Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Tipp zum Radlagereinbau ? (Allgemein)

Eric65, Straubing, Freitag, 25. Januar 2019, 11:17 (vor 88 Tagen) @ gustav
bearbeitet von Eric65, Freitag, 25. Januar 2019, 11:30

Hallo Gustav,

... das ist keine so gute Idee!

Der E28 hat vorne eine Radnaben/Radlagerkartusche, also eine Einheit, hinten nur eine Radlagerkartusche. Es sind KEINE zerlegbaren Schrägrollenlager. Bei denen wäre das mit dem leichten Erwärmen oder einem Vereisen des Achsstummels zur leichteren Montage möglich. Bei Lagerkartuschen ist ein Zerlegen einer unbrauchbar Machung gleich zu setzen.

Nach Werksvorschrift dürfen die Lager nicht zerlegt werden, sie sind sonst unbrauchbar und dürfen nicht mehr verbaut werden! Auch ist es einem technisch nicht Versierten unmöglich, einen herausgezogenen/herausgefallenen Lagerinnenring wieder in das Lager schadlos einzusetzen. Das geht zwar, aber nur im komplett ausgebauten Zustand. Wer das zerlegte Lager einzeln aufzieht, also den herausgefallenen Innenring auf den Achsstummel schiebt und dann das Lager mit Gewalt aufdrückt, zerstört das Lager komplett.
Hinten ist es ähnlich, wird beim Einsetzen der Achswelle der Innenring des Lagers herausgedrückt, so muss das Radlager wieder aus dem Schräglenker herausgezogen werden, was eine irrsinnige Arbeit ist.

Deshalb gibt es spezielle Spindel-Einziehwerkzeuge für Radnaben/Radlagerkartuschen die unbedingt verwendet werden sollten, sobald es auch nur das geringste Problem beim Aufziehen gibt, andernfalls ....:-(

Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum