aber auch den einen oder anderen Liter mehr saufen. Laut GAT waren da auch mal 0,8-1,0% einzustellen... kann man machen.

Egal, du stellst ihn leicht fett mit rund 0,5% CO vor Kat ein.

Dann mal messen im erhöhten Leerlauf 3000-4000 Touren, wie macht er sich? Da sollte er nicht wesentlich anders sein.

Und dann mit Sonde mal testen, nach Kat. Dann sollten 0,01% CO Realität sein.

Es geht auch sowas wie Schnelltest, ob der Motor grundsätzlich mit seinem Kaltstartsystem funktioniert:

Alles angesteckt lassen, ganz normale Kat Serie. Messung am Endrohr.
Kaltstart irgendwo bei 20 Grad. Leerlauf. Er muss in den ersten Sekunden danach bei rund 1,0-1,2% CO liegen. 60 Sekunden später sollte er schon bei 0,8% liegen, 120 Sekunden bei 0,5% und nach 180 Sekunden Leerlauf bereits bei 0,0x%. Damit wäre er einstellfähig und im Bereich "sauber".
Einen erhöhten Leerlauf auf 3000 sollte er mit 0,0x% quittieren. Erst deutlich darüber ab 4000-5000 sollte eine Anreicherung zu sehen sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum