Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Impulsgeber eta (Allgemein)

Eric65, Straubing, Tuesday, 25.04.2023, 19:22 (vor 417 Tagen) @ ChrisAS

Hi,
ggf haben auch beide einfach ihre Haltbarkeit überschritten:-)!
Welchen Nippel meinst Du denn? Die Sensoren haben eine abgeflachte Metallhülse zur gezackten Scheibe hin...
Gruß,
Stefan


... den im Schwungrad mit Spannhülse gesichterten Magnetstift, der kann abbrechen und liegt dann in der Stützschale der Getriebeglocke und fällt einem bei der Demontage entgegen. Der triggert den Bezugsmarkengeber. Ohne geht natürlich gar nix mehr...

Muss man Schwungrad ausbauen und den Stift ersetzen, ... eine auf selbes Mass bearbeitete Schraube mit ins Schwungrad geschnittenem Gewinde tut´s auch, dann muss man nicht den Schwung tauschen. Ist ein spezielles 85ér eta Problem, .... Konstruktionsfehler. ;-)

Gruß Eric

... der das Problem auch schon hatte, nach einem Tankstopp im Ausland. :-(


Hallo Eric,

ist das ein spezielles 85er Eta Problem?

Das starre dicke Eta-Schwungrad gabs ja von ~83 bis 4/86, ab da gabs dann das Zweimassenschwungrad (ebenfalls mit Stift bis 12/86 der 95kW kam).
Ist zwar schon länger her, aber kann mich an einen 535i Kat (185PS) und einen 325i katlos mit gleichem Problem erinnern.

Gruß
Christian

Hallo zusammen,

das mit dem abbrechenden Triggerstift am Schwung ist ein spezielles Problem der Zwei-Geber-Motronic am eta, nur der hatte den 11Kg Schwung (von Sep '83 um Apr '86) und soll speziell bei den 84/85ern sehr oft auftreten. War wohl ein Produktionsfehler des Stiftes in der Serie.
Von anderen Schwungrädern ist mir nichts bekannt, auch nicht beim M106 (3.5er).

Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum