Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Lüfter (Technik und Reparaturen)

Ralf518, Friday, 12.08.2022, 09:25 (vor 107 Tagen) @ CarLe
bearbeitet von Ralf518, Friday, 12.08.2022, 09:28

Hallo Karl,

ja, der Lüfter ist immer bei Klimaanlage verbaut. Er wird aber zusätzlich auch von der Kühlwassertemperatur gesteuert um den Lüfter am Motor zu unterstützen. Er ist beim 524td beispielsweise auch bei Hängerkupplung ohne Klima verbaut um die Kühlwassertemperatur zu senken.

Die Idee von meinem ersten Post war eigentlich dich dazu zu führen, der genauen Ursache des "Lüfterheulens" auf den Grund zu gehen. Heulen kann auch dieser Elektrolüfter. Bei Klima an läuft der elektrische Klimalüfter immer in Stufe 1 mit, außer der Drosselwiderstand ist mal wieder kaputt, was genauso schlecht ist. Stufe 1 ist relativ leise. Manche klemmen aber den Lüfter um, so daß er immer auf Stufe 2 läuft. Man spart so Geld für einen neuen Widerstand und die Klimaanlage kühlt besser. Auf Stufe 2 tobt der Lüfter aber wie verrückt, was der Elektromotor auf Dauer nicht aushält und zusätzlich zu einem lauten Heulen führen würde.

Der Motorlüfter ist über eine Viskokupplung mit dem Verbrennungsmotor verbunden und wird indirekt von der Kühlwassertemperatur gesteuert. Läuft dieser Lüfter volle Pulle mit, dann wird er auch zur Motorkühlung gebraucht, so das auch der Elektrolüfter anlaufen würde, was aber kaum leiser sein dürfte. Ist die Wassertemperatur im normalen Bereich, koppelt sich der Viskolüfter ab und dreht nur noch schwach mit, was kein Geräusch macht. Bei einer defekten Viskokupplung hat man normalerweise das Problem, daß der Lüfter nicht mitläuft, also auch kein Geräusch macht, aber eben alles überhitzt. In wenigen seltenen Fällen mag eine defekte Viskokupplung tatsächlich blockieren, was zu dauerhaftem Heulen des Lüfters führen würde. Ich vermute dann aber eher, daß ein Vorbesitzer zu geizig war eine neue Viskokupplung zu kaufen und die alte mit einem Hammer oder einer Schraube festgesetzt hat, so daß sie immer mitdreht und heult.

Der elektrische Klimalüfter vorne und das Innenraumgebläse hauen ordentlich Strom weg. Verbaust Du jetzt auch noch am Motor einen Elektrolüfter, wirst Du im Stau schon Schwierigkeiten haben diese Strommengen mit der Lichtmaschine herbeizuschaffen. Wie gesagt, warum sollte ein laufender Elektrolüfter leiser sein wie ein laufender Viskolüfter?

Man verbaut die Elektrolüfter eigentlich eher um die Motorleistung zu steigern, weil der Elektrolüfter eben nicht wie der Viskolüfter von der Motorleistung abzapft, sondern aus der Batterie. Aber ein 520i (ich habe selber einen mit Automatik und Klima) dürfte ohnehin kein dankbares Tuningobjekt für Leistungssteigerung sein.

Viele Grüße
Ralf

Hallo
Ist es möglich den Orig Lüfter, der ja mit dem Keilriemen angetrieben wird, gegen einen Elektro Lüfter mit Thermofühler/Viscolüfter umzubauen, damit es nicht so heult vorne


Hallo,

nein, daß ist nicht möglich, weil dein E28 schon ab Werk einen Elektrolüfter verbaut hat.

Viele Grüße
Ralf


Du meinst den Lüfter der hinter den Nieren sitzt?
Ist das nicht der für den Klimakühler?
Der für den Motor sitzt glaub ich auf der Wasserpumpe und der läuft immer mit?!
Das möchte ich ändern, das es wie bei moderneren Autos mit einem Temperaturfühler ein und ausschaltet.

Gruss Karl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum