Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Heckscheibenheizung (Technik und Reparaturen)

Funffierunswansig, Wednesday, 05.10.2011, 18:48 (vor 4582 Tagen) @ Funffierunswansig

Hallo Jung's,

es hat geklappt, die Dinger sind wieder fest.

Ich habe alles blank gemacht, die Scheibe mit dem Heißluftfön in größeren Bereich meines Lötvorhabens schön warm gemacht, Lötfett aufgetragen und den Lötkolben draufgehalten. Weil die Scheibe schön warm war hat es nicht lange gedauert und schwups war das Lot geschmolzen. Nach dem Abkühlen habe ich dann
noch einen kleinen Festigkeitstest gemacht und die Fahnen etwas hochgebogen.
Hält perfekt!

Danke für eure Antworten, sie haben mich ermutigt die Sache zu probieren.
Ich habe zwar noch eine mit feten Lötfahnen aber die Lötstellen sehen auch nicht mehr so gut aus.

Zum Thema stabiles Glas habe ich zwei Erfahrungen wie sie unterschiedlicher nicht sein können:

Mein Kumpel hat mal während der Fahrt ein großes Ausstellfensters von seinem C-Kadett Caravan bei ca 70Km/h verloren. Sie landete im Straßengraben und ging nicht zu bruch. Im Graben stand zwar Gras aber trotzdem.... .
Anderes Extrem: Ich wollte mal eine frisch ausgebaute Heckscheibe eines 02'ers sachte auf dem Boden abstellen. In dem Moment als sie den Boden berührte hatte ich nur noch ein paar Glaskrümmel zwischen den Fingern.

Weil mann einer Scheibe die Spannung nicht ansehen kann geht es vielleicht dann wenn es nicht drauf ankommt selbst mit dem Bunsenbrenner gut und wenn mann vorsichtig, weil vielleicht keine Ersatztscheibe vorhanden ist, an die Sache rangeht reicht schon die Scheibe schief anzusehen und futsch...!

Gruß, Dennis


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum