Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Klima nachrüsten bei Eta aus '86? (Technik und Reparaturen)

Eric65, Straubing, Sonntag, 12.01.2020, 23:51 (vor 13 Tagen) @ MikE28

1500? Das dürfte so ziemlich das untere Ende sein.


Das ist der Preis, den ich für mich kalkuliert habe. Mit konkretem Angebot für eine fast komplette gebrauchte Anlage und allem, was an Neuteilen nötig gewesen wäre.

Bei der Klimaanlage gibt es etliche Hindernisse. Spender und Empfänger benötigen schon mal weitgehend ein ähnliches Baujahr sowie dieselbe Motorvariante. Ein M30 Spender passt nicht an M20 Halterungen, ebenso unterscheiden sich alle Motorvarianten in der Rohrführung. Ersatzleitungen gibt es nicht mehr neu...


Was nicht passt, muss passend gemacht werden. M20 mit Klima? :-D höchstens in USA...

Die nächste Hürde sind die Blenden im Innenraum. Hier die passende Farbe zu bekommen und dann auch noch ohne Löcher, Risse und auch wieder weitere Varianten. Eine Automatik hinterläßt nette Blechschraubenlöcher. Manche wurden ja auch mit Handy Haltern perforiert...


Passende Farbe? Ich hab Nutria, das kannst vergessen. Also nehmen was man bekommen kann und umlackieren.

Nett ist natürlich, daß das Klimagerät auch zum Heizgerät passen muß. 86 wurde das ja geändert, es ist nett wenn man eine 85er Heizung mit einem 87 Klimagerät paaren will. Wird nur nicht laufen...


Heizkasten mit Klimakasten hätte ich glaub ich komplett aus dem Spender bekommen.

Die Anlage, die man mir angeboten hat, war dann bei Kleinanzeigen drin, nachdem ich sie nicht genommen hab. Hat nur wenige Tage gedauert, bis die weg war. Sowas ist einfach eine riesen Glückssache, ob man alles auftreiben kann und ob das dann auch alles funktioniert. Ein defekter Kompressor, undichter Kondensator oder Verdampfer kann die Kosten dann nochmal deutlich hochtreiben.


Hallo Mike,

für 1500 kannst du das schon lange nicht mehr machen. Kondensator und Kompressor sind sowieso gegen Neuteile zu tauschen, die verschlingen alleine schon soviel, da sie die "fachgerechte Demontage" in der Regel nicht überleben und wenn, dann steht immer noch die Umrüstung von R12 auf R134a an. Hat das schon mal einer von euch gemacht? Wenn der Kompressor keine Eignung für 134a hat, muss der gegen ein Neuteil getauscht werden oder gegen einen geeigneten Gebrauchten, ... aber erst mal finden.
Dazu kommt, Klimaanlagen, die länger als zwei Jahre ausgebaut und nicht in Betrieb waren beginnen innerlich zu rosten/oxydieren, was die Sache noch zusätzlich kompliziert. Plug & play ist da gar nichts mehr. Beim E28 macht auch noch die komplexe elektrische Vernetzung von Heizung/Lüftung und Klimaanlage mit den Baujahrunterschieden große Probleme. Unterschiedliche/falsche Farben bei Konsolen/Blenden sind da das geringste Problem.... so mancher hat schon Probleme, seine Heizung zum Laufen zu bekommen, dann erst eine Klimaanlage?

Gruß Eric

P.S.: Die Klima für meinen E114 hat an die 3T Euro gekostet, ein paar Teile kamen tatsächlich aus den USA, extrem seltene Neuteile wie Kondensator und Verdampfer/Klimagerät, natürlich zum Goldpreis und in D nicht mehr zu bekommen. Alles Andere, Rohre, Schläuche, Halter, E-Satz, Lüfter, Steuergerät, bis zur kompletten Mittelkonsole ist selbst gebaut.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum