Die Euro 2 Aktion E12 und E28 IG für den Eta   |   Online-ETK   |   Online-ETK (modern)
Bild des Tages

Alternative zu Bilstein B8 Dämpfer (Allgemein)

M.S. @, Straubing-Bogen, Montag, 27.07.2020, 10:44 (vor 177 Tagen) @ KT-MR-535
bearbeitet von M.S., Montag, 27.07.2020, 10:49

"... so kaputt dass keine Wirkung mehr da war..."

Dann müßte man doch Ölaustritt sehen. Oder Schäden an der Kolbenstange... Riefen, Macken, Ölpampe...

Und noch was: man kann auch richtig Scheisse bauen, wenn man nicht das richtige Werkzeug für den Verschluss hat. Und ganz besonders, wenn vorher was anderes drin war... denn die Verschlüsse werden/wurden mit einem Drehmoment angezogen, das der normale Bastler und auch viele Werkstätten garnicht erzeugen können. Dann bleibt der Dämpfer lose und zerschlägt seine Abdichtung...

... was nicht am Dämpfer liegt, sondern an deformierten/rostigen Gewinden in den Federbeinen. Klappert dann auch nett wie ein Totalschaden...

Und selbst wenn neues Federbein: die Gewinde sind konisch... und das braucht anderes Werkzeug als so ne Wasserrohrzange oder das Fake Blech Schlüssele aus der Bucht ...

Eric und ich fahren Material über 30 Jahre alt und auch wiederum neuen Stoff: nie ein Problem von Bilstein gewesen... nur die Gewinde und der Verschluss. Den "richtigen" Schlüssel habe ich seit 30 Jahren, den Gewindeschneider M48x1,5 seit ein paar Jahren nachdem es mal einen losen Dämpfer im Federbein vom E30 gab...

Mittlerweile schneide ich die Gewinde allesamt testweise vorher mal durch... nicht daß die Verschlussmutter durch den Vorgänger oder Rost einen Showstopper macht und vorher das Drehmoment schon kommt durch vergnadelte Gewinde...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum