Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Reparaturanleitung (Allgemein)

Ralf518, Thursday, 11.08.2022, 23:17 (vor 107 Tagen) @ spike

Hallo Thomas,

ich weiß, meine Ausführungen hören sich nach Miesepeter an, aber ich habe hier einen Bucheli der dem Faß den Boden ausschlägt. Ich glaube meine Bucheli Anleitung nicht zu negativ, sondern eher noch zu wohlwollend beurteilt zu haben.

Stein des Anstoßes ist eine blau/weiße Bucheli Anleitung "BMW 518/518i 4 Zylinder ab Juni 81 mit einem E28 vorne drauf. Und zwar die Matte, nicht die mit dem Hochglanzumschlag. Ich zitiere daraus mal einige Husarenstücke der Buchmacherzunft:

Die ersten Irritationen tauchen gleich zu Begin auf. Darüber will ich aber noch nicht meckern, es hat mich nur erst mal wachsam werden lassen.

1: Im Motorkapitel sieht man einen Sicherungskasten mit runden Einsteckrelais.

Runde Relais sind schon länger aus der Mode, aber ok, kann ja sein.

2: Auf Seite 32 wird beschrieben wie man die mechanische Benzinpumpe der Vergasermodelle zerlegt und reinigt.

Die Pumpen sind eigentlich auch schon längere Zeit nicht mehr zerlegbar sondern fest verpresst, aber akzeptiert, kann ja sein.

3: Auf Seite 33 wird beschrieben wie man das Benzinrücklaufventil prüft. Ich glaube sowas gab es beim E28 auch nie, aber ok, man weiß ja nicht alles, ich wundere mich nur.

4: Im Getriebekapitel wird dann das manuelle 4-Gang, 5-Gang Schon, 5-Gang Sport, 3-Gangautomatik und 4-Gangautomatikgetriebe beschrieben, mit den Baujahren, wann welches verbaut wurde. Weder ein 5-Gang Sportgetriebe, noch eine 3-Gangautomatik gab es im 518 oder 518i. Naja, die Seiten müßen halt mit irgendetwas gefüllt werden.

5: Hmm, komisch in der Explosionszeichnung des Hinterachsgetriebes findet sich gar kein Impulsgeberrad für den Tacho, grübel...

6: Kapitel 14, die Vorderradaufhängung. Es lacht einem gleich ein schönes Explosionsbild der Vorderachse an. Leider ist es die Vorderachse vom E12, die keinerlei Gemeinsamkeiten mit der E28-Achse hat, außer das daran auch die Vorderräder befestigt werden.

7: Alle Montagearbeiten an der Vorderachse zeigen E12 Teile. Stabi, Kugelköpfe, Zugstreben!

8: Seite 93 der Burner, Radlagerspiel einstellen. Am E28, der nie einstellbare Radlager hatte.

9: Kapitel 15, die Hinterachse. Na was sieht man? Natürlich eine E12 Hinterachse mit dem alten Kastenprofil, nicht die Blechschalen wie beim E28.

10: Auf Seite 96 kann man sich ansehen wie die abschraubbaren E12 Tonnenlager getauscht werden. Beim E28 leider immer gepresst.

11: Auf Seite 97 sieht man dann wie man das hintere Radlagerspiel mit Passscheiben einstellen könnte, wenn der E28 solche hätte.

12: Seite 99 Stabi hinten tauschen. Man sieht einen E12 Stabi

13: Seite 106 zeigt das Lenkgestänge, beispielsweise mit den zu prüfenden Abmessungen vom Lenkführungshebel ... natürlich vom E12

14: Kapitel 17, die Bremsanlage. Abgebildet und beschrieben werden vordere 2-Kolben Festsattelbremsen. Beläge aus dem Schacht ziehen, 20 Gradstellung des Bremskolbens kontrollieren, Kolbendrehzange, zerlegen der Sättel über die Dehnschrauben und so weiter. Ja, genau so wirds beim E28 gemacht.

--- Hier taucht der Kaufbeleg auf. Ka De We, 24.09.1990, 34 DM

15: Seite 116: Hauptbremszylinder mit drei Hochduckanschlüßen. Aufteilung 1: vorne rechts, 2: vorne links, 3: hinten.

16: Ausgespart hat man hier das Kapitel ABS.

17: Seite 117: Bremskraftregler hinten ersetzen, alles klar, daß hilft weiter. Kein E28 hat einen hinteren Bremskraftregler, aber wenn er einen hätte, dann wüßte man jetzt wie man ihn austauscht. Grr.

18: Auf Seite 131 sieht man dann den Heizungskasten ... natürlich mit Ausströmern vom E12.

20: Kapitel Anzugdrehmomente, einige Auszüge:

Tonnenlager an Hinterachsträger ...
Zugstrebe an Querlenker und Vorderachsträger ...
Festsattel an Achsschenkel ...
Bremsleitung an Bremskraftregler ...
Bremssattelhälften ...

Ja, das macht Mut in dem Buch verlässliche Anzugsdrehmomente für den E28 vorzufinden.

21: Auf der letzten Seite findet sich dann als krönender Abschluß ein Schaltplan. Ich habe nicht jedes einzelne Kabel überprüft, aber die Machart des Plans erinnert mich stark an den Schaltplan aus der Betriebsanleitung meines 77er E24. Ich glaube wenn man mit dem Plan auf Fehlersuche beim E28 geht, wird man sich sehr wundern.

Das sind nur die Fehler die beim ersten Durchblättern auffallen. Vereinzelt finden sich auch Angaben in dem Buch welche richtig sein könnten, habe aber keine Lust das genauer zu untersuchen.

Ich habe aber drei weiter E28 Buchelis, die zugegebenermaßen etwas besser sind.

Viele Grüße
Ralf

moin,
auch ich kenne die alle vier(bei Bucheli gab es zwei Ausf.).
Ich sehe es nicht ganz so negativ wie Ralf, was die Fehler angeht. Es ist aber schon ärgerlich, wenn man in einer u.U. angespannten Reparatursituation auch noch darauf achten muß.....
Aus meiner Erfahrung kann man auf "Jetzt helfe ich mir selbst...." verzichten. Der Etzold macht das auch für Einsteiger ganz gut.
Wenn ich das richtig einschätze, Carl, wirst Du damit erstmal ńe ganze Weile auskommen.
Fürś Eingemachte sind die Bucheli m.E. schon notwendig.
gruß
thomas


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum