Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Kombi (Allgemein)

M.S. @, Straubing-Bogen, Montag, 15.03.2021, 11:14 (vor 28 Tagen) @ Joti

Eine Verständnisfrage.

Die Akkus, welche im Kombi verbaut sind, was habe sie genau für eine Aufgabe? Sind sie nur dafür da um die Inspektionsanzeige bzw. den Intervall abzuspeichern oder haben sie noch eine andere Funktion?
Hintergrund meiner Frage ist, ich brauche die Inspektionsanzeige nicht, da ich meinen Service immer nach 12500 km mache. Und wenn ich die Akkus nicht brauche, dann könnte ich sie ja ausbauen (Platinenzerstörung).

Gruß
Joti


Vielen Dank Euch beiden. Immer wieder klasse, mit was für einem fundiertem Wissen, geantwortet wird.
Ich habe heute mein Kombi zerlegt (ist eins mit einer Hauptplatine und zwei Lithium-Batterien, also neuerer Typ, jeweils eine gelbe und rote SI-Anzeige).
Meine Platine sieht noch aus wie neu. Keine Spuren von ausgelaufener Säure und so. Ich wollte einfach nur wissen falls das "zerstörerische Werk" beginnen sollte, was man im Vorfeld machen kann, damit das noch mind. 50 Jahre ;-) funktionsfähig läuft.
Ich bin leider auf dem elektrischem Gebiet, wenn es um Dioden usw. geht, mit "zwei linken Händen im Kopf" ausgestattet:-).


Gruß
Joti

Dann Glückwunsch zu dieser Platine. Die weissen Dinger sind Lithium Batterien, keine Akkus. Sie leben problemlos 20 Jahre und laufen selten aus. Selten heißt: 1 von 10 macht's trotzdem und auch diese Säure ist ätzend. Kann man auf manchen Computer Mainboards trotzdem erleben, selbst CR2032 laufen gelegentlich aus. Wenn man sich etwas drum kümmert und nicht jahrelang aussitzt, passiert meistens garnichts.

Aber egal: diese Batterien bekommst du von Sanyo/FDK Typ CR14250 und sie sind gut lieferbar, sie haben nagelneu 3,3V und haben dann über viele Jahre 3,0V. Das tun sie allerdings bis 99% ihrer Lebensdauer, erst ganz am Lebensende fällt die Spannung dann schnell ab.

Auslöten kann simpel sein: es gibt da einen Jumper, der die Platine/CPU von den Batterien trennt. Umstecken, Batterien auslöten, neu rein, Jumper wieder zurück.

Auslöten ist easy, weil auch Verpolung nur mit Vorsatz möglich ist... die Lötfahnen sind codiert und unverwechselbar.

Wenn man das eh offen hat: die beiden Batterien kosten in der Bucht irgendwas um die 10 Euro, also kein Vermögen. Es lohnt sich dann, die Dinger in einer 15 Minuten aktion gleich zu wechseln. Dann ist 20 Jahre wieder Ruhe.

Bei den Elkos ist etwas mehr Aufwand nötig. Gutes Zeug liegt da eher nicht rum. Da kommt dann der Andi ins Spiel.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum